Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Nickel

Brauche dringend Hilfe! Mein Hund kann nach OP nicht mehr laufen

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Hundefreunde,

Wir haben ein kleinen 15 jährigen Jack russel Terrier namens Nickel, der vor 2 Wochen noch fit und total gesund schien! Wir sind mit ihm zu einem Tierarzt um ihn mal durchchecken zu lassen! Die Tierärztin empfahl uns dringend ihn den Zahnstein zu entfernen mit einer Vollnarkose! Wir waren uns sehr unsicher wegen des Alters aber die Ärztin sicherte uns zu das sie keine Bedenken hat da er noch sehr fit ist! Noch während der op schlug sie uns vor die Hoden zu entfernen da sie unterschiedlich groß sind! Alles soweit ok!

Wir ließen die Hoden untersuchen und es wurde ein Tumor festgestellt der aber nicht bösartig war! In der op nahm sie noch Blut ab und es stellte sich raus das sein ck Wert sehr hoch ist sowie Eiweiß, Eisen und ein paar weitere Werte waren nicht im normbereich! Die Tierärztin empfahl uns nierendiät Futter zu füttern! Alles schön und gut aber der kleine läuft seid seiner op nicht mehr die ersten Stunden danach schien noch alles gut! Er konnte schon ein paar Schritte gehen! Am Nächten morgen war es dann vorbei mit dem laufen er liegt seit 5 Tagen nur rum! Die Vorderpfoten kann er schon bewegen und auch damit etwas laufen wenn man ihn hinten stützt denn die Hinterläufe sind wie gelähmt... Wir waren schon mehrmals beim Tierarzt der ihn bereits 2 glukosespritzen und 2 Infusion gegeben hat! Wir wissen einfach nicht mehr weiter wie wir ihn zum laufen Kriegen?! Denn essen und trinken tut er und wenn man ihn hinstellt piescht er und lässt auch Kot!

Hat jemand ein Tipp, Erfahrung oder sogar Hilfe?

Liebe Grüße

Jana und Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat der Tierarzt getestet, ob er wirklich gelähmt ist?

Was hat er sonst so gesagt?

Bekommt dein Hund noch Schmerzmittel?

Erfahrung habe ich damit nicht, könnte mir aber auch starke Schmerzen als Ursache vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch ich habe keine Ahnung und kann sich nicht weiter helfen. .. eventuell einen anderen Tierarzt aussuchen !?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Tierarzt sagt das die Reflexe noch da sind! Ab und zu zittern seine Hinterläufe auch und er leckt sich dran aber laufen halt nicht! Sie hat ihm am Samstag ein Schmerzmittel mit cortison gespritzt was 7 Tage anhalten soll! Außerdem sagte sie das die nervenbahnen nicht beschädigt wären denn sonst würde er nicht Koten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn der behandelnde Tierarzt da nicht angemessen reagiert... würd ich dem was erzählen... :motz:

Oder mir - mit allen Befunden, RÖ Aufnahmen, Laborberichten SOFORT einen anderen Tierarzt suchen, besser noch in eine Tierklinik fahren.

Wartet nicht zu lange!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben jetzt ein Termin in der tierklinik! Allerdings erst morgen!

Aber vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen und kann uns etwas mit machen :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde dir auch dringend raten eine Klinik zu suchen. warte nicht so lange, alleine schon weil die Muskeln jeden tag schwächer werden und eine rehabiliesierung immer schwerer wird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er sonst an den Glieder usw keine auffälligkeit zeigt udn ja auch Kot absetzen kann, könnte ich eher auf Hirn schäden durch die Narkose tippen. aber wirklich sagen kann es dir nur ein TA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein hirnschaden?? Das hört sich nicht gut an.. Gibt es denn andere Sachen die dafür sprechen würden oder kann es auch was anderes sein?

Wir haben ja leider erst morgen den Termin!

Allerdings hab ich das Gefühl das es ihm jeden Tag ein ganz klein bisschen besser geht da er heute morgen auch zum trinken wollte und sich langsam vorgeroppt hat allerdings nur mit den vorder Beinen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dir dazu was erzählen. Mein Dackel war nach einer Kastration auch gelähmt! allerdings hatte der damalige Tierarzt eine Rückenmarksnarkose gemacht und dabei Das Rückenmark verletzt!

Vermute bei deinem Hund auch so eine Lähmung, vlt. beim lagern während der OP passiert?

Wie ist es mit dem Wasserlassen, funktioniert das? Und dein Tierarzt hat, glaube ich, nicht so die Ahnung, koten ist durchaus bei einer Lähmung möglich!

Suche schnellstmöglich eine Tierklinik auf und lass ggf. ein CT machen!

Wie ist es mit dem Stellreflex? Also wenn du ihn auf seine Beine stellst, mit der Hand unterm Bauch abstützt und vorsichtig eine Hinterpfote nach hinten abknickst, aber wirklich vorsichtig! korrigiert er dann? Also zieht selbst die Pfote wieder nach vorne?

Wenn du ihn vorsichtig in die Ballen der Hinterpfoten zwickst, zeigt er eine Reaktion?

Bei Emmy konnte der Tierarzt mit einer Klemme in die Hinterpfoten zwacken, null Reaktion.

Bin mal auf weitere Berichte von dir gespannt und wünsche dir und deinem Hund das es eine "harmlose" Erklärung gibt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.