Jump to content
Hundeforum Der Hund
happyy_mainz

Hund versucht sich zu schütteln, wenn man ihn im Nacken streichelt...?

Empfohlene Beiträge

Ahhhhh hör auf, das ist auch eines von Paulas Hobbys smilie_6.gif so oft, wie wir schon beim Tierarzt waren, weil sich ihre Analdrüsen so schnell wieder auffüllen..

Wie können die das extra machen :( Ich dachte immer das hängt vom Futter und Schwanzwedeln ab.

:???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, also mit den Analdrüsen haben wir überhaupt keine Probleme.

Wir kochen regelmäßig mal nen leckeren Knochen ab und den mampft sie dann und gut ist.:tuschel:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kochst einen Knochen ab?

Welchen?

Hunde sollen Knochen nur ROH bekommen, die gekochten sind steinhart!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir hatten schon immer Probleme mit den Analdrüsen bei Paula und werden sie wohl auch nie los... so alle 2-3 Monate müssen die schon geleert werden.

Aber es gibt durchaus schlimmeres und solange man ja was dagegen machen kann, umso besser :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde in jedem Fall auch die Halswirbel checken/röntgen lassen. Hoffentlich findet der Tierarzt die Ursache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Idee mit den Halswirbeln, daran habe ich auch schon gedacht.

Falls in den Ohren nichts gefunden wird, lassen wir sie auf jeden Fall röntgen.

Und ich denke ein Blutbild kann auch nicht schaden, egal ob es das Ohr ist oder nicht... um zu sehen dass sonst alles in Ordnung ist.

Manmanman bin ich aufgeregt :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann ich verstehen mit der Aufregung. Wo ist das Kratzen denn genau? Am Ohr oder mehr an der Schulter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist immer unterschiedlich, jedoch nach meiner Einschätzung eher oben Richtung Ohr...

Das einzige, was mich eben verwirrt, ist die Reaktion wenn man sie im Nacken anfasst.

Selbst falls es eine Ohrenentzündung oder etwas am Zahn wäre - würde das bis in den Nacken ziehen?

Sie fiept nicht immer, wenn man sie dort anfasst, allgemein hat sie am Wochenende dank Streicheleinheiten "nur" 3-4 Mal gefiept (und wir kuscheln sehr viel und hatten auch gestern noch Besuch, die auch nicht immer die Finger von ihr gelassen haben), was aber mMn eindeutig Grund genug für einen Tierarztbesuch ist.

Was sie aber sehr häufig macht wenn man ein bisschen Druck auf dem Nacken hat (beim Abtasten) ist eben der Versuch sich zu schütteln...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr Lieben,

vielen Dank für eure weltbesten Daumen.

Zumindest was die Probleme angehen haben sie scheinbar geholfen - das rechte Ohr ist wohl knallrot innen und der Gehörgang total zugeschwollen.

Gut also, dass wir jetzt zum Arzt gegangen sind. Sie bekommt nun erstmal bis nächste Woche Montag Antibiotika (2 mal tgl.) und abends noch eine Schmerztablette dazu.

Nächste Woche Montag gehen wir nochmal zur Kontrolle hin.

Was nicht ganz so gut gelaufen ist... Seit Ende letzten Jahres hat Paula unten an ihrer rechten Ohrspitze einen kleinen Knubbel. Hier war ich bereits im Januar bei unserer TÄ, sie hatte mal reingepiekst, hielt es aber für nicht so schlimm.

Als ich ihr dann auch noch erklärte, dass Paula bei einem neuen Hundesitter ist, der außerdem noch 3 andere Hunde hat, und alle zusammen immer wild im Hof spielen, dachte auch sie (wie ich) dass wohl ein Hund mal kurz im Vorbeirennen oder beim spielen ihr Ohr etwas getackert hat und es sich damals ggf. etwas entzündet/verkapselt hat.

Nun ist es seitdem etwas gewachsen, ist jetzt ungefähr auf Erbsengröße, vllt etwas kleiner.

Wir haben nun mal eine Probe entnehmen lassen, um sicher zu gehen, dass es wirklich harmlos ist.

Nächste Woche Montag bekommen wir bei der Kontrolle dann auch die Ergebnisse gesagt.

Also werden auch hierfür nochmals Daumen benötigt :)

Vielen Dank euch allen für die Daumen und die zusprechenden Worte, auf dass sie nächste Woche Montag genauso gut wirken :)

:kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boah, ich freu mich für euch! Und drück natürlich Daumen, das bei der Biopsie nur gutes rauskommt. Liam neigt ja auch zu Ohrenentzündungen und er wird dann richtig kopfscheu, Halsband mag er dann auch nicht, und bei uns Menschen zieht so eine Entzündung ja auch bis in den Kiefer - Nacken. Hoffentlich gehts ihr ganz schnell wieder gut!

Darf ich mal ganz OT fragen, wo in Mainz ihr steckt? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.