Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
Juline

Mein Hund besteht fast nur aus Erbmasse ;-)

Empfohlene Beiträge

Ich muss euch was erzählen :)

Seit einer Woche ist mal wieder Tschulis Mutter bei uns zu Besuch.

13924542mn.jpg

Und was soll ich sagen, ich bin mal wieder baff, ich hab hier fast sowas wie eineiige Zwillinge.

Es ist nicht nur die Art und Weise, wie sie sich bewegen. Wie sie gucken, sich auf dem Rücken wälzen, grunzen und jodeln, Futter verteidigen (wollen würden), andere Hunde anpöbeln, eifersüchtig sind, maulen und sich freuen, Junghunde maßregeln, mit den kleinen Katern umgehen und sogar wie sie spielen (selten und grob). All das ist fast identisch in der Ausführung, nur graduell bissel mehr oder weniger heftig.

Die Vorlieben ähneln sich genauso wie Abneigungen und Feindbilder. Es sind haargenau die gleichen Hundetypen, die Gepöbel auslösen in haargenau gleicher Intensität, und die gleichen, die süß gefunden werden.

Die Beurteilung von Reizen, die Reaktion auf Reize, fast identisch.

Aber vor allem das Verhalten, von dem ich dachte, das sei mindestens 50% durch Umwelt und Erziehung geprägt: fast gleich trotz völlig anderer Kinderstube, anderer Frauchen (Erziehungsstile) und Lebensumstände.

Ich glaube ab jetzt nicht mehr dran, dass Wesen und Verhalten durch 50% Genetik und 50% Umwelt entsteht. Hier bei den beiden sehe ich mindestens 90% Genetik.

Kennt ihr auch solche Eltern-Kind-Paare, die fast der gleiche Hund sind?

LG Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Eltern/ Kind Paare kenne ich nicht, ich habe keinen Kontakt zu Dylans Vermehrern.

Aber dank Internet habe ich einige Hunde gefunden, die die gleiche Mutter haben.

Im Vergleich sind sich die Hunde sehr ähnlich. Gerade was das Verhalten und das Wesen betrifft.

Mir wurde damals erzählt das Dylans Großmutter eine absolute Deckenfetischistin ist. Ohne Decke geht sie nirgendwo hin. Noch nicht mal an die Haustür.

Und Dylan ist genauso. Er kam mir schon mit meiner Bettdecke über dem Rücken entgegen. :D

Wenn ich mich abends aufs Sofa begebe und mich in eine Decke einwickle, muß er auch gleich drunter.

Nachts haut er mir immer mit der Pfote auf den Kopf wenn ich ihm aus Versehen die Decke weggezogen habe.

Das scheint also auch erblich zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du darfst aber nicht vergessen, dass die Mutter auch Umwelt ist und durch Erziehung und Tradierung viel beiträgt. :)

Mein Mutter-Tochter Paar zuhause zeichnet sich übrigens nicht durch frappierende Ähnlichkeit aus, gerade im Wesen sind die zwei sehr verschieden.

SG

Viktoria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aber dank Internet habe ich einige Hunde gefunden, die die gleiche Mutter haben.

Im Vergleich sind sich die Hunde sehr ähnlich. Gerade was das Verhalten und das Wesen betrifft.

Hast du sie persönlich kennen gelernt?

Die Sache mit der Decke ist der Hit :)

Du darfst aber nicht vergessen, dass die Mutter auch Umwelt ist und durch Erziehung und Tradierung viel beiträgt. :)

Die paar wenigen Wochen? Klar, es mag sein dass einige Verhaltensweisen abgeschaut sind, etwa aggressive Reaktion auf gefühlte Bedrohung, Dominanzverhalten. Dazu muss aber zuerst auch die Veranlagung da sein. Kein Welpe zeigt Verhalten nur durch Beobachtung des Verhaltens der Mutterhündin, wenn nicht schon die Bereitschaft dafür in den Genen steckt. Oder sehe ich das falsch?

Und vieles von dem Verhalten, welches heute fast gleich ist, konnte sich Töchterchen nicht abgucken in den ersten 8 Lebenswochen. Wie zB das Verhalten fremden Hunden gegenüber -das ist übrigens das, was mich am meisten beeindruckt. Wie ähnlich das ist. Unglaublich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Luke ist auch wie sein Vater , man erkennt sogar die selben Gesichtszüge .. ( und die sleben Tupfen )auch bei einem Bruder die Verwandschaft eindeutig zu sehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja, mir ist auch so ein Fall bekannt.

Witzig dabei ist, dass es sich um Mischlinge handelt und dass alle Welpen des Wurf ganz anders aussahen, nur Mutter und die bewusste Tochter sehen fast gleich aus. :D:D:so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.