Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
BorderFrischling

Begleithunde-Vorbereitung: Hund ist gelangweilt von Fußarbeit

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle,

bin beim Ideen suchen auf das Forum gestoßen und musste mich gleich anmelden. Hoffe es stört euch nicht, wenn ich gleich mit einer mir wichtigen Frage starte.

Seit September 2011 habe ich eine Border Collie Hündin (Callie). Sie ist mein erster Border Collie und eine sehr ruhige und ausgeglichene Vertreterin. Wir machen zusammen Agility wo wir beide richtig aufblühen. Um Turniere laufen zu können arbeiten wir gerade an der Begleithundeprüfungsvorbereitung, die Prüfung ist Mitte Mai.

Bis März lief das Training super und ich habe mir keine Gedanken gemacht. Jetzt läuft sie sehr gelangweilt, leicht ablenkbar und auch etwas entfernt von mir neben her. Die Ablage und der Vorsitz klappen super, aber Fuss will sie im Moment gar nicht. Ich muss dazu sagen bzw. schreiben ;), dass Callie von Mitte Februar bis Anfang April läufig war. Ob es damit zusammen liegen kann. Vor Callie hatten wir nur Rüden, daher ist alles etwas neu für mich. Ich habe beim Training schon alles versucht z.B. mit Futtertrieb, mit Spiel- oder Futterbelohnung sobald sie schaut und gut läuft, eine Runde toben und Fangen spielen, alles was sie gern macht, aber nichts hilft. Jetzt habe ich mal eine Woche gar nichts gemacht und bin heute Morgen mit ihr auf den Hundeplatz in der Hoffnung, dass sie wieder etwas mit macht, aber leider Fehlanzeige.

Habt ihr vielleicht eine Idee, wie ich sie wieder motivieren kann, damit sie wieder Spaß am Fusslaufen hat ohne Druck. Oder meint ihr es liegt an der Läufigkeit bzw. an der Hormonumstellung und einer evtl. Scheinschwangerschaft?

Über Tipps, Ratschläge und Idee wäre ich sehr dankbar, da ich nur das Beste für sie will und ihr keinen Druck machen möchte.

Viele liebe Grüße

Simone und Callie :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie gestaltest du die Fußarbeit?

Immer nah am Schema?

Oder immer neu und abwechslungsreich?

Wie lange dauert eine Übungseinheit?

Eine Scheinschwangerschaft kann das natürlich beeinflussen. Hormone oder Langeweile sind die naheliegenden Möglichkeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich trainiere individuell . Mal eine gerade Strecke Fuss, dann mit Winkel, mal 10 Schritte mal mehr oder weniger. Viel Spiel zwischendrin. Trainingseinheit am Anfang war 2x 5-10 Minuten am Tag im Moment nur 5 Min sm Tag um das schnelle Platz und Sitz zu vertiefen. Das Schema laufe ich nur 1x vor der Prüfung mit Callie. Allein aber öffter um es mir einzuprägen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist Callie denn ansonsten fit? Oder könnte es sein, dass sie Schmerzen hat?

Meine Olivia war im Alltag ziemlich unauffällig, aber auf dem Hundeplatz mochte sie irgendwann nicht mehr arbeiten. Am Ende stellte sich heraus, dass sie Schmerzen hatte(Niere) und deswegen kaum noch zu motivieren war.

Wenn sie aber normal draußen gelaufen ist, ist uns das nicht wirklich aufgefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Callie ist fit. Sie macht auch Agi ohne Probleme und auch sonst ist sie nicht zu bremsen beim spielen und toben, ob mit mir oder anderen Hunden. Es ist nur die Fussabeit bei der sie nicht zu motivieren ist. Der Abruf zum Vorsitz macht sie auch sehr gern und ohne Einschränkungen.

Bin einfach ratlos :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles, was mit als Trainingsmöglichkeit einfällt, passt nicht zum Termin zur Prüfung, leider.

Wenn sie generell halbwegs läuft, würde ich es so lassen und nur wenig trainieren. Schließlich reichen 42 Punkte. ;) Ihr strebt ja in nächster Zeit keine Obedience-Karriere an.

Vielleicht hat jemand anderes noch eine zündende Idee, die sich schneller umsetzen lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ausser nen paar aufmerksamkeitsübungen durch Winkel und Kreise laufen und Tempowechsel fällt mir auch nichts ein.

Das stumpfe gradeaus würde ich bis zur Prüfung vermeiden..

Vlt noch ein bisschen Positionsarbeit.

Und das Intervall vlt nochmal verkürzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Hilfe :)

Ich werde jetzt erst mal 2 Wochen nur Ablage und die Grundposition mit Nachrutschen und Winkel üben. Laufen werden wir erst in zwei Wochen wieder. Wenn sie dann immer noch nicht motiviert ist, dann verschieben wir entweder die BH oder wir versuchen es und hoffen, dass alles andere klappt und wir nicht zu viele Punkte verlieren, dass es noch zu 42 Punkten reicht. Wenn es an den Hormonen liegt, müsste es ja in zwei Wochen zu sehen sein, ob sie wieder etwas besser läuft. Ich will ja nicht, dass sie nur hochschaut und läuft, sondern mir ist wichtig, dass sie einfach nur dicht neben mir läuft und ab und an zu mir hochschaut und sich trotzdem auf mich konzentriert, wie beim spazieren gehen, wo sie immer mal leicht zur Seite schaut um zu sehen was ich mache ;)

Mal sehen was ich in zwei Wochen zu berichten habe :D Ich gebe die Hoffnung nicht auf und denke positiv :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu :)

Mein Rüde hatte auch schnell keinen Bock mehr auf Fuß-laufen. Er blieb dann stehen, ließ die Ohren hängen und selbst wenn ich fröhlich herumgeträllert habe, hatte er keine Lust mitzumachen.

Ich hatte immer den Eindruck, er würde denken "Ja, kenn ich... ist voll öde"

Für die Prüfung bei uns hat es gereicht, und ansonsten mach ich so selten wie möglich "Fuß" mit ihm. Das hilft dir nicht wirklich weiter bei deiner Frage, aber ich dachte ich schreib mal, dass du nicht alleine da stehst mit so einem Hund ;)

Insgesamt ist Lemmy sehr schnell gelangweilt, wenn er Dinge die er schon kann zu oft wiederholen soll. Einmal ist prima, zweimal ok, gegen Keks. Aber dann bockt er und bleibt einfach stehen und verweigert.

Da es bei mir nicht auf irgendwas ankommt, hab ich beschlossen es dann eben sein zu lassen und freue mich (auch wenn es nur Einbildung sein sollte) über meinen so schlauen HUnd :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lemmy

Danke, dass hilft mir schon sehr zu wissen, dass ich nicht allein mit dem Problem bin :D

Callie ist auch sehr schnell von was gelangweilt, dass sie kennt oder kann. Ist auch bei den Spielzeugen so. Heute ist das gut, morgen schon wieder nicht. Am Anfang hab ich den Fehler gemacht und ständig das Spielzeug gewechselt. Jetzt mach ich das nicht, mehr, da sie das total ausgenutzt hat und wir ständig auf der Suche nach neuen tollen Spielsachen waren. Wenn sie jetzt keinen Bock auf ihr Spielzeug hat, dass wird eben mal nicht gespielt, am nächsten oder spätestens übernächsten Tag ist dann wieder großes INteresse ;)

Sie ist eigentlich sehr verfressen, was am Anfang auch gut geholfen hat beim Aufbau der UNterordnung, aber selbst das zieht nur noch bedingt.

Hab auch schon mal probiert einen Napf hinzustellen und mit ihr dann zu üben und wenn sie es gut mach darf sie dran. Hab den Tipp von einer Freundin bekommen die im Herbst die BH gemacht hat. Das hat ganz gut geklappt, aber sie schaut dann während dem laufen oft mal zum Napf und bei jedem geflüstere wie "gut" und "fein" und so will sie losstürmen. Mir ist dass für die Prüfung dann zu unsicher.Nicht das sie über den Platz düst um ihren Napf zu suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.