Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Aurora39

Trockenfutter und selber kochen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Ich füttere Tf und Nassfutter, möchte aber auch frisches futter herstellen ( kochen).

Ich hatte mir gedacht zwischendurch Fleisch zu kaufen und das mit z.B. reis und Mören zu füttern ( an dem Tag natürlich kein TF oder so ).

Das müsste doch gehn oder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wird bestimmt gehen. Mir wäre es zu aufwendig, da würde ich lieber roh füttern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Mir wäre es zu aufwendig, da würde ich lieber roh füttern...

So sehe ich das auch.

Gemüse muss man schälen oder sehr gut waschen, einerlei, ob man es hinterher kocht oder roh fein püriert. Aber Pürieren geht schneller, als kochen, Vitamine bleiben erhalten. Auch darum koche ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab eben ernsthaft "Trockenfutter selber kochen" gelesen.

Und natürlich ein Rezept erwartet. :D

Ich persönlich würde übrigens roh füttern. Das schmeckt den meisten Hunden viel besser. Und gesünder ists auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier wird auch gekocht :winken:

Du kannst ruhig auch etwas abwechslungsreicher kochen, als nur Reis und Karotten dazu. Das ist ja mehr Schonkost^^ Probier einfach aus was dein Hund gern mag und verträgt.

Ich koche für Finya immer nebenbei, wenn ich für mich koche. Mehraufwand ist es nicht wirklich und sie mag es sehr gern, teilweise sogar lieber, als das rohe.

Hühnermägen, Hirse und Zucchini wird hier zB gern gefressen oder Rindfleisch mit Nudeln und Tomatensauce.

Man kann herrlich kreativ sein :klatsch:

Ob roh wirklich gesünder ist, darüber lässt sich streiten. Kommt bestimmt auch darauf an, woher man die Nahrungsmittel bezieht :) Pauschalieren lässt sich das meiner Meinung nach nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sicher geht das! Mir wäre es allerdings auch zu aufwändig :D aber das liegt nur an dem Zeitmangel, den ich sowieso schon habe, um für mich alleine zu kochen. Aber wenn man die Zeit hat und es dem Wuffi schmeckt und gut tut, warum nicht? ;)

Wichtig ist hierbei bestimmt, dass man sich informiert welche Gewürze oÄ dem Hund überhaupt nicht bekommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich hab eben ernsthaft "Trockenfutter selber kochen" gelesen.

Und natürlich ein Rezept erwartet. :D

Ich auch :klatsch:

... Was Sinnvolles habe ich leider nicht beizutragen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Na, so aufwendig is das nun auch nich ;) Geli bekommt morgens 1/2 kleine Büchse, ca 80 g und nachmittags gibts selbstgekochtes Futter Hühnchen mit Gemüse, Trockenfutter oder Barf geht bei ihr gar nicht.

Ich koch dann immer ne riesige Portion und friere das portionsweise ein ;)

Reis oder Nudeln mag sie zwar sehr gerne, aber seit der Kastration achte ich drauf, das sie nich zu nimmt, seit dem ist sie ja richtig verfressen geworden, von daher gibts nur Fleisch und Gemüse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Ich hab eben ernsthaft "Trockenfutter selber kochen" gelesen.

Und natürlich ein Rezept erwartet. :D

Ich auch :klatsch:

... Was Sinnvolles habe ich leider nicht beizutragen :D

Ich dachte schon, das läge an mir :D

Ich hatte das auch erst so gelesen ;)

Klar kannst Du abwechseln, egal, ob Du das Futter roh gibst oder kochst :) (den Fleischanteil meinte ich, Reis sollte man natürlich kochen ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für so viele Antworten,noch eine, wie sieds mit Hühnerklein aus,gibs ja in jedem laden,oder lieber Finger weg?

Fressen tut die kleine alles,allso da mach mir keine Gedanken,gab schon zwischendurch ein paar Pellkartoffeln,gekochtes ei ( im ganzen verputzt allso mit schale) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.