Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
vreni76

Milztumor - Infos erbeten

Empfohlene Beiträge

Hat jemand von euch Erfahrung damit?

Bei meinem Hund, 12 Jahre, wurde kürzlich eine vergrößerte Milz festgestellt.

Röntgen und Ultraschall haben gezeigt, dass keine Metastasen auf Lunge, Herz und Leber zu sehen sind und somit wurde die Milz samt Tumor (ca. faustgroß) entfernt.

Laborergebnisse stehen noch aus, ich gehe aber davon aus, dass es sich um einen bösartigen Tumor handelt. Demnach könnte es natürlich sein, dass Krebszellen im Blut sind und irgendwann irgendwo streuen.

Mir ist bewusst, dass die Lebenserwartung nicht mehr allzu hoch ist.

Allerdings möchte ich meinem Hund noch eine angenehme Zeit ermöglichen, bevor es Zeit wird, ihn gehen zu lassen.

Hatte jemand schon einen ähnlichen Fall?

Kann ich den Hund irgendwie unterstützen (Homöopathie, Ernährung, Futterzusatz).

Bitte um Erfahrungsberichte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Immer Mist so ein Befund, aber so wie du schreibst war es noch so früh daß noch keine Metastasen in anderen Organen zu sehen sind.

Shari´s Mutter Summer wurde ein kindskopfgroßer Milztumor entnommen als sie etwa 10 Jahre alt war. Der Tumor war schon geplatzt und der Tierarzt gab ihr für die OP eine Chance von 20%. Die OP verlief gut und Summer ist vor einigen Wochen im Alter von fast 16 Jahren gestorben.

Shari hat vor ca. 10 Wochen die Milz entfernt bekommen da bei einer Ultraschalluntersuchung 2 Tumore festgestellt wurden. Bei ihr war GsD alles gutartig und sie war schon ein paar Tage nach der OP wieder ganz die alte, musste sie ausbremsen da sie schon mehr wollte als sie durfte.

Die Aufgaben der Milz werden lt. Tierarzt nach und nach von anderen Organen übernommen. Man kann dem Hund Mittel geben um das Immunsystem zu unterstützen, ist aber wohl nicht unbedingt notwendig.

Wünsche deinem Hund daß er noch viele schöne Jahre vor sich hat!

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von meiner Bekannten der 14jährige Rüde wurde auch operiert, er hatte 2 kleine und einen größeren Tumor an der Milz.

Die OP hat er trotz Herzfehler sehr gut verkraftet und es ging ihm sehr schnell viel besser.

Die OP ist inzwischen fast ein Jahr her und sie geben weiter keine Zusatzmittel, es geht ihm sehr gut =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.