Jump to content

Klasse! Du hast unser großes Hundeforum gefunden. 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem FacebookGoogle oder Instagram account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
himbeerdadi

Füttert ihr Fett zu?

Empfohlene Beiträge

Mir hat neulich jemand erzählt, das bei dem Barf Fleisch welches man so gefroren kaufen kann, der Fettanteil zu gering sei und man Fett (Rinderfett, Pferdefett etc.) zufüttern soll ?!

Macht das von euch jemand bzw. welches Fleisch ist besonders fett ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich füttere kein Fett zu, füttere aber recht durchwachsenes Fleisch an dem durchaus auch sichtbar Fett dran ist. Da meine Maus eher auf ihr Gewicht achten muss (bzw. ich auf ihres) schneide ich das eher manchmal weg.

Ich habe auch in diversen Barf-Büchern nichts über die Notwendigkeit von zusätzlichem Fett gelesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich eben auch nicht...habe diese Aussage zum ersten Mal gehört und fand sie ziemlich fragwürdig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, weil ich sonst Unmengen Getreide in den Hund stopfen müsste.

An normalen Tagen gibt es bei uns für etwas über 40kg Hund gut 250g Fett, wenn er hart gearbeitet hat oder jetzt bei Frost viel geschwommen ist, auch mal 400-500g. Unser Futterfleisch hat selbst rund 14% Fett, das gibt mein Lieferant an.

Ich bevorzuge Schafsfett und Flomen, notfalls nehme ich Schweineschmalz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich füttere Fett zu bei Bedarf (Deckeinsatz, Trächtigkeit, Gewichtsabnahme....), Dann nehme ich Lammfett oder füttere Schweinebauch.

Normal und dauerhaft nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo bekommt ihr dieses Fett denn her ? Ist das normales Schweineschmalz aus dem Supermarkt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

An normalen Tagen gibt es bei uns für etwas über 40kg Hund gut 250g Fett, wenn er hart gearbeitet hat oder jetzt bei Frost viel geschwommen ist, auch mal 400-500g. .

Du fütterst täglich 250 g Fett zusätzlich zum normalen Futter dazu ?

Was arbeitet denn dein Hund täglich das er so einen Bedarf hat ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Schweineschmalz aus dem Supermarkt, das sind so Pakete wie Butter.

Das Schafsfett hat mein Futterhändler so: http://www.barf-natur.de/pages/bakery/reines-schafsfett-16.php (Nur Beispielseite, ich kenne diesen Shop nicht)

Der führt auch Flomen, das sind dann so fettige Klumpen, wie man sie hinten aus dem Bauchraum von Hähnchen, Enten oder Gänsen abziehen kann.

Tante Edith:

Wir bereiten uns auf die niederländische PH1 vor. Generell ist das nicht so anstrengend, aber Herr Wibbelfott hat nicht das beste Nervenkostüm und verbrennt allen vor Aufregung Massen. Aufgeregt ist er im Prinzip immer, wenn er gefragt sein könnte, also wenn mein kleiner Zeh zuckt. :Oo Aber ich darf mittlerweile allein duschen. :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Kommt drauf an wieviel Fett am Fleisch dran ist, soweit mir bekannt wären 20-25%Fett am Fleisch ideal ..

......und wieviel wir unterwegs sind.....

Da ich recht selten Energie in Form von Kohlehydraten zufüttere , muss die Energie ja iwo herkommen...und übers Protein ist es zwar möglich aber schwieriger für den Körper...

Ich lasse sämtliches Fleisch so wie es ist , sprich Fett am Herzkranz , Pansen , kaufe vorwiegend durchwachsenes Fleisch und habe für "Notfälle" noch Rinderfett eingefroen , gekauft hab ichs hier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das übrigens keine so riesige Ration, wie es jetzt mit 250g Fett zusätzlich klingt.

Er bekommt einen etwas erhöhten Proteinanteil, also etwa 120g Rohprotein am Tag. Zuerst fleischige Knochen und Fleisch, Innereien nur im Grammbereich.

Da ich keine Kohlenhydrate und kaum Gemüse füttere, komme ich für einen Hund von über 40kg auf eine Portion von etwa 800g/Tag. Das sind trotz extremer Nervosität und viel Bewegung und Schwimmen nur 2% des Körpergewichts. Bei Trockenfutter geht bei ihm unter 600g gar nichts, wenn man sich das nass vorstellt, wird das eine gruselige Menge.

Das passt sicher nicht zu jedem Hund. Aber das ist doch das tolle an den eigenen Rationen: Man passt es an, bis es für einen Hund ideal ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wer füttert oder fütterte hier Marengo oder Thetis Futter?

      Hallo,   erst mal frohe Weihnachten!   wer fütterte oder füttert längere Zeit das Futter Thetis Kreas Trofu oder Dose oder Marengo?   Gerne auch PN.   Möchte mich mit Gleichgesinnten austauschen und keine BARF Diskussion auslösen 😉

      in Hundefutter

    • Podenco, was füttert Ihr ???

      Hallo, habe im Internet gelesen man soll einem Podenco möglichst leichtes , gut verwertbares Futter geben ???!!!   Also ich zitiere:  "Seiner Anatomie und Konstitution entsprechend kommt er besser mit leichtem , gut verwertbaren Futter zurecht als, als mit einem Übermaß an Nährstoffen"   Was haltet Ihr davon, was füttert Ihr Eurem Podenco ??   danke und einen schönen Tag

      in Hundefutter

    • Füttert jemand VeggieDog grainfree?

      Da in meinem Umfeld verschiedene Hundehalter total begeistert von dem Futter sind, habe ich es heute auch mal bestellt und probiere aus, was meine Hunde dazu sagen und wie es ihnen bekommt.  Laut Berichten wird es sehr gerne gegessen, gut vertragen und der Output ist optimal. Man kann Fleisch dazu mischen oder es lassen.  http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_trockenfutter/green_petfood/534930   Ich denke ja, dass es eigentlich Schnuppe ist, ob Trockenfutter vegan oder mit Fleisch ist und könnte mir gut vorstellen, dass die Hunde da nicht mal nen Unterschied bemerken, aus was die Kroketten geformt wurden.    Füttert es hier jemand?     

      in Hundefutter

    • >>„Hallo, ich bin fett!“, sagt Lindy West<<

      Das habe ich gerade gelesen und fand das unheimlich bereichernd - gerade für mich, die Menschen sowieso soweit es möglich nihct (mehr) nach ihrem Äußeren beurteilt. Ich habe vor einigen Jahren mich geradezu selbst konditioniert, das Äußere sehr weit hinten anzustellen. Denoch erwische ich mich mal, oberflächlich zu sein.

      Kennt jemand das Buch? Ich denke, ich werde es mir kaufen.

      https://www.jetzt.de/feminismus/feministin-schreibt-uebers-dicksein  
      Am leichtesten kann ich bei Menschen übrigens die Figur ausblenden, das hat mir niemals Probleme bereitet, auch habe ich selbst kein Problem mit meinem Körper. Doch andere Dinge fallen mir sehr schwer und auch wenns ums Dicksein geht, könnte das schon spannend werden.

      in Plauderecke

    • Wer füttert Christophorus getreidefrei trotz Futtermilben Allergie?

      Gondi hat ja futtermässig alles so weit durch. Ich hatte Gondi ja umgestellt von Nassfutter auf Rohfütterung . Da bekam er im April / Mai eine Magendrehung , da wurde mir davon abgeraten , weil Gondi am liebsten Pansen und Blättermagen gefressen hat und dadurch die Gefahr, wegen der Bakterien größter wäre/ ist. Dann bin ich zurück zu Rinti sensible, da Gondi auf Rind ( in Dosen und getrocknet allergisch reagiert , roh hat er es seltsamerweise gut vertragen ). Ebenso ist er gegen Lamm , Kuhmilch , Hausstaub und Futtermilben allergisch. Mit dem Rinti sensible , war ich eigentlich zufrieden und Gondi hat es gern gefuttert. Nun hab ich mich ausführlich im Geschäft beraten lassen. Da wurde mir gesagt, das Rinti nur M.st ist. Nun habe ich wie geschrieben mit dem oben genannten Futter angefangen. Bisher verträgt Gondi es super. Hmmm....Eigentlich wollte ich kein Trofu füttern , auch allein schon wegen der Allergie. Füttert es noch jemand und kann mir seine Erfahrungen mitteilen?

      in Hundefutter


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.