Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
maravia

Pferde von Hund gejagt...

Empfohlene Beiträge

....und dummerweise waren es auch noch meine Pferde :( .

Ich bin stinksauer. Ich bin gestern mit einem meiner Reitkinder ausgeritten, als uns im Wald ein wirklich riesengroßer Ridgeback überraschte und anfing die Pferde zu jagen.

Wir sprangen sofort ab, und ich befahl dem Kind das Pferd loszulassen und in Sicherheit zu gehen (ich hatte Schiss der Hund würde ausversehen aufs Kind losgehen).

Ich dachte erst noch der Hund kommt angeprescht wegen meiner Hündin, aber er hatte es ganz klar auf die Pferde abgesehen.

Die sind grundsätzlich sehr wesensfest, aber dieser Bär von Hund mit den gefleschten Zähnen hat selbst ihnen Angst gemacht :motz::motz::motz: .

Der Besitzer kam gefühlte Stunden später und anstatt seinen Hund zu rufen, klatscht er wie ein bescheuerter in die Hände um die Pferde noch mehr aufzuheizen.

Schlussendlich konnte ich ihn verjagen, aber der Schreck blieb noch was.

Achso meine Hündin konnte ich einen halben km weiter aus dem Unterholz ausbuddeln, weil sie sich so erschrocken hat vor dem Hund. Sie war ebenfalls der Meinung, dass er sie jagen möchte, und hat sie in eine ganz andere Richtung davon gemacht. Sie war am zittern und ziemlich fertig.

Ich HASSE solche Hundebesitzer :( .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat die Kleine (erstmal das Kind, dann Dein Hund) es einigermaßen verdaut?

Sowas braucht man wirklich nicht :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht ist in die Hände klatschen sein Abbruchsignal... was aber offenbar auch gar nicht geholfen hat.

Also das finde ich auch unmöglich. Was hat ein unangeleinter, jagender, nicht gehorchender Hund so weit weg vom Herrchen im Wald zu suchen. Sowas kann echt gefährlich werden für andere Menschen, die Pferde, den Hund, Deinen Hund usw. Gut, dass Du die Situation so im Griff hattest, dass niemand zu Schaden kam.

Ich kann Deine Wut über diese Unverantwortlichkeit voll verstehen und bei mir bliebe das auch nicht ohne Folgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das Mädel hat sich zwar sehr erschrocken, aber schon kurz darauf wieder fast vergessen gehabt. Kinder sind da echt cool!

Ich habe sie darüber aufgeklärt das wir nichts falsch gemacht haben und das man diese Risiken leider immer hat wenn man ausreitet.

Aber ich habe mir ja schon im Vorfeld den Mund fusselig geredet, und daher hat sie SUPER reagiert indem sie noch vor mir abgesprungen ist. Das war super, denn im Zweifel habe ich es lieber wenn meine Pferde alleine durchgehen als mit den Kids oben drauf (da gruselt es mich).

Mein Hund war noch bis zum Abend als sie endlich unter meiner Bettdecke lag noch ziemlich durch den Wind. Aber das war sie auch vorher schon.

Meinem Dad (Hundesitter meiner Maus) ist zuhause an der Hauswand ein Rechen umgefallen. Meine Hündin stand in der Nähe und obwohl sie weit genug weg war hat sie sich so erschrocken, dass sie die nächsten Stunden im Schlafzimmer unter dem Bett lag. Sie ging dann auch nicht mehr raus ich musste sie über die Türschwelle tragen, an der bösen Wand vorbei.

Manchmal frage ich mich echt was die Arme erlebt hat in den 4 Jahren zuvor.

Daher war das für sie gestern echt ein mieser Tag :( .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Vielleicht ist in die Hände klatschen sein Abbruchsignal... was aber offenbar auch gar nicht geholfen hat.

Ich kann Deine Wut über diese Unverantwortlichkeit voll verstehen und bei mir bliebe das auch nicht ohne Folgen.

Ja das denke ich auch.

Aber da es wirklich nichts gebracht hat, und eher noch die Situation verschlimmert hat (Pferde noch weiter angestachelt) war ich wirklich kurz vorm ausrasten :motz: .

Ich wäre auch sehr gerne zu ihm hingegangen um ihn nach seinem Namen ect. zu fragen, aber die Situation war dafür einfach zu chaotisch

Kind verängstigt, Pferde nervös, mein Hund ganz weg. War einfach total doof, aber ich musste mich erstmal um alles kümmern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist echt übel und gut das nichts passiert ist

Echt übel

Hat er sich denn geäußert und entschuldigt ?

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja mein persönlicher Alptraum, wenn ich mit Pferd unterwegs bin :Oo

Ich finds super von dir, dass du dir im Vorhinein so viele verantwortungsvolle Gedanken gemacht hast und das Kind so aufgeklärt war, dass es wuste wie es mit der Situation umgehen soll :klatsch:

Hut ab :respekt:

Und zum Hund und Halter schreib ich jetzt besser nix..... :motz:

Da platzt sonst mein Lappi :motz:

Sowas geht gar nicht, weder das Verhalten vom Hund noch vom Halter :motz:

Gute Besserung an deine kleine Maus, dass sie den Schock gut verdaut :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne der Hundebesitzer ist natürlich abgehauen ohne einen Ton zu sagen :wall::wall::wall: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ne der Hundebesitzer ist natürlich abgehauen ohne einen Ton zu sagen :wall::wall::wall: .

Super :motz:

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na den hätte ich an deiner Stelle ordentlich zurückgepfiffen ! Der gehört mal gefragt ob er sie eigentlich noch alle hat, bzw ob er weiß wie sowas ausgehen kann !! :wall:

Für den Fall das du weißt wer das war, würde ich den auf alle Fälle ansprechen. Eine Entschuldigung ist ja wohl das mindeste !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.