Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
jule26

Schlechter Tag

Empfohlene Beiträge

Muß mich mal wieder ausheulen.Dachte heute wäre ein guter Tag.Nein wurde dann doch noch sehr unschön.

Hatte heute frei von den Kids und wollte mal Jule wieder mehr Bewegung verschaffen.Gedacht und getan.

War mit ihr mal alleine fast 2 Stunden spazieren.

Auf den letzten Kilometern passierte es dann.Der durchgeknallte Jacki raste mit Kind an der über den Damm auf Jule zu.

Dieser kleine Giftzwerg steht ja schon bei den HH nicht im Gehorsam und nun laßen sie ein cirka 10 jähriges Kind damit laufen.Durch die Glätte schlitterte die Kleine und viel hin.

Das bei Jule.

Ihr glaubt nicht wie mir Angst und Bange wurde.

Ins Platz legen ging nicht,da der Jacky zu ihr hinzog.Also blieb mir nichts anderes übrig außer Jule auf ein fremdes Grundstück zu ziehen.

Diese drehte total an der Uhr.

Gut das ich weiß wo hier Hunde hinter den Zäunen sind.

Die HH sind auch nicht zugänglich.Aber damit habe ich nicht gerechnet.

Wie kann man so unverantwortlich ein Kind mit Wissen über die Durchgeknalltheit des Hundes laufen laßen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puh, da hast du aber gut gehandelt. Glücklicherweise ist nichts passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oje, hört sich echt nach einem doofen Tag an. Super, dass Du so schnell richtig,reagiert,hast :kuss:

Ja,ja,leider,gibt es,auch solche HH :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Astrid..Mir blieb nichts anderes übrig.

Dieser kleine Rüde stürzt sich auch bei den HH auf jeden Hund.Trotzdem laßen sie den immer wieder ohne Leine laufen.

Mehr Sorgen bereitete mir das Kind.

Dies hätte böse ausgehen können.Das Mädchen rutschte Bäuchlings an der Leine über die Fahrbahn.Direkt auf Jule zu.

Den Rüden mußte ich schon des öfteren unsanft auf Abstand halten bis endlich die Besitzer eintrafen.

Morgen werde ich noch mal zu den HH gehen.Heute wäre es bestimmt von mir nicht sachlich geblieben.

Jule lief danach nur unter Druck von mir nach Hause.Sie stand einfach nur noch unter Anspannung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das klingt gefährlich :o Vor allem für das Kind, wenn sie bäuchlings über die Fahrbahn gezogen wird.. ich bin kein Vertreter von "Kinder in Watte packen", ich weiß das man manche Fehler zulassen muss, um dem Kind Lebenserfahrung zu emöglichen, aber das gehört nicht mehr dazu.

Schade das die Eltern nicht zugänglich sind, dass würde es leichter machen da etwas zu unternehmen.

Du hast Dich richtig verhalten :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da es sich bei uns dort nur um eine ruhige Seitenstraße handelt,war dies mein kleinstes Problem.

Es fuhr auch kein Auto zu diesem Zeitpunkt.

Leider sind die HH nie zugänglich.

Es war aber auch das erste Mal,das ich dieses Mädchen mit dem Hund sah.Denke eher es ist die Enkeltochter.

Der Mann rennt immer hinter seinem Hund in Latschen hinterher.Der Rüde hört wirklich null.

Er hat sich damals schon mit meinem verstorbenen Rüden angelegt.Als er dann auch Jule anging,war mir klar der tickt nicht richtig.

Die Frau ist da schon etwas einsichtiger oder mir gegenüber sagen wir mal vorsichtiger.

Heute ging es aber um ein Kind.Kinder und Jule geht garnicht.Dann lieber eine Rauferei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohje, gegen Dummheit ist leider kein Kraut gewachsen. Anders kann ich mir das Verhalten der Leute nicht erklären...

Ich kann verstehen dass Du einen ordentlichen Schrecken bekommen hast, in so einer Situation wär ich sicher alles andere als gelassen geblieben. Zum Glück hast Du schlimmeres verhindern können..

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe heute mal bei den Leuten geklingelt.

Was soll man sagen.

Es tut Ihnen leid und sie haben sich bei mir bedankt.

Ich bin heute auch wieder gelaßener.Nur Gestern war ich sehr wütent.

Der Hund stellte ja für mich nicht wirklich eine Gefahr da.Es ging mir um das Kind.

Gut ist auch gewesen,das ich die Häuser und ihre Bewohner dort kenne.Soll ja nun kein neues Hobby von mir werden,fremde Grundstücke einfach zubetreten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jule,

mir läuft es kalt den Rücken runter, wenn ich dann hier im Forum lese, dass eine 12-jährige und ihre 9-jährige Schwester mit ihren Eltern einen Golden Retriever in die Familie aufnehmen wollen und sie von IHREM Hund spricht und dass sie mit ihm professionell Dummytraining machen möchte usw. Wenn man dann darauf aufmerksam macht, dass Kinder mit so einem Kaliber wohl überfordert sein könnten, kommt es nicht an.

Ich verstehe die Eltern nicht, die ihre Kinder allein mit einem Hund gehen lassen. Schon gar nicht, wenn bekannt ist, dass der nullkommajosef hört. Es ist einfach nur schlimm! Gut, dass nicht mehr passiert ist und dass du so gut reagiert hast.

Haben die Leute nach deinem Besuch denn eingesehen, dass das so nicht geht? Ich hoffe es sehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut das die Eltern, oder Grosseltern einsichtig waren. Ich hoffe, das das Kind nie wieder

mit dem Jacki allein losgelassen wird, bevor es nicht älter und kräftiger ist.

Ich wünsche Dir für heute einen entspannten Spaziergang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.