Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
mamyria

Ja, so einen Kumpel hab ich auch ;)

Empfohlene Beiträge

Das mit den Fotos, das hab ich hier noch nicht raus - kommt noch. Aber ich hab einen interessanten Minimix aus Yorkie, Jackie und Dackel - naja, und schätze, ne Fledermaus war auch beteiligt, wenn ich die Riesenohren sehe :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Freu mich schon auf Bilder :)

Bilder kannst du direkt vom Rechner hochladen, steht am ende der Seite

Bilder oder Dateien hochlanden und einfügen

oder du hat sie in nen Online-Album, da gibst di die Bildadresse ind den Button oben ein, der der vor dem Smili ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du machst mich aber neugierig. Den FledermausHund möchte ich nun auch sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, dann versuch ichs mal mit einem Foto:

Und äps - dat ging schon mal nicht, da hieß es: "Sie dürfen diesen Dateityp nicht hochladen".....

Hm- und nu???

Und das nächste Fiasko - zu groß.

Leutz, warum ist das hier so kompliziert???? :??? Da steht zwar: Wird austomatisch verkleinert, aber nix wurde es.... :(

So, Versuch Nr. 3 auch gescheitert - ich gebs auf. Das ist mir denn nun doch zu komisch hier.

Schade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau mal bei www.picr.de da gehts ganz einfach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir gins genauso, hätte gerne meinem Muffin auch gezeigt, einen Yorkie in Westie Größe.

Aber anscheinend bin ich nicht in der Lage hier Bilder einzustellen.

Woanders funktionierts!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier hat ein netter User sich viel Mühe gemacht und mal eine sehr gute Anleitung zum Bildereinstellen geschrieben:

Fotos einstellen - richtige Größe & Tipps

Soweit ich informiert bin, gibt es die Galerie nicht mehr. Der Rest sollte aber wirklich so funktionieren.

Es ist wirklich nicht schwer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • "Hund rettet seinen Kumpel aus starker Strömung"

      Auch wer nicht bei Facebook ist, kann sich den Artikel der Zeitung durchlesen:   Klick mich   Man ist sich der Gefahr, in die ein Hund kommen kann, manchmal gar nicht  bewusst. Dieser Hund hat wahnsinniges Glück gehabt und ich finde es schon eine unglaubliche Leistung, was der rettende Hund da gemacht hat, sowohl damit, dass er erkannt hat, dass Hund a) in Gefahr ist, als auch die Tatsache der Rettung. Allerdings hätte das auch für ihn sehr gefährlich bis böse ausgehen können. 

      in Hundefotos & Videos

    • Machs gut, mein Kumpel!

      Heute habe ich einen vierbeinigen Freund verloren. Max habe ich vor 9 Jahren an eine gute Freundin vermittelt uns habe ihn so oft um mich gehabt. Ich nahm ihn mit zu Spaziergängen und hatte ihn ab und an bei mir, wenn seine Besitzerin im Urlaub. Max ist mir sehr ans Herz gewachsen. Nun, neun Jahre später, zeigte sich, dass er schwer und unheilbar erkrankt war. Ich habe ihn heute zur Regenbogenbrücke begleitet. Er durfte neben mir einschlafen. das war der letzte Freundschaftsdienst, den ich ihm erweisen konnte.   Kleiner, großer Max, du warst mir sehr nah und wirst es auch bleiben. Du ruhst ganz fest in meinem Herzen. Nun pass auf dich auf, damit du, tollpatschig wie du bist, nicht von der Regenbogenbrücke stolperst. Dir sind schon viele Hunde vorraus gegangen, die dich sicher empfangen werden. Nun bist du frei und wirst wieder schmerzfrei, laut fiepend über die Wiesen springen. Max, du wirst mir fehlen.  















      in Regenbogenbrücke

    • Heute ist wieder ein Kumpel eingezogen - gleich eine Frage :)

      Hallo liebes Forum,   der Eine oder Andere erinnert sich vielleicht noch an mich - ich hatte zu meiner Hündin einen Zweithund aus dem Tierschutz genommen und musste ihn schweren Herzens leider wieder abgeben, da er nicht Auto fahren konnte und auch nicht allein blieb. Dazu gibt es einen langen Thread, falls jemand nachlesen möchte.   So, nun ist heute ein neuer, süsser Rüde bei uns eingezogen! Diesmal kannten wir uns schon vorher, haben ihn mehrfach besucht, er war auch hier bei uns zu Besuch. Die Hunden finden sich total toll, er ist 1,5 Jahre alt, fährt brav im Auto mit, kann auch schon eine Weile alleine bleiben und er ist stubenrein.   Jetzt nur meine Frage, vermutlich muss ich da gar nicht weiter drüber nachdenken - aber ich bin ja gerne vorbereitet:   Er kam hier in die Wohnung, hat geschnüffelt und dann erstmal an meinen Stuhl gepinkelt...    ich habe ihn in Flagranti erwischt und geschimpft natürlich. Da hat er sich ganz schön erschrocken! Er ist absolut kein dominanter Hund, im Gegenteil. Kastriert ist er auch. Bei der Pflegefamilie hat er das am ersten Tag auch gemacht - dann angeblich nicht wieder. Er hat dort insgesamt 8 Wochen gelebt.   Habe die Pipistelle sauber gemacht und mit Desinfektionsmittel besprüht. Nun meine Frage: was mache ich, wenn er das nochmal tut? Wie gesagt, ist er überhaupt nicht dominant. Daher hoffe ich eigentlich, dass er das halt einfach "beim ersten Mal" nur macht bzw gemacht hat.   Aber für den Fall der Fälle - was tu ich, sollte das öfter vorkommen? Behandelt man das wie "stubenrein werden"? In Flagranti erwischen -schimpfen, nicht erwischen - hinnehmen und nur sauber machen?   Danke für Tips

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Suchen Gassi-Kumpel - PLZ 17235 und Umgebung

      Hallo,
      Ich habe mich hier registriert, um auf diese Weise den einen oder anderen Gassi- und vielleicht auch Trainingskumpel für Dummyarbeit zu finden.

      Wer wir sind:
      Hundchen ist ein kastrierter Rüde, höchstwahrscheinlich Jack Russell-Border Collie-Mix, etwa 5 Jahre alt.
      Da er als Fundhund im Tierheim landete, bevor er zu uns kam, wissen wir nichts über seine ersten beiden Lebensjahre.
      Inzwischen ist er mit einem Großteil der anderen Hunde umgänglich und hat eine sehr exakte Körpersprache entwickelt. Wird er von anderen Hunden angemacht, lässt ihn das nicht kalt.
      Leider scheint er gerade Retriever mit enormem Stress zu verbinden.
      Frauchen ist "nur" die Tochter der Besitzer und aus beruflichen Gründen woanders zuhause, sodass sie leider nur an den Wochenenden Zeit für Hundchen (und natürlich auch den 2beinigen Rest der Familie) hat.
      Wir betreiben nun schon seit 2,5 Jahren Dummyarbeit auf Sportbasis.

      Wen wir suchen:
      - freundliche Hunde, Alter und Rasse egal, zum gemeinsamen Gassi
      - Hundefreunde (gern auch ohne Hund), die uns bei der Dummyarbeit unterstützen möchten
      - für Trainingszwecke sehr ruhige, freundliche Retriever, gern auch etwas älter, die auch mal nur für einen ruhigen Spaziergang an der Leine zu haben sind.

      Wir freuen uns auf deine Nachricht!
      Liebe Grüße

      in Spaziergänge & Treffen

    • Taube Rosalie sucht liebevolles Zuhause mit lieben Kumpel oder Kumpeline

      Neues Zuhause gesucht Eintrag vom: 26.07.2013 Geschlecht: Hündin Rasse: Boxer Alter: 3 Monate 18.05.2013 Kastriert: nein Größe: 33 cm Farbe: weiß E-Mail / Telefon: vermittlung@verlorene-hunde.de 02307-299612, 0163-2327025 Besondere Merkmale / Wesen: Hallöchen liebe Menschen, ich bin Rosalie, eine weiße Boxerwelpe und suche Menschen mit Herz und Verstand. Ich musste mein Zuhause wieder verlassen weil meine Menschen nicht damit klar kamen das ich nicht hören kann. Ich bin taub geboren, das ist aber kein Handicap für mich. Was ich suche sind Menschen die sich mit *Täubchen* auskennen, wo ich einen zweiten Hund zur Orientierung habe. Liebe, Zeit, Geduld und Einfühlungsvermögen, das sind die Eigenschaften die ich brauche, nur kein Mitleid, das wäre ein schlechter Berater. Ich achte sehr auf mein Personal, damit ich auch immer genug mitbekomme. Handsignale find ich sehr interessant, sollte ich diese Signale nicht gleich mitbekommen, geselle ich mich einfach zu meinen vierbeinigen Freunden und folge sofort.Darum ist ein anderer Hund im neuen Zuhause sehr wichtig. Kinder müssen gut erzogen und den Umgang mit Hunden gewohnt sein. Ich spiele natürlich sehr gerne, am liebsten mit Hosenbeinen, darum sollten Kinder auch im Grundschulalter sein, kleinere Kinder könnten es falsch verstehen. Ansonsten tobe und hüpf ich durch den Garten und freue mich des Lebens. Wenn Du also alles erfüllst was ich so suche, dann würde ich mich über ein Kennen lernen sehr freuen. Bis wir uns sehen, warte ich hier und lerne noch ein wenig das *Täubchen* 1x1, Eure Rosalie www.verlorene-hunde.de

      in Hunde suchen ein Zuhause


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.