Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Stulle

Einer unserer Hunde knurrt meine Freundin und mich an

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und hab mich deshalb angemeldet weil ich/wir uns bei mit einem unserer zwei Hunde sorgen machen.

Allgemein Infos: Ich Wohne seit 6 Monaten mit meiner Freundin zusammen. Meine Freundin besitzt zwei Hunde. Einen Westi mit 7 jahren und einen Jack Russell mit 4 jahren. Die beiden Hunde sind im großen und ganzen super Erzogen und ganz liebe Hunde. Sie hören auf Komandos, kann mit ihnen spielen und sie haben mich auch voll akzeptiert. Der Jack Russell ist mittlerweile mehr auf mich fixiert als auf meine Freundin :) . Alles eigentlich alles super.

Aber eine Sache stört uns. Und auch nur bei dem Westi. Also wie schon gesagt. Ein ganz lieber Hund. Kann alle Standart Kommandos usw. Aber er knurrt mittlerweile immer mehr und fletscht auch die Zähne. Und meistens dann wenn man ihn streicheln will und er keine Lust dazu hat. Am Kopf macht es ihm meistens nichts aus. Aber wenn man weiter nach hinten geht dann knurrt er. Nicht nur bei mir sondern auch bei meiner Freundin die ihn schon von klein auf hat. Und nein er hat keine Schmerzen hinten. Weil er lässt sich schon streicheln (auch hinten) aber nur wenn er selber kommt und er gestreichelt werden will. Gestern war noch eine neue Situation. Ich sagte ihm er soll "Sitz" machen das ich ihm sein Halsband anlegen kann zum Gassi gehen und er macht "Platz". Ich bin hartnäckig geblieben weil ich wollte das er das Kommando richtig ausführt. Also immer wieder aufstehen lassen und dann wieder das "Sitz" Kommando und er macht wieder "Platz". Es ging 5-6 mal so weiter bis er wieder angefangen hat zu knurren und Zähne zu fletschen. Er hat es dann aber irgendwann dann mal richtig gemacht. Er hat es aber nicht gerne gemacht. Das hab ich gemerkt.

Was wir schon versucht haben oder seit neuesten machen: 1. Wenn er knurrt und Zähne flätscht dann haben wir ihn auf den Rücken gelegt. Hat nicht geholfen 2. Wir haben zurück geknurrt. Hat nur ein bisschen geholfen. 3. Er durfte überall drauf (Bett, Couch usw.) wenn man ihn dann streicheln will knurrt er. Wir lassen beide nicht mehr auf die Couch und ins Bett... 4. Früher bekam er zuerst Essen und danach haben wir gegessen. Jetzt machen wir es umgekehrt und zwar mit beiden Hunden... 5. Wir gehen zuerst durch die Tür bevor die Hunde durchgehen. 6. Wenn er gestreichelt werden will ignorieren wir das. Wir streicheln ihn wenn wir es wollen usw. Punkt 1 hat garnicht geholfen Punkt 2 nur kurzweilig. Durch die Punkte 3 - 6 sind sie vielleicht ein bisschen gehorsamer aber das knurren ist nicht weniger geworden...

Was meint ihr warum er knurrt??? Wie verhalten wir uns wenn er knurrt??? Sieht er sich als Rudelführer oder sowas in der Richtung??? Hat er kein Respekt?

Wir meinen ja. Er wurde in der Vergangenheit schon verhätschelt von meiner Freundin. Beim Jack Russell war sie strenger...

Sind wir auf dem richtigen Weg. Machen wir es total falsch. Oder müssen wir das knurren einfach akzeptieren??? Ich meine "NEIN" akzeptieren dürfen wir es auf keinen fall...

Ich hoffe ihr habt jetzt genug Infos um uns weiter zu helfen. Vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bist Du Dir sicher das er keine Schmerzen hat? Er knurrt nur wenn ihr weiter hinten streicheln wollt und in bestimmten Situationen mag er sich lieber hinlegen als setzen? Falls ihr das tierärztlich noch nicht abgeklärt habt solltet ihr dies vielleicht vorab einmal tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich willkommen hier!

Als erstes würde ich mich nicht darauf verlassen, dass der Hund keine Schmerzen hat, nur weil er manchmal von selber kommt und sich streicheln lässt!

Ich fände es dringend angebracht, den Hund mal dem Tierarzt vorzustellen und durchecken zu lassen.

Er ist 7 Jahre alt, da könnte es gut sein, dass sich Probleme im Bewegungsapparat bemerkbar machen und er sich z.B. auch deshalb nicht gerne hinsetzen will.

Wenn beim Tierarzt nix rauskommt, könnt Ihr weiterüberlegen, welchen Weg Ihr einschlagen wollt, von den beschriebenen "Erziehungsmassnahmen" halte ich nicht wirklich etwas und wie Ihr ja schon selber bemerkt habt, sind sie auch nicht wirklich erfolgreich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das war auch mein erster Gedanke, dass der Hund vielleicht Schmerzen hat.

Ich würde Euch raten den Tierarzt da mal genauer drauf schauen zu lassen und wenn alles in Ordnung ist, wäre es vielleicht ratsam mal einen Hundetrainer zu kontaktieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde den Hund auch erst durchchecken lassen - evtl. auch mit Röntgen/Ultraschall, wenn eine normale Untersuchung keine Ergebnisse bringt oder eben Hinweise auf organische oder den Bewegungsapparat betreffende Störungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OK vielleicht sollten wir in ja doch bei Tierarzt mal durch checken lassen

@Ninchen0_15 : Diese Erziehungsmaßnahmen habe ich in verschieden Foren so nachgelesen weil nicht mehr weiter wussten. Vielleicht hast du ja bessere Tips als das was wir jetzt gerade versuchen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke ihr seht viele Signale vorher schon nicht. So das er knurren muss um ruhe zu haben. Oder deine freundin hat es vorher nicht gesehen deswegen geht er jetzt gleich ins Knurren über.

Ich bin der Meinung ein Hund MUSS sich NICHT streicheln lassen wenn er nicht will, sollste aber auch NICHT knurren. Nur kann ich eben nicht sagen ob ihr das verbockt habt.

Also meine Hunde zeigen das schon vorher. Ein seitenblick, Ohren anlegen, schnauze lecken usw. wenn ihr das übersheen habt und trotzdem gestreichelt, dann knurrt er igrendwann. Grad terrier zeigen oft deutlich was sie wollen und was nicht.

Ihr soltet euch entweder die Signale genauer ansehen oder euch nen guten Trainer dabei holen der euch da hilft.

Aber auch einfach streicheln wenn er es will würd ich auch nicht machen. Dann wird er eben erstmal nicht gestreichelt wenn er meint es könne das bestimmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Qpudelmania: Hundetrainer haben wir uns auch schon überlegt. Naja das mit dem Tierarzt lassen wir auf jeden fall machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber wenn er gestreichelt werden will und zu mir kommen dann kann ich ihn auch hinten streicheln und er knurrt nicht. Er war gerade bei mir und es war kein problem...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht ist da auch nichts, aber beim lesen viel mir das als erstes ins Auge. Vielleicht auch nur zeitweiser Schmerz (nach Belastung oder Liegen, etc.) ?! Bevor ihr Euch dumm und dösig trainiert würde ich das klären ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.