Jump to content
Hundeforum Der Hund
AnjaCO

Ausflüge/Sozialisation vs. Leinenführigkeit

Empfohlene Beiträge

VIELEN DANK für eure zahlreichen Antworten ... ich habe mir alles durchgelesen und verstehe auch die Argumentationen - keine Angst, wir wollen sie absolut nicht überfordern. Die erste Woche war sie wie gesagt fast nur hier zu Hause und im Garten, Spaziergänge gibt es noch nicht.

Wir haben auch gedacht, mensch, in einer neuen Situation, da wird sie eh bei uns bleiben und nicht wie wild an der Leine ziehen, daher wollten wir es mit Halsband+Leine erstmal probieren. Heute dann das erste mal zur Welpenspielstunde - da mussten die Leinen dran, klar hat unsere erstmal geguckt aber dann gings los. Sie hat sich total über die anderen Hunde gefreut und wollte zu ihnen. Dann zog sie und wir sie in einer Tour zu uns gelockt. Sie kommt dann auch auf ihren Namen hin angelaufen, aber hopst 10 Sekunden später wieder weg. Genauso Geländeerkundung - alle anderen Welpen waren schon zwischen 16 und 20 Wochen alt, waren noch ganz vorsichtig - unsere lief völlig angstfrei rum, ging durch Tunnel und über Wippen, fand sie alles klasse. Nur die Leine, die war da irgendwie die ganze Zeit im Weg (uns sie kannte die Leine ja bisher auch nicht draußen auf freier Fläche). :Oo Ich bin mir also nicht mehr so sicher, ob sie auch in anderen Situationen nur bei uns bleibt, da sie sehr neugierig und unerschrocken ist.

Vielleicht sollten wir das mit dem Geschirr doch nochmal überdenken bzw. mit unserem Trainer sprechen. Ich fand das nämlich heute gar nicht schön, wie sie da manchmal in ihrem Übermut in das Halsband gebrettert ist :(

Weil ihr auch meintet, viele Geschirre sitzen nicht gut, welche empfiehlt ihr denn generell eher?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerade in der Welpenzeit ist es nicht einfach ein passendes Geschirr zu finden. Und wenn´s denn mal passt, dann passt es 3 Wochen später schon nicht mehr.

Wir haben bei Holly in der Zeit bis jetzt (10. Woche bis zum 8. Lebensmonat) schon einige neue Geschirre gekauft. Die Holly zieht auch immer wieder mal ordentlich an der Leine. Langsam wird´s aber besser mit dem locker mit durchhängende eine spazieren, und das ohne das wir irgendwas geübt oder gemacht haben.

Holly´s erstes Geschirr war ein Standard Nylongeschirr von der Firma Hunter. Es war beim anprobieren das einzige das vom Halzumfang und Bauchumfang gepasst hat und zudem ausreichend Raum zum verstellen hatte.

Nach etwa 1 Monat war sie dann aber aus der Grösse S rausgewachsen.

Wir haben danach das gleiche Geschirr eine Grösse grösser gekauft. Da haben wir dann direkt gelernt das kaufen one anprobieren nicht geht. Das neue Hunter passte nicht so schön und nach 2 Wochen haben wir uns entschieden ein Trixie Fusion Geschirr zu kaufen. Das hatte zudem den Vorteil das es das in reflektierend gibt, was für´n Winter ein riesen Plus ist.

Mittlerweile sind wir von der Grösse S-M über M bei M-L angekommen, sind allerdings beim letzten neuen Geschirr auf as Premium geschirr von Trixie umgestiegen wegen der extra Polsterung.

Kann zum Trixie nur gutes sagen.

Der Preis ist passend

Die Verarbeitung gar nicht mal so schlecht

Für Hunde die ziehen hält das Geschirr (wenn´s passt) die Schultern schön frei damit der Hund sich gut bewegen kann ohne vom Geschirr eingeschränkt zu werden

Es sind viele Zwisschengrössen und Grössen verfügbar

Wenn das geschirr etwas knapp eingestellt ist kann der Hund sich nicht so einfach rückwärts aus dem geschirr befreien als wie es bei manche andere Geschirre der Fall ist. Mittlerweile trägt Holly das geschirr aber recht locker da sie nicht mehr versucht auszubrechen

Holly ist aber ein Husky/Collie Mischling und von der Körperform her anders als ein Labi. Ich kann daher nur empfehlen den Hundi und ein wenig Zeit mit zur Tierfachhandlung zu bringen und das Sortiment mal durchzuprobieren.

Sobald wir uns sicher sind das Holly ausgewachsen ist werden wir zusätzlich zum Führgeschirr noch ein Zuggeschirr kaufen/anfertigen lassen wo der Karabiner für die Leine weiter hinten am Körper angebracht werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke solitaire für die Empfehlungen :)

Wir waren heute mit Fable unterwegs - haben ein more4dogs comfort Geschirr in der Größe S gekauft, das schien uns sehr stabil und passte soweit gut - die Auswahl war aber auch nicht sooo riesig. Stolze Preise aber dafür, dass es wahrscheinlich nicht sooo lange passt aber was tut man nicht alles ;)

Jetzt werden wir es die Tage mal ausprobieren bei kurzen Spazierrunden, wie sie darauf reagiert. Beim Anprobieren im Laden hat es sie nicht gestört. Zuhause und im Garten üben wir weiter mit unserer Leine und Halsband in kurzen Sequenzen, das klappt auch schon sehr gut. Vielen Dank für die zahlreiche Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann mal viel spass mit dem Geschirr :)

Die Kleinen gewöhnen sich da schneller dran, als du gucken kannst und du brauchst dir nicht mehr allzu viel Sorgen um die Gesundheit zu machen, wenn sie damit mal in die Leine brettert.

Die Geschirrauswahl war bei uns damals auch ein Abenteuer für sich :kaffee:

Holly passte tatsächlich nur das teuerste... :Oo

Dafür haben wir jetzt ne angenehme Auswahl unter den günstigeren und zum Glück ist sie ja auch aus dem grössten Wachsen raus.

Bin mal gespannt, wie lange euer erstes Geschirr passt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles gelsen habe ich nun nicht, aber wir haben das mit Jacki so gemacht, daß sie zum Üben sowohl ein HB als auch ein Geschirr anhatte (doppelte Sicherung).

Ein Geschirr ist immer besser, wenn es z.B. darum geht, den Hund abrupt aus einer brenzligen Situation zu holen (heben/ziehen). Man weiß ja nie, was so passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Leinenführigkeit - Tipps und Tricks

      Hier ist nun der Thread zur Leinenführigkeit.  Was ist für euch Leinenführigkeit? Wie habt ihr das mit eurem Hund geübt? Welche Signale verwendet ihr? Welches “Equipment“? Wie streng seid ihr mit dem Thema im Alltag? Ich bin gespannt.  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Leinenführigkeit - mehrere Hunde

      Hallo zusammen, inzwischen läuft unser Sammy gut an der Leine. Hat auch lange genug gedauert. Nun wollen wir mit anderen Hunden spazieren gehen, an der Leine, bzw. haben schon einige Versuche gestartet. Das Problem ist, dass der Hund dann, in Gegenwart anderer Hunde, wieder zieht, wie ein Stier und auch nach 2 Stunden nicht aufhört! Social Walks haben wir versucht, jeweils 2 Stunden, keine Chance. Nach 1 Stunde Freilauf und Toben und richtig Action an die Leine und mit zwei seiner Freun

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Leinenführigkeit beim Schaf

      Weil ich das einfach GENIAL finde und das Video so oft nicht wieder:      

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Was ist nur los? An Leinenführigkeit und drumherum hapert´s

      Einen schönen guten Abend allerseits!   Ich hoffe auf Eure Hilfe und Erfahrungsberichte zu diesem "Thema", dafür vorab schon jetzt ein großes Danke!     Am besten fange ich wohl ganz am Anfang an:   Mein nun fast 2 jähriger Golden Border Retriever Findus lebt nun seit etwas mehr als einem Jahr bei/mit uns, zuvor lebte er bei einem sehr (!) jungen und was Hunde angeht unerfahrenen Pärchen. Er lebte dort alles andere als artgerecht. Er hatte absolute Verdauungspr

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Leinenführigkeit ist verflixt anstrengend!

      Zur Zeit übe ich mit Laika , 14,5 Jahre, ganz intensiv Leinenführigkeit, ununterbrochen, bei jedem Gang , bei dem die Leine dran ist. Sie wird ja auch immer dementer und verschnüffelt sich auch gedankenverloren mal vom Gehweg auf die Strasse runter, deshalb geht ohne Leine neben Strassen gar nicht mehr. Da sie zu geschätzten 95%taub geworden ist und nun auch noch die Sehkraft merklich nachlässt, ist mir eine wirklich korrekte Leinenführigkeit sehr wichtig, damits nicht zu ungewollten Rucken kom

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.