Jump to content
Hundeforum Der Hund
asti

Neues Gesetz in Rumänien - ein Erfolg für den Tierschutz!

Empfohlene Beiträge

Ich habe die Erlaubnis, die Übersetzung des Zeitungsartikels hier reinzukopieren:

Streuner-Gesetz. Der Senat hat entschieden, dass nur

schwer kranke Hunde eingeschlaefert werden duerfen.

Der Senatsrat hat in der gestrigen Sitzung die Gesetzesinitiative

angenommen, durch die nur Hunde durch einen spezialisierten Tierarzt eingeschlaefert

werden duerfen, die unheilbar krank sind.

Der Gesetzesvorschlag zur Aenderung der Eilverordnung Nr.155/2001 betreffend der

Administration der Hunde, Katzen und anderer Tiere, angestossen durch den Senator Marius

Marinescu, wurde mit 131 Zustimmungen, einer Ablehnung und sieben Enthaltungen angenommen.

Dieses Gesetz enthielt mehrere Vorgaben, die vom rumaenischen Verfassungsgericht als konstitutionswidrig

erklaert wurden, beispielsweise die Vorgabe, nach der innerhalb von drei Tagen Hunde eingeschlaefert werden

durften, die innerhalb von 30 Tagen nicht adoptiert worden sind, sowie frei herumlaufende aggressive Hunde,

ausgesetzte oder solche, deren Besitzer nicht ermittelt werden konnte.

Nun koennen nach der vom Senat angenommenen Form nach Ablauf der 30 Tage in denen die Hunde in den

Heimen gehalten werden, diese entweder in den Heimen behalten werden, wenn sie nicht zurueckgefordert

wurden, oder in ihre Reviere zurueck gebracht werden, nachdem sie kastriert wurden.

Eine andere angenommene Vorgabe sieht vor, dass die Lokalverwaltungen die kostenlosen

Entwurmungen und Entflohungen, Kastration, Mikrochippen und Tollwutimpfungen fuer Hunde

mit Besitzer fuer ein Jahr nach in Kraft treten des Gesetzes uebernehmen muessen.

Des weiteren werden Hundehalter, die die Kastration verweigern, eine vom Lokalrat festgelegte

Deck-Gebuehr fuer jeden Wurf bezahlen.

Eine andere Vorgabe sieht vor, dass bei der tieraerztlichen Kontrolle auch Abgesandte von

Tierschutzorganisationen anwesend sein duerfen.

Die Senatoren haben aus der urspruenglichen Form die Tatsache gestrichen, dass Hunde nicht

auf oeffentlichem Gelaende oder daran angeschlossenen Gebieten gehalten und beherbergt werden

duerfen, oder ausserhalb des Grundbesitzes des Halters.

Der Senat ist die erste zustaendige Instanz.

Quelle: http://www.puterea.ro/articol/legea_maid…numai_cainii_gr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sind doch gute Nachrichten.

Es tut sich was im Land.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh das klingt ja schon mal toll :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja! Allerdings gibt es berechtigte Zweifel, dass sich die Rumänen daran halten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu früh gefreut.......

Das Gesetz wurde wohl erstmal nur vom Senat zur weiteren Bearbeitung angenommen (und nicht schlichtweg von vornherein abgelehnt). Die Presse hat die Tatsachen leicht verzerrt, so dass es als erlassen angesehen wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hm, na hoffentlich tut sich da noch was

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund aus dem Tierschutz

      Hallo,   wir stehen kurz davor einen Hund aus dem Tierschutz zu adoptieren. Die ursprüngliche Wunschkandidatin wurde schon adoptiert, uns wurden aber zwei Tiere stattdessen ans Herz gelegt.    Einmal handelt es sich um einen 5 Monate alten Rüden (Mischling), der ursprünglich aus Kreta stammt und ziemlich genau eine Woche in Deutschland ist. Grundgehorsam kennt er noch nicht, kennt aber andere Tiere (Hunde, Katzen, Kaninchen, Hühner und Kühe) und ist laut Pflegestelle sehr auf

      in Der erste Hund

    • Hund aus Rumänien "retten"

      Hallo zusammen,   ich war im Sommer mit meinem Freund seine Eltern in Rumänien besuchen. Die Eltern haben selbst zwei Hund. Wie üblich in Rumänien steht das Nachbarhaus leer, da die Eltern verstorben sind und die Kinder in Österreich leben. Der Hund des verstorbenen Vaters wurde schon immer dort an der Kette gehalten. Die Kinder die in Österreich leben und das Haus und den Hund geerbt haben kommen nur zum Urlaub machen nach Rumänien. Damit niemand in das unbewohnte Haus geht,

      in Der erste Hund

    • Neuer Hund aus Rumänien, kennt vieles nicht

      Hallo ihr Lieben,   seit heute morgen ist Tilda aus Rumänien bei uns. Sie ist 9 Monate alt und wurde als Baby vor einer Tierarztpraxis ausgesetzt. Der Tierarzt hat sie und ihre Geschwister mit der Flasche aufgezogen und danach hat sie die meiste Zeit in dessen Garten mit anderen Hunden gewohnt. Sie kennt also das normale Haustier-Leben noch nicht so richtig.   Wir dachten schon, dass sie vielleicht nicht stubenrein sein würde, und hatten deshalb vor, mit ihr jede Stunde raus

      in Der erste Hund

    • Tierschutz Mischling - was könnte drinnen sein?

      Hallo, unzwar besitze ich jetzt schon 1 Monat underen Mischlingshund ausm Tierschutz, er soll ausm Ausland kommen. er hat eine Widerristhöhe von 76cm und wiegt 45 kg, ich frage mich aber die ganze Zeit was drinnen stecken könnte. Eventuell habt ihr ja Ideen. 😊 Vielen Dank! 😊  

      in Mischlingshunde

    • Große Tierschutz-Spendenaktion

      Hallo Ihr Lieben,   ich habe gerade gesehen, dass bei Sabro eine große Spendenaktion für 10 ausgewählte Vereine läuft. Man votet mit seiner Stimme und Sabro zahlt pro Stimme 1 €. Es kostet einem also selbst nichts bis auf 2 min Zeit. Ich finde das ist eine super Sache!   Der Text bei Facebook lautet: "Die SABRO Mega-Spendenaktion startet ! Du kannst J E T Z T ab sofort voten. Für J E D E gültige, abgegebene S T I M M E spendet SABRO 💙💙💙💙💙💙 1,- E U R O

      in Tierschutz- & Pflegehunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.