Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
Eponine

Suche einen Rat: Unberechenbarer Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich habe vielleicht einen Fehler bei der Rubrik gemacht, aber suche unbedingt einen Rat um mit meiner fast dreieinhalb Jahre alten deutschen Schäferhündin umzugehen.

Wir haben große Probleme mit dem Hund, da das Alphatier recht selten da ist und wir seltsamerweise ein Hundetrainingsbuch gekauft haben, das sehr veraltet ist und recht schmerzhafte Erziehungsmetoden empfielt.javascript:;

Diese haben wir aber nicht benutzt, da wie kein Vertrauen in diesem Buch hatten.

Auf jeden Fall ist sie sehr aktiv und kaum ruhig zu bekommen, trotz dreimal täglichem Auslauf im Wald und exzessivem Wurf von Stöckchen.javascript:;

Sie jagt gerne, was nicht umbedingt sehr schlecht ist, wenn sie das Reh, etc. nicht gefangen hat und den Weg zurück schnell findet, aber sie hat auch große Probleme mit anderen Hunden, sie hatte also "Einzelunterricht" in der Hundeschule, der nichts gebracht hat.

Ich denke das kommt daher, dass sie, als sie eine Welpe/Junghund war von dem Besitzer eines sehr kleinen Hundes, als sie näher kam, stark getreten wurde und möchte vielleicht uns vor solchen Hunden beschützen oder so. Mit Menschen hat sie keine Probleme und mit Fahrrädern und anderem auch nicht mehr.

Doch das Problem ist letztendlich, dass sie manchmal plötzlich abhaut um einen Hund zu jagen, oder anzugreifen, den wir nicht gesehen haben, da wir sonst immer Umwege gehen um niemandem zu begegnen.

Wenn sie also in ihrem Element ist, nützt Rufen, Schreien und alles andere nicht um sie Inne halten zu lassen. Wir rennen immer nach, was man nicht tun sollte, aber wir haben keine andere Wahl, bevor noch etwas sehr furchtbares passiert.

Ich bitte also um eine ernstzunehmende Hilfe, bevor ihr den Kopf schüttelt und bedanke mich schon im Vorraus!javascript:;

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem Alphatier verstehe ich nicht? Habt ihr noch einen zweiten Hund? Sie jagt und das ist eigentlich nicht schlecht??? Das ist hoffentlich nicht dein Ernst.

Wenn Euer Hund Probleme mit anderen Hunden hat und nicht abrufbar ist, würde ich dringend raten sie angeleint zu lassen und erst mal an dem Grundgehorsam und dem Rückruf zu arbeiten. Extremes Stöckchen werfen würde ich sein lassen und eher eine Auslastung wählen die sie nicht körperlich so hochpuscht, sondern geistig auslastet. Suchspiele vielleicht.

Wenn eine Hundeschule nicht passte würde ich dir raten dich nach einer anderen umzuschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau vor solchen Hundebesitzern wie dir graut es mir, die wissen das ihre Hunde gefährlich sind und andere angreifen und sie trotzdem offline laufen lassen. Deswegen Schleppleine ran und einen guten Trainer suchen! Mehr kann ich dir nicht raten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Sie jagt gerne, was nicht umbedingt sehr schlecht ist, wenn sie das Reh, etc. nicht gefangen hat und den Weg zurück schnell findet

Ich hoffe jetzt mal, dass dies ein Scherz sein soll? Oder glaubst du, dass ein Reh es auch witzig findet von einem Schäferhund gehetzt zu werden?

Könnte für euren Hund auch tödlich enden, wenn ein Jäger ihn dabei erwischt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt mal unterstellt, daß die TE sehr ungeschickt formuliert hat, wiederhole ich den Rat mit der Schleppleine und empfehle dringend den Besuch einer guten Hundeschule (oder Trainer).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

google mal nach Fotos von gewilderten, von Hunden gerissenen Wild. Grausam diese Bilder und das willst Du einem Lebewesen antun, nur, weil Du Deinen Hund ohne Leine im Wald laufen lässt, der keinen Meter weit hört?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Sie jagt gerne, was nicht umbedingt sehr schlecht ist, wenn sie das Reh, etc. nicht gefangen hat und den Weg zurück schnell findet

Ich hoffe jetzt mal, dass dies ein Scherz sein soll? Oder glaubst du, dass ein Reh es auch witzig findet von einem Schäferhund gehetzt zu werden?

Könnte für euren Hund auch tödlich enden, wenn ein Jäger ihn dabei erwischt

Vielleicht meint er oder sie, dass der Hund glücklicherweise immer zurückfindet und dass deswegen noch nichts Schlimmes passiert ist?

Sehe ich aber dennoch genau, wie die anderen: Abgesehen von der Gefahr fürs Wild, kommt man ganz schnell in Teufels Küche. Charly ist mir auch schon abgedüst, als wir beide noch sehr jung waren. Ich bin tausend Tode gestorben, aus Angst, er könnte dem Jäger vor die Flinte laufen. Und trotzdem ist es mehr als einmal passiert. Naja, man wird vernünftiger.

Jedenfalls gehört der Schäferhund ganz, ganz, ganz dringend angeleint. Es kann jedem von uns passieren, dass der Hund plötzlich auf einen anderen losgeht o.ä., aber wenn man um die Gefahr weiß, die vom eigenen Tier ausgeht, dann muss man alles tun, um andere zu schützen!

Das mit den Stöckchen seh ich wie Windig; Suchspiele fänd ich ebenfalls sinniger.

Seit wann habt ihr den Hund denn? Vielleicht könnt ihr auch einen Trainer zu euch nach Hause kommen lassen, der sich die Situation mal vor Ort ansieht und das Ganze besser beurteilen kann?

LG Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es sind immer noch Osterferien, das Wetter ist schlecht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum steht'n da eigentlich immer "javascript"? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Warum steht'n da eigentlich immer "javascript"? :???

Weil 1. noch Osterferien sind und den Kiddies bei DEM Wetter langweilig ist und der Beitrag aus/von einem anderen Forum rauskopiert wurde! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.