Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
wolke07

Erkältung - Wolke hat's erwischt :-(

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

So nachdem Wolke nun die letzten Tage ziemlich mäkelig mit dem Futter war und allgemein einen ziemlich schlappen Eindruck gemacht hat, sind wir heute mittag zur Tierklinik gefahren.

Hatte ihr ja " unterstellt" , dass sie nun langsam verwöhnt ist, was das Fressen angeht :o

Aber man hat ja so ein Bauchgefühl...wenn was nicht so astrein ist.

Nun ja, die Digge hat's erwischt und hat sich eine Erkältung eingefangen. Fieber hat sie zum Glück keines. Heute morgen als ich gemessen hatte, war die Temperatur 38,4 und beim Tierarzt dann 38,8.

Hat dann zwei Spritzen bekommen, eine gegen die Entzündung im Hals (TA hat ziemlich leicht einen Husten bei ihr auslösen können) und eine zur Unterstützung des Immunsystems.

TA meinte da wir doch ziemlich am Anfang der Erkältung gekommen sind, wird erstmal kein Antibiotika benötigt. Am Dienstag gehen wir nochmal hin, da bekommt sie nochmal eine Spritze.

Ob ihr's glaubt oder nicht, bisher hatte keiner unserer Hunde eine Erkältung (zumindest von uns bemerkt). ist für mich/uns echt Neuland.

Bei einem unserer Spaziergänge derletzt hat die Dame sich regelrecht in einer richtigen Pfütze gerekelt...der ganze Rücken war nass, kann mir vorstellen, dass sie sich das da eingefangen hat.

So jetzt ist laut Tierarzt erstmal Hundekontakt Tabu. Weiß von Euch jemand wie lange das so sein sollte, bzw. Ab wann sie nicht mehr ansteckend für andere Hunde ist? Hatte ich vergessen zu fragen.

Die Maus tut mir so leid, liegt nur da und schläft, trinkt zwar einigermaßen normal, aber frisst ziemlich wenig. Dadurch ist ihr wohl schlecht, weil sie viel Gras frisst.

Zum Glück hat sie heute Abend ihre Portion von heute morgen gefuttert, wenigstens das.

Für Tipps, was ich ihr gutes tun kann, bin ich dankbar.

Liegt jetzt eingekuschelt in ihrem Körbchen zugedeckt und schläft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke! Hühnersuppe ist eine Güte Idee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dir leider , nee glücklicherweise ( unsere Hundis

hatten das noch nie ) , keinen Rat geben .

Wünsche Wolke , aber GUTE und schnelle BESSERUNG :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Muffin hatte erst vor 14 Tagen eine Erkältung. Hat auch eine Spritze fürs Lösen des Schleims bekommen und eine fürs Immunsystem!

Dann bekam ich noch ein Pulver mit Bisolvon! 3x täglich eine Messerspitze!

Das ganz hat sich ca 1 1/2 Wochen hingezogen.

Er hatte das 2012 auch. Da war sein Husten stärker und er bekam AB Spritze und Tabletten.

Hundekontakt durfte er haben, Tierarzt sagte, die stekcen sich schon an, wenn wir von einer Erkältung gar nichts merken, und wenns schon soweit ist dann steckt er nicht mehr an!

War aber trotzdem vorsichtig. Bei uns im Gebiet hatten das die ganzen kleinen Hunde!

Hab ihm auch noch Hühnersuppe gegeben und viel Wärme und Schlaf!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für die Links, ist auch so mal sehr interessant.

Wünsche Euch allen ebenfalls noch Frohe Ostern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sie es auch im Hals/Husten hat: ergänzend zur Medizin Fenchelhonig.

Direkt vom Löffel wenn sie mag, oder in etwas lauwarmen Tee gelöst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Besserung dem Wölkchen :kuss: gut das ihr gleich zum Tierarzt gefahren seid.

Nun gehts ihr bestimmt bald besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Wenn sie es auch im Hals/Husten hat: ergänzend zur Medizin Fenchelhonig.

Direkt vom Löffel wenn sie mag, oder in etwas lauwarmen Tee gelöst.

Fenchelhonig habe ich nicht im Haus, tut's da auch normalen Honig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.