Jump to content
Hundeforum Der Hund
Theresa

Nächtliche Unruhe

Empfohlene Beiträge

Du schriebst gerade, das sie nochmal säuft wenn du das Licht ausmachst. Ich denke das sie dann Nachts wirklich nochmal rausmuss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

also zu dem saufen sage ich nur, das Wasser für die Hunde

steht hier draußen und drinnen.

Nachts im Schlafzimmer gibt es bei uns kein Wasser.

Noch nie. Wenn wir ins Bett gehen, dann gehen wir ins Bett

und die Tür ist zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leg ihr doch einfach ein getragenes T-shirt von dir mit ins Körbchen vielleicht reicht ihr der Geruch um zur Ruhe zu kommen.

Ich denke auch das sie deine Nähe sucht aber wenn du nicht möchtest das sie ins Bett kommt dann mußt du natürlich konsequent bleiben.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

Klar, es ist keine schlechte Idee, wenn der Hund jederzeit ans Wasser kann, aber ich denke, wenn der Hund tagsüber ausreichend Wasser bekommt, sollte die Nacht problemlos zu überstehen sein :)

Muss auch dem Rest zustimmen, vielleicht sucht sie auch einfach nur deine Nähe, Hunde aus dem Tierheim/Tierschutz haben meist Verlassensängste...

Seytan hat etwa ein halbes Jahr gebraucht, bis sie das angefangen hat zu begreifen, dass sie nichtmehr weg muss...

LG Lucy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

meine darf auch ins Bett, ist aber sehr selten daß sie mal länger als ne Stunde drin bleibt. Sie schläft lieber im Körbchen , seufz.

Aber ich würde auch sagen das sie raus muß und auch ab und zu kontroliert ab du auch wirklich noch da bist.

LG Ute & Emma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, wenn sie vor dem Schlafen oder mittendrin noch mal ordentlich

säuft wäre das nich ganz auszuschließen aber ich glaube sie sucht die Nähe..

Mein Eindruck wenn ich das lese.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal vielen Dank für die vielen Beiträge :).

Ich hab ihr schon etwas getragenes von mir ins Körbchen gelegt (t-shirt). Das neue Körbchen (eigentlich ein Liegebett) ist heute gekommen und ich bin gespannt, wie es kommende Nacht wird.

Ich werde auf jeden Fall mit ihr raus gehen, wenn die Unruhe wieder los geht.Die Tür bleibt diese Nacht auch mal zu .., vielleicht hilft es ja!

Ich bin sehr gespannt!

Dass sie verlustseinsängste hat denke ich trifft zu ... sie läuft mir auch den ganzen tag hinterher, wenn sie nicht gerade tief und fest schläft (was sie tagsüber hauptsächlich macht, wenn ich weg bin). Hach die süße tut mir leid ...., sicherlich hat sie einiges durchgemacht. Daher kann ich ihr auch nicht richtig böse sein. Ich versuche sie wirklich zu verstehen und es auch so anzugehen. Aber wenn einem der Schlaf fehlt, wird man schon mal kiebig, leider :(.

Lg Theresa+Luna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Teresa

Versuch dich mal in deinen Hund hinein zu versetzen.

sie kommt von der Strasse.

Ihr ganzer Lebensrythmus hat sich verändert.

Zuwendung durch Menschen kennt sie wahrscheinlich wenig oder gar nicht.

Dann kommt sie zu dir.

Am Anfang beäugt sie ihr neues Rudel ,stellt fest ob sie erwünscht ist

Und jetzt nachdem sie festgestellt hat das sie erwünscht ist versucht sie Nachts das Natürlichste von der Welt ,für einen Hund, Kontaktliegen.

Ist dir aufgefallen wie viele hier beschreiben das ihre Hunde ins Bett dürfen,die Hunde das aber wenig nutzen.

Dem kann ich mich anschliessen.

Je jünger desto häufiger Kuschelstunden im Bett.

Da nicht verboten auch kein besonderer Reiz.

Und meistens ist uns das sowieso zu eng und zu warm.

Für deine Kleine aber ,die von der Strasse kommt ein wichtiger Schritt zum Rudelzusammenhalt,den sie mit zunehmender Sicherheit auch wieder aufgeben wird.

Besonders wenn ihr alternativ ein sicherer Rückzugspunkt ein eigenes Lager angerboten wird

Und noch ein kleiner Rat:

Hundehaare kann man entfernen ,Bettzeug waschen

die Seele eines Hundes ist nicht so einfach reparabel.

L.G.

Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klasse Beitrag Elvira, Du sprichst mir aus dem Herzen. :respekt:

=)=)=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

was das Trinken betrifft - meine können auch nachts an ihr Wasser - dann nimm doch den Napf abends einfach mit in dein Zimmer.

Meine Hunde dürfen auch ins Bett...meine Hündin macht das eher selten, aber mein Rüde macht nichts lieber als nachts und auch tags im Bett zu liegen...aber wie gesagt, dass bleibt jedem selbst überlassen.

Ich denke auch, dass sich deine Maus erst an die neue Situation gewöhnen muss. Vielleicht macht aber auch einer deiner Mitbewohner nachts komische Geräusche...

Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass deine Nächte bald wieder ruhiger werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nachts Unruhe und Juckreiz

      Hallo, mein Welsh Terrier Loki hat seit einiger Zeit Probleme. Es begann mit starkem Juckreiz inkl. Winseln und Loki bekam darauf hin Apoquel Tabletten vom Tierarzt. Da mir diese aber zu viele gesundheitliche Nebenwirkungen haben können, habe ich selber auf Cetirizin Tabletten umgestellt und es geht eigentlich ganz gut. Morgens bekommt er eine halbe Tablette, abends eine weitere.   ABER nachts wird er fast jede Nacht wach..meistens gegen 4Uhr oder 5Uhr.... Erst dachte ich, dass er sein ,,gr

      in Hundeerziehung & Probleme

    • starkes Speicheln und Unruhe

      Hallo, ich habe mich gerade eben angemeldet, weil ich mit unserem Hund einfach nicht mehr weiter weiß. Seit gestern morgens "sabbert" und speichelt Keks ganz massiv. Mir kam es gestern so vor, als könne er nicht richtig schlucken. Vormittags fing er dann an immer mal wieder seinen Kopf nach vorne-oben zu recken (er hat aber nicht versucht zu würgen). Also sind wir dann mittags noch zu unserem Tierarzt gefahren.  Bei der allgemeinen Untersuchung war nichts auffällig (keine Schmerzäußeru

      in Hundekrankheiten

    • Nächtliche Unruhe

      Hallo meine Hündin lizzy ist 12 Jahre und ein kleiner Mischling und kommt ursprünglich aus Griechenland. Wir haben sie jetzt seit 3 Jahren. Sie hat mich heute morgen um 5 Uhr geweckt indem sie meine Hand angestubst hat war sehr unruhig hechelte heftig und sprang ins Bett ( was sie sonst nicht macht wenn mein Mann dabei ist. Er war auch im bett) sie suchte meine Nähe und hat sich ganz dicht an mich gelegt. Das ging eine Weile so, wir haben sie gestreichelt da war sie ruhiger . Was könnte das gewe

      in Hunde im Alter

    • Nächtliche Unruhe, starkes Hecheln, schnelle Atmung im Ruhezustand - Wer kennt das?

      Hallo Zusammen, ich bin neu hier, muss mich auch noch vorstellen. Habe einen zweieinhalbjahre alten Golden Retriever Rüden, der seit einem guten halben Jahr nachts ständig hechelt und unruhig ist, ohne für mich erkennbaren Grund. Wenn ich dann mit ihm nach draußen gehe, steht er nur ganz ruhig rum, als wüßte er nicht, was los ist. Tagsüber zeigt er diese Symptome nicht, jedoch braucht er nach Spaziergängen oder Training unheimlich lange, um "runterzukommen". Das heißt, er hat noch lange danac

      in Hundekrankheiten

    • Nächtliche Krämpfe in den Beinen

      Hallo an das Forum, ich bin neu hier und hoffe auf einige Antworten auf meine Fragen, bzw. mögliche Ursachen. Ich lebe auf Fuerteventura und habe hier seit einigen Jahren zwei Hunde. Der eine, ich habe ihn seit Februar 2015 ist eine Mischung aus Chihuahua und eventuell Terrier. Er ist wohl ca 5 Jahre alt. Genau kann man es bei den Fundhunden hier auf der Insel ja nie genau sagen. Er ist recht munter und spielt auch gerne und ist auch sehr gelehrig. Aber eines macht mir doch große Sorgen. Er

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.