Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Vanne

Welche Kommandos beim Radfahren?

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich weiß, ich nerve mit meinen Fragen :-)...

Fahre mit unserer Maus jetzt fast täglich zum feld mit dem Rad. Das klappt soweit auch ganz gut,also für ihre Verhältnisse gut. Sie hat ein Halti ums Maul,weil sie sonst garnicht zu händeln wäre und das andere der Leine ist am Geschirr fest gemacht. Sie läuft rechte neben dem Rad. Da sie grundsätzlich andere Hunde snpringt und bellt muss ich immer sehr voraus schauend fahren und anhalten wenn ich etwas "derartiges" nähert. Jetzt habe ich gelesen, dass ihr uren Hunden rechts und links fürs Abbiegen beigebracht habt und wollte mal fragen was ihr sonst noch so für Kommandos verwendet wenn ihr radfahrt und wie ihr euren Mäusen das beigebracht habt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Links, Rechts, langsam, steh, Go (für schneller), Pipi (dann darf er in die Büsche wenn er muss) :D

Vorwärts für das Anfahren. Stopp als Notsignal

Ich lass Buca aber ziehen. Da hab ich ihn 2 Meter vor mir und wenig Möglichkeiten einzuwirken ausser mit der Stimme

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir brauchen die Kommandos:

recht (für rechts abbiegen)

left (für links abbiegen)

links (links neben mir laufen)

slowly (langsam)

stright (geradeaus)

stop (anhalten)

return (zurück)

Dazu muss ich aber sagen, dass wir meist ohne Leine unterwegs sind und er, weil wir nicht auf der Straße fahren auch immer links läuft.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wen dein Hund aber Leute anspringt würde ich erst den Grundgehorsam festigen bevor ich mit halti Rad fahre ( am Rad sollte man das nicht benutzen )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

wen dein Hund aber Leute anspringt würde ich erst den Grundgehorsam festigen bevor ich mit halti Rad fahre ( am Rad sollte man das nicht benutzen )

Wieso sollte man das Halti am Rad nciht benutzen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wir haben als Kommandos:

Lauf - fürs Losfahren

SchnellSchnellSchnell - um schnell beispielsweise über eine Kreuzung zu kommen

Rüber - wenn sie mir vors Rad gerät

Langsam - Tempo vermindern

Stopp - für stehen bleiben.

Da lang (ich strecke dabei den jeweiligen Arm aus zur Richtungsanzeige) - Ich habe eine Rechts-Links-Schwäche, nur verbal würde in einer Katastrophe enden. Paula schaut kurz hoch zu mir und gut ist.

Dazu noch die üblichen Verdächtigen, wie Sitz, Nein etc.

Mit Halti würde ich auch niemals Fahrrad fahren. Ein Halti ist - richtig angewendet - ein Ausbildungsmittel und kein Führhalfter.

Wobei... Könnte man nicht ein Bockhalfter oder ein Fohlenhalfter dran machen? Irgendwo hab ich das mal gelesen - irgendwo in einem Forum oder so. Das ist jetzt übrigens kein Vorschlag! Eher OT.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm...ich gebe meinem Hund am Fahrrad gar keine Kommandos. Eigentlich achtet er so gut auf mich, dass er erstaunlich schnell weiß, was ich als nächstes machen will (z.B. anhalten oder abbiegen).

Ich gebe allerdings auch zu bedenken, dass ein kläffender und zerrender Hund am Rad ziemlich gefährlich ist. Üb das lieber erstmal ordentlich ohne Fahrrad. Sowas kann richtig fies in die Hose gehen.

Ich habe mir mal die Gelenkkapsel meines kleinen Fingers gerissen und mein gesamtes Gesicht aufgeschürft, weil mein Hund wegen einer Ente eine Vollbremsung hingelegt hat. Leider haben wir unser Training ohne Rad erst danach begonnen. :Oo Sowas würde ich jedem anderen gern ersparen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag
Originalbeitrag

wen dein Hund aber Leute anspringt würde ich erst den Grundgehorsam festigen bevor ich mit halti Rad fahre ( am Rad sollte man das nicht benutzen )

Wieso sollte man das Halti am Rad nciht benutzen?

Ich stelle mir das ziemlich gefährlich vor.

Es kann immer mal passieren, dass man unvermitelt hastig ausweichen muss oder aus irgendeinem Grund stürzt. Da bekommt der Hund bei etwas schnellerem Tempo einen Ruck am Halti, der sicher mehrere Kilo Kraft hat.

Schon beim Spazieren "kann" man den Hund mit einem Ruck am Halti ernsthaft verletzen. Welche Kräfte da einwirken, wenn man auf dem Rad unterwegs ist, möchte ich ehrlich gesagt nicht ausprobieren.

Und ich schließe mich an: Mit einem unzuverlässigen Hund würde ich nicht Radfahren. Es kommt immer mal vor, dass von hinten oder von der Seite ein Hund auftaucht. Der eigene sollte dich dann nicht gleich vom Rad holen, wenn er den Artgenossen vor dir entdeckt.

edit: Besondere Kommandos benutz ich eigentlich nicht, bloß das übliche "Ran" mit einem Handzeichen, auf welche Seite der Hund soll. ist der Hund angeleint, sage ich nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

fürs rechts am Rad laufen benutze ich "aki" (ist wohl aus dem spanischen und bedeutet: hier), wie beim SPazierengehen "Fuß" (wenns nötig ist) , also an meiner linken Seite.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also wir versuchen das auch gerade aber bei uns ist es nicht so toll zum Fahrrad fahren..

Ich benutze:

Fuß - für links neben mir

Hand - Für rechts neben mir

Auf - Für schneller

rechts bzw. Links für abbiegen

Easy - langsamer

Stop - anhalten

Allerdings sind wir noch am üben und das klappt alles noch nicht sooo super :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.