Jump to content

Erstelle in weniger als 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

 Registrieren oder einloggen 

Hundeforum Der Hund
Saskia_2506

Zwei Hunde gebissen, Nachbarin erwischt

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich bin neu hier. Habe mich auch nur deswegen eigentlich hier angemeldet.

Ich war vorhin mit meinem Mischlingsrüden (11 Jahre) spazieren. Wir waren schon wieder auf unserem Grundstück als die Nachbarin mit ihrem Rüden um die Ecke kam. Weil ich vorher keinen bei uns in der Straße gesehen hatte, hatte ich die Leine sehr locker in der Hand. Mein Hund schlug sofort an u riss sich los. Es gab eine große Rangelei auf dem Bürgersteig wobei sich die Nachbarin mittendrin war. Dabei erwischt angeblich mein Hund ihr Knie.

Sie meldeten sich telefonsich abends bei mir u berichteten mir über die Folgen. DIREKT bei dem Vorfall hatte sie nichts gesagt.

Nun gehen die morgen zum Hausarzt. Mein Hund ist versichert, dies werde ich auch gleich morgen der Versicherung melden.

Allerdings wo ich mir jetzt Gedanken mache welche Folgen für mich entstehen können.

Muss mein Hund jetzt zum Wesenstest?

Was kann denn auf mich zu kommen?

Danke schon mal im vorraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Das wichtigste: stell dich gut mit der Nachbarin ;) Sei höflich, zuvorkommend und vor allem sei einsichtig (nicht überzogen, natürlich, aber immerhin ist dein Hund von eurem Hof entwischt bzw deinem Griff).

Solange es bei einer Sache zwischen den Versicherungen geht, kann dir nicht viel passieren, außer dass man ein wenig zu Kreuze kriecht - blöd wird es erst dann, wenn du eine Anzeige bekommst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du musst zunächst mal (zivilrechtliche Seite) für den Schaden aufkommen, den Dein Hund verursacht hat. Also Tierarztkosten für den gegnerischen Hund, und die Kosten für die medizinische Versorgung der gebissenen Frau, WENN es denn glaubhaft ist, dass Dein Hund sie gebissen hat und nicht ihr eigener. Wobei mich irritiert, dass sie am nächsten Tag erst zum Arzt geht.... ein Hundebiß macht doch üblicherweise eine sofortige Versorgung nötig? Wie groß sind denn die beteiligten Hunde?

Wenn sie Dich anzeigt, kann noch die strafrechtliche Seite dazukommen (fahrlässige Körperverletzung).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi hab dir eine Private Nachricht geschrieben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beiden Hunden geht es gut!

Das sind beides sehr dominante Rüden, beide Knie hoch! Ich gehe denen schon sonst aus dem Weg aber leider sehen die es nicht so. U dies mal ist es doof gelaufen weil ich auf dem Hof stand u sie Werder mich noch ich die beiden gesehen habe!

Hoffe nur das die das nicht so darstellen das mein Hund auf die Frau los gegangen ist weil das Tat er nicht. Das kam dadurch das sie mitten drin war u immer auch um ihre eigene Achse gedreht hat.

Naja...

Hatten ja beide am Anfang nichts von der Wunde mit bekommen. Werde auf jeden fall morgen für meine Beraterin von der Versicherung anrufen. Weil abends halb neun ist ja keiner mehr da!

Aber die müssen ja beim Arzt unsere Adresse angeben aber da geht es nur um die kosten richtig? Das ist dann noch keine Anzeige?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Richtig.

Ärzte dürfen übrigens keinerlei Daten / Informationen weitergeben, auch nicht an Behörden. Es gibt zwar Ausnahmen von dieser ärztlichen Schweigepflicht (z. B. bei Seuchen), Beissvorfälle zählen aber nicht zu diesen Ausnahmen.

Wenn die Frau Dich nicht bei der Polizei anzeigt, hast Du strafrechtlich nichts zu befürchten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay, danke :)

Jetzt kann ich wenigstens schlafen.

Rufe morgen früh gleich die Versicherung an. War um halb neun keiner mehr da.

Und die melden sich nach dem Arztbesuch.

Kaum wohne ich auf dem Dorf gibt's Ärger! Zwei Jahre Großstadt nie ein Problem. Das ärgert mich... Naja!

Danke viel Mals.... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

WENN es denn glaubhaft ist, dass Dein Hund sie gebissen hat und nicht ihr eigener. Wobei mich irritiert, dass sie am nächsten Tag erst zum Arzt geht.... ein Hundebiß macht doch üblicherweise eine sofortige Versorgung nötig?

Ein Tierbiß kann im ersten Moment sehr nebensächlich erscheinen und erst am nächsten oder übernächsten Tag richtig schmerzhaft und eklig werden.

Die wenigsten Leute gehen gleich zum Arzt (es sei denn, sie wollen von Anfang an Anzeige erstatten), meist sagen sie erst "ist nicht schlimm, nur ein Kratzer"gehen dann am nächsten Tag aber doch, weil es doch schlimm wird!

Welcher Hund gebissen hat, ist sicherlich nicht nachweisbar, da ist es das wichtigste, wer in der Bewispflicht steht.

Fakt ist: DEIN Hund hat die Prügelei angefangen. Ich an Deiner Stelle würde mich da verantwortlich fühlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Zitieren mit Sinn

Tue ich ja auch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erkundige Dich, wie es der Dame geht, entschuldige Dich (kleines Blümchen ist nett) und pass in Zukunft besser auf. Wichtig ist, dass ihr das untereinander klärt, dazu ist etwas übertriebene Einsicht meist hilfreich. Erwähne nicht, dass Du schon beim Anwalt warst, das schaukelt nur hoch.

Wenn du damit ne Anzeige vermeiden kannst, ist ein bisschen Schleimerei nicht so schlimm.

Aber selbst wenn eine Anzeige kommt, heißt das nicht zwingend, dass es Auflagen gibt. Ruhe bewahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.