Jump to content
Hundeforum Der Hund
Pit63

Eine Frage zum Lammknochen

Empfohlene Beiträge

Hallo :) ich hoffe, es gab die Frage nicht schon 100 mal, aber über die Suchfunktion bin ich nicht weiter gekommen. Ich hoffe, dass ist hier die richtige Rubrik für die Frage.

Bei uns gibt es an Ostern eine Lammhaxe und nun wollte ich gerne wissen, ob Daisy den Knochen haben darf. Im Internet gibt es verschiedene Meinungen dazu. Darf sie ihn nur roh bekommen, oder kann ich erst eine Soße damit ansetzen? Ich habe da keinerlei Erfahrung, da Daisy bis jetzt nur mal einen extra gekaufte Knochen bekam und selbst mit dem (Schinken Knochen) war ich nicht so ganz einverstanden und unsicher, ob der wirklich so geeignet war.

Gruß Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Knochen immer nur roh geben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OK, dankeschön. Ich war nur etwas irritiert... am Sonntag in der Landsendung ging es auch um eine Lammhaxe und die Frau meinte dann, nach dem Soße ansetzen und auskochen könnte sie den Knochen dem Hund geben.

Danke, Gruß Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar Knochen immer NUR ROH! Aber kennt dein Hund Knochen, ich meine ist er die gewohnt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie hat mal einen Schinkenknochen bekommen. Extra im Tierladen gekauft und dann habe ich gelesen, Hunde sollen keine Schweineknochen haben. Und roh, war der ja auch nicht, obwohl er ja extra für Hunde war. Daher bin ich bei der "Knochenfrage" ehr unsicher.

Vertragen hat sie den Knochen gut, keine Verstopfung. Daisy lebt erst ein Jahr bei uns, was sie die 9 Jahre vorher gewohnt war, weis ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
[...es gab die Frage nicht schon 100 mal, ...

doch, scho... ;)

Aber egal, nochmal:

wie Wolke07 und Joss the Dog schon geschrieben haben, sollte man Knochen nur roh geben.

Durch die Hitze verändert sich die Knochenstruktur. Die Peptid-Bindungen werden aufgebrochen und das Kollagen heraus gelöst - im Prinzip ist das Gelatine - sehr vereinfacht kann man sagen, die Weichmacher sind weg. Dadurch verändert sich das Splitterungsverhalten.

Solche Knochen zu füttern kann 100 Mal gut gehen, aber eben auch schief. Dann können die unflexiblen Splitter z.B. die Darmwand durchstoßen und einen Lebensbedrohliche Situation auslösen - die oft zu spät erkannt wird, weil der Vorgang schleichend und erst Tage später zu Symptomen führen kann.

Das gleiche gilt für Schweinefleisch. Im Prinzip ist gegen deutsches Schweinefleisch nichts einzuwenden, wenn der Hund es gut verträgt. Abgeraten wird von Schweinefleisch nicht, weil es minderwertiges Fleisch wäre, sondern weil es mit dem sog. Aujetzky Virus infiziert sein kann. In Deutschland wurde dieser Virus schon lange nicht mehr nach gewiesen. In anderen Ländern schon. Und da oft nicht 100% bekannt ist woher das Fleisch kommt und der Virus für Hunde tödlich ist, ist man auf der sicheren Seite wenn man Schwein generell meidet.

Was die gekauften Schinken Knochen anbetrifft - die sind idR getrocknet was die Knochenstruktur in Takt lässt. Allerdings ist minderwertige Ware manchmal nicht Luft getrocknet sondern Salz-getrocknet. Das kann bei Hunden zu starkem Durst und Durchfall führen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für die Antworten! Jetzt blicke ich besser duch. Wie geschrieben, wenn man was über Google sucht bekommt man zwar viele Antworten, doch die sind oft sehr unterschiedlich.

Ein schönes Osterfest wünschen Petra & Daisy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.