Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
MingMing

Bezugsperson mit 14?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich hab mal eine Frage kann man mit 14 Jahren (Mädchen) eine Bezugsperson für eine Kromfohrländerwelpen (Weibchen) sein? (Ich habe schon oft auf Hunde aufgepasst)

Danke schon mal :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:) Hallo,

ja das kann man.

Der Hund sucht sie aber seine Bezugsperson selber aus :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hunden ist das Alter egal, das Auftreten, die Persönlichkeit ist wichtig

Sind Ferien heutzutage wirklich so langweilig???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt auf den Menschen an, prinzipiell ja.

Wenn die Person souverän ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das geht. Ich habe meinen ersten eigenen Hund auch mit 14 bekommen, er hat sich gleich an mich gebunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner hat sich auch an mich gebunden... aber Bindung ist nicht gleich Führung!

Wenn ich sowas zulassen würde dann nur in Begleitung mit einer guten Hundeschule, mit 14 IST man noch ein Kind, und es fehlt einfach an Erfahrung wie man mit einem Hund richtig umgeht und ihm Sicherheit gibt.

Bei uns ist es gewaltig in die Hose gegangen :( ( der Hund war WIRKLICH gefährlich, was vielleicht auch an dem Mix lag Irischer Wolfshund x Bouvier)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Wenn ich sowas zulassen würde dann nur in Begleitung mit einer guten Hundeschule, mit 14 IST man noch ein Kind, und es fehlt einfach an Erfahrung wie man mit einem Hund richtig umgeht und ihm Sicherheit gibt.

Das kann ich so unterschreiben.

Hier war es zwar nicht gerade eine Hundeschule, aber ohne die anfängliche Hilfe von Eltern, Verwandten mit Hundeerfahrung, dem Forum hier und bestimmten Büchern hätte ich es sicher nicht so geschafft wie ich es geschafft habe. Und das obwohl schon etwas Hundeerfahrung vorhanden war durch die vorherige Hündin.

Bei uns ist es gut gegangen, was sicher auch an der richtigen Unterstützung zum richtigen Zeitpunkt lag. Es gibt zwar noch die eine Baustelle, aber da wird dran gearbeitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Spaziergang ohne Bezugsperson

      Hallo ich wende mich mal wieder mit einem kleinen Problemchen an euch Und zwar ist die letzten 6 Jahre immer meine Mutter mit Sammy gelaufen. Ich war zwar oft mit, aber meist nur "Begleitperson" Jetzt ist es so, dass meine Mutter Nachmittags keine Zeit mehr hat, und deshalb gehe ich dann mit Sammy. Das Problem ist, dass er einfach nicht richtig mitlaufen will. Sobald wir aus der Tür sind, bleibt er immer stehen, schaut zurück usw. Auch Spielzeuge und Leckerchen helfen nicht wirklich... Habt ihr Ideen, wie wir das in den Griff bekommen können?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Bezugsperson

      Hallo erstmal , ich habe mich heute gerade angemeldet und hab ein paar fragen . Also ich bin 15 Jahre alt und seid 1 1/2 Wochen haben wir einen Welpen . Meine frage ist wie und wann ich seine Bezugsperson werden kann & wie ich mich für ihn interessant machen kann . Ich habe ihn schrecklich lieb und könnte mir jetzt schon kein leben mit ihm vorstellen aber ich bin total eifersüchtig wenn er bei meiner Mutter oder Bruder oder sonst wem ist , ist das schlimm und wie stelle ich das ab ? Jetzte schon vielen dank und ganz liebe Grüße

      in Hundewelpen

    • Bezugsperson

      Hallo, wie ihr vielleicht wisst hole ich mir einen Labrador aber kann ich eigentlich mit meinen 13 1/2 Jahren die Bezugsperson für einen Labrador sein (ich hab den Hund nur bis er 1 Jahr alt ist)??? Bitte um Hilfe MingMing

      in Hundewelpen

    • Wie sehr leidet ein Hund, wenn er seine Bezugsperson verliert?

      Hallo Ihr lieben, immer wieder erwische ich mich,wie ich darüber nachdenke, wie schlimm es wohl für einen Hund sein mag,die Bezugsperson zu verlieren.... Eigentlich egal ob er abgegeben wird,im Tierheim landet oder die Person verstirbt. Kennt ihr da Geschichten drüber oder habt sowas schon selbst erlebt? Vergeht dieses Leid wenn man sich gut um den Hund kümmert?

      in Plauderecke

    • Wie werde ich Bezugsperson?

      Wie einige von euch vermutlich schon mitbekommen haben, bekommen wir im Januar unseren Welpen. Leider hat sich die Mutti der Kleinen einen etwas doofen Zeitpunkt (aus meiner Sicht) ausgesucht um läufig zu werden. So werden die Welpen jetzt in etwa 1- 2 geboren und kommen dann in ihr neues Zuhause, wenn meine Weihnachtsferien vorbei sind und die nächsten würden erst wieder im März anstehen. Also wird sich Vormittags, wenn ich in der Schule bin, und auch immer mal wieder Nachmittags meine Mutter oder auch mein Freund um den Welpen kümmern. Ich werde auf alle Fälle die restliche Zeit mit ihm verbringen. Habe auch alle meine anstehenden Termine in dem ersten Jahr so geplant, dass er wirklich überall mit kann. Jetzt aber meine Frage, reicht das aus, um die "wichtigste" Bezugsperson zu werden? Der Kleine soll ja nach meinem Abitur in 3 Jahren mit mir mit. Allerdings hätte ich Schwierigkeiten damit, ihn von meiner Mutter wegzuholen, falls sie die Bezugsperson wird (was bei ihrem Beruf jedoch nicht wirklich praktisch wäre auf die dauer). So, hoffe ihr versteht meine Bedenken. Danke euch für eure Antworten Falls noch Fragen wären, ich bin kurz essen, komme aber gleich wieder.

      in Hundewelpen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.