Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
PitMichi

Pflanzlich & Fleisch trennen ...

Empfohlene Beiträge

Hab schon öfters gelesen das es besser sein kann den Planzlichen Teil getrennt vom Fleisch zu füttern. Ist es denn praktikabel morgens z.b. nur Flocken zu füttern, und abends nur Fleisch? Noch gibt es morgens TF, aber davon will ich weg. Hab auch noch kein TF gefunden welches er ohne "tuning" gerne isst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, ich kann keinen Unterschied feststellen, ob ich nun beides zusammen oder getrennt gebe.

Wenn dein Hund es veträgt, dann füttere es doch zusammen.

Ansonsten hält sich sich aber auch der Aufwand in Grenzen, es getrennt zu füttern ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich füttere auch alles zusammen und mach da kein grosses Gedöns

drauss.

Ich schaue dass in einem Monat alles auf dem Speiseplan steht und

fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man daas wirklich trennen soll,könnte ich mir nur erklären:

Weil Man Vitamine und Mineralstoffe nicht zusammen nehmen sll.

Also der Hund sowie wir ja auch nicht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mische das Gemüse immer mit dem Fleisch, sonst würde ich auf dem

Grünzeug sitzen bleiben. Niemals würden meine Jungs das so fressen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wen ich Fleisch pur fuettere, dann gibts beim Rotti Pups des Todes :D

von daher gibts immer gemischt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich füttere auch alles zusammen und mach da kein grosses Gedöns

drauss.

Ich schaue dass in einem Monat alles auf dem Speiseplan steht und

fertig.

Mach ich auch so :)

@chucker1977 : Warum Vitamine und Mineralstoffe nicht zusammen?

Erzähl mal dem Gemüse, daa Du erst die Vitamine möchtest und erst später beim Essen, wenn der Vitaminbedarf gedeckt ist auch gerne die Mineralstoffe mitnimmst ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

öhm,ja :D

So hab ich das mal gelesen.Was da nun dran ist ,weiss ich ehrlich gesagt auch nicht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Ich füttere auch alles zusammen und mach da kein grosses Gedöns

drauss.

Ich schaue dass in einem Monat alles auf dem Speiseplan steht und

fertig.

Mach ich auch so :)

@chucker1977 : Warum Vitamine und Mineralstoffe nicht zusammen?

Erzähl mal dem Gemüse, daa Du erst die Vitamine möchtest und erst später beim Essen, wenn der Vitaminbedarf gedeckt ist auch gerne die Mineralstoffe mitnimmst ;)

Sorry für OT, Skita dein Postfach ist voll :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hunde trennen

      Hallo ich bin nicht sicher ob es die gute Seite ist..aber ich versuche es Ich bin getrennt von meinem Partner und wir haben zwei kleine verwoehnte Hunde von 9 jahre und 7 jahre sie schlafen nicht zusammen im korb aber respektieren sich spielen und gehen meist zusammen raus sie finden es auch super alleine ausgelassen zu werden Meine Frage ist koennen die Hunde lernen nachts getrennt zu sein? Sie schlafen nun mal bei mir mal bei meinen ex partner das geht gut ist aber zeitaufwendig  Hat jemand eine Idee?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund verweigert plötzlich rohes Fleisch

      Hallo Zusammen,    ich hab zwei Tage übergangsweise Trofu (Wolfsblut Pferd) gefüttert, heute Abend gab es dann wieder rohes Kaninchen. Futtert Hund normal fröhlich rein aber nicht diesmal. Hunger hat er aber definitiv. Was kann da los sein? Das Fleisch riecht auch nicht schlecht.klar, Hunde riechen besser aber hab einmal vergammeltes Fleisch erwischt - igitt, hab mich fast übergeben bei dem Gestank - und selbst das hätte er am liebsten gefressen wenn ich ihn gelassen hätte.    Danke für Ratschläge. 

      in Hundefutter

    • Hunde trennen -drinnen und draußen

      Ich habe mir schon ganz viele Infos aus diesem Forum holen können. Nun habe ich etwas, wo ich keine Infos gefunden habe. Etwas zur Vorgeschichte: Wir haben eine 13jährige Dackel-Jack Russel Hündin, die sehr, sehr selbstbewusst ist. Sie lebt in einem 40qm Auslauf draußen. Das hat sie als Junghund selbst entschieden. Paula war anfangs ganz normal bei uns im Haus. Wir hatten einen kleineren Auslauf, in dem sie war, wenn wir bei der Arbeit waren. Unser Gedanke, dann muss sie nicht im Haus rumliegen, sondern kann draußen machen was sie will. Dann war es irgendwann so, dass sie nur noch raus wollte. Immer wenn wir alle drin waren, saß sie an der Tür und wollte raus. Irgendwann haben wir es dann zugelassen. Wir sind eh sehr aktiv, egal bei welchem Wetter, daher waren wir immer viel mit ihr zusammen. Der kleine Auslauf wurde auf 40qm ausgebaut, die Hütte wurde erweitert, Hund zufrieden. Recht schnell zog eine Freundin für sie ein, aber eher für unser Gefühl als für unseren Ersthund. Sie nahm das so hin.... Der Zweithund kam von der Straße, fand das Leben draußen auch gut und somit war die Konstellation sehr passend. Leider ist die Zweithündin zu früh verstorben und wir waren ein paar Jahre mit nur einem Hund. Nun ist wieder ein Zweithund eingezogen. Unsere alte Hündin nimmt den Nachwuchs halt so hin, wie beim letzten Mal auch. Erst war der Welpe natürlich mit drin, beim Züchter hat er aber auch Zeit im Zwinger mit dem Rudel verbracht. Nun das Problem: Der neue Hund ist sehr Menschen bezogen und ich denke, er ist draußen mit Ersthund, ohne Menschen nicht glücklich. Meine Idee, tagsüber soll der Junghund bei der Alten draußen sein, abends kommt er mit rein. Funktioniert das? Hat jemand so einen Fall zu Hause? Ich habe keine Sorge, dass die Alte eifersüchtig wird, sie will nicht rein. Aber wie ist es im Winter? Tagsüber für 3-4 Std draußen, ja auch wenn es kalt ist, dann rein ins warme Haus? Mein Mann ist von der Lösung 1 Hund drinnen, einer draußen gar nicht begeistert.

      in Hunderudel

    • Hund frisst nur Fleisch

      Hallo, mein Hund (kleiner Mischling ca. 10-11 Jahre) war schon immer ein sehr schlechter Fresser. Ich hab allemöglichen Futtersorten durch von Nass bis Trocken....   Das einzige was IMMER geht ist Fleisch. Ich hab versucht ganz wenig Gemüse/Obst unterzumischen. Es wird direkt stehengelassen.   Mein Hund ist herzkrank und bekommt Medikamente,zusätzlich Tropfen von einer Tierheilpraktikerin.   Nun meine Frage, gibt es hier Leute deren Hunde NUR fleisch fressen? Momentan koche bzw brate (mit Kokosöl) ich das Fleisch, hab bis auf Huhn und Rind auch nichts weiter ausprobiert. Ich wollte ihn langsam an rohes Fleisch gewöhnen, was wäre da für Senioren geeignet? Und ich habe gelesen das grüner Pansen ganz gut wäre..auch als Ausgleich wenn dee Hund Grünzeug verweigert. Wie oft sollte ich das geben, falls er das frisst?   Danke schonmal!

      in BARF - Rohfütterung

    • Fleisch und wurstfreie Hundekekse

      Ihr würdet mir sehr helfen wenn ihr mir einige Rezepte sagen würdet, die dem Hund auch gut schmecken. Ich habe einen Hund mit einem Lebershunt. Er bekommt Diätfutter, das er nicht besonders toll findet.  Da ich ihn aufpäppeln muss, würde ich ihm gerne mal ein Leckerli anbieten das nicht aus Diätfutter besteht. Schon mal Danke sagt der magere Herr Spätzle 

      in Hundefutter


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.