Jump to content
Hundeforum Der Hund
Vanne

BARF Futterplan und Futterlieferanten

Empfohlene Beiträge

So, ich schon wieder.

Wie erstelle ich einen Futterplan zum Teil-Barfen? Und wo bezieht ihr eure Zutaten her?

Friert ihr alles ein und holt es dann am Abend vorher raus und lasst es langsam auftauen oder bereitet ihr soviel vor, dass es sich im Kühlschrank hält.

Fragen über Fragen????!!!!! :Oo

Ich hoff eich bekomm das alles hin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Broschüre von Swanie Simon kennst du? Da stehen schon eine Menge Informationen drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich empfehle Dir die Broschüre von Swanie Simon :)

Lies Dir das mal durch.

Ansonsten gibt es im Internet ganz viele Anbieter, die rohes Fleisch liefern. Tackenberg zum Beispiel oder Pansen - Express, aber wenn Du die Suche hier benutzt im Forum, bekommst Du ganz viele Beiträge, in denen gute Adressen aufgelistet sind - gute Adressen, bei denen es Fleisch auch aus guter Quelle befindet, kein so ein Billigzeugs, das wäre mir persönlich auch noch wichtig.

Beim Auftauen gehen die Meinungen auseinander - da gibt es soviele Möglichkeiten.

Viele sagen, das Fleisch sollte möglichst schnell aufgetaut werden, sprich aus TK raus und im warmen Wasserbad schell aufgetaut. Wiederum andere legen das Fleisch in den Kühlschrank und lassen es langsam auftauen.

Dann gibt es Personen, die das Fleisch aus der Verpackung holen und bei Zimmertemperatur auftauen lassen :)

Ich habe alles schon ausprobiert und keinen Unterschied gefunden, ehrlich gesagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wozu bestellen und Porto und hohe Preise zahlen?

Sie hat einen Top-Anbieter in Sachen Qualität und Preis im Ort, der hat auch die Broschüre vorrätig. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Auch "Natural Dog Food" von Susanne Reinerth ist empfehlenswert als Lektüre...

Wie schon im anderen Thread geschrieben, würde ich an deiner Stelle nicht nur Teil-Barfen, sondern komplett umstellen.

Anregungen zu Futterplänen findest du in den beiden genannten Büchern/Broschüren und auch im Netz.

Zutaten kaufe ich in einem örtlichen Barf-Laden und z.T. im normalen Supermarkt. Hierzu gibt es aber auch ein Kapitel in "Natural Dog Food".

Teils teils, da ich 1x in der Woche samstags Fleisch einkaufen fahre, füttere ich SO/MO und bei diesem Wetter momentan auch DI morgen aus dem Kühlschrank/vom Balkon ( :D ) und den Rest der Portionen friere ich ein und taue es dann entsprechend auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist denn da in Tönisvorst? Bin jetzt aber neugierig :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Tönisvorst ist ein "interessanter" Mann, der hat so viel Fleisch, der verkauft das sogar. Der beliefert eh einen großen Teil der kleineren Anbieter und Versender. ;-)

Riesige Auswahl, extrem gute Preise und passgenauer Service. Wenn ich mal nach Deutschland rüberfahre, dann sehe ich zu, dass ich da vorbeikomme und den Kofferraum voll mache. Für 40kg Fleisch und Knochen zahle ich max. 30 Euro. Und bekomme alles, wie ich es möchte. Also gewolft, nach meinen Wünschen gemixt oder am Stück. Genial ist das Zusägen der fleischigen Knochen genau nach den Bedürfnissen meiner Hundis.

Ok, er sieht abenteuerlich aus. Aber die Fleischqualität ist 1A und der Service stimmt.

Die nächsten guten Quellen für frisches Fleisch, die auch großverbraucherfreundlich sind, kenne ich erst wieder in Duisburg oder eben Dirk in Grevenbroich(futterfundgrube).

Tiernahrung Mario Schattmann

Tempelsweg 36

47918 Tönisvorst

Tel.: 02151/9359071 Fax: 02151/9359072

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke schön :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Frittentüte, danke für den Tipp.... Bin völlig überrascht, dass es sowas gutes hier bei uns gibt.

Werd direkt Dienstag mal hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht erschrecken, falls er selbst bedient :-)

Nett sind sie allemal und der Service stimmt.

Wenn ich manches Fleisch am Stück im Kühlschrank habe, muss ich aufpassen, dass mein Mann es nicht aus Versehen in einen Braten verwandelt.

Der hat auch fertig eingefrorenes. Aber ich sehe lieber, was ich kaufe und stelle dann Tagesportionen zusammen.

Und mach dir keinen Stress.

Ich taue mal im Kühlschrank auf, mal einfach so, mal an der Luft und notfalls in der Mikrowelle, die Hunde leben noch.

Allerdings lagere ich das meiste Fleisch in einer Futtergrube, da ist es eh nur leicht kühl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.