Jump to content
Hundeforum Der Hund
Saskia_2506

Zwei Hunde gebissen, Nachbarin erwischt

Empfohlene Beiträge

Doch doch endschuldige dich. Und wenn es dir irgendwo negativ angerechnet werden sollte sagst du du hast dich nicht für den Biss entschuldigt sondern dafür das dein Hund zu dem anderen gerannt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist typisch Versicherung, ja keine menschlichen Gefühle zeigen, könnte ja ein Schuldeingeständinis sein. :wall:

Sorry, wenn mich der Hund des Nachbarn beißt, erwarte ich sofort eine persönliche Entschuldigung und nicht nach Wochen 100 Euro Schadensersatz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wisst Ihr ob da nicht noch eine Klage wegen Schmerzensgeld kommt oder doch noch eine Anzeige bei Polizei, Ordnungsamt und wer weiß noch wem???

@Evchen: Leider sind nicht alle Leute so wie Du. In unserem Fall waren die Leute einfach nur auf (für mich) viel Geld aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sie sich wie ein Arschloch benimmt, dann kommt garantiert eine Anzeige.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie soll sich ja nicht wie ein A.... benehmen, man kann das auch ganz sachlich regeln. Ohne A....kriecherei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seit wann ist es Arschkriecherei, sich bei jemanden zu entschuldigen, dass der Hund eine Keilerei angefangen hat und dabei wurde jemand verletzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schmerzensgeld muß auch die Versicherung übernehmen, Anzeige bei Polizei / OA etc halte ich für sehr viel wahrscheinlicher, wenn man nicht mal den Schneit hätte, sich zu entschuldigen!

Wenn sie angezeigt werden sollte (!) kann es immer noch Strafe geben, weil ihr Hund außer Kontrolle zu dem anderen hingerannt ist und die Keilerei begonnen hat. Völlig unabhängig davon, wer letztendlich gebissen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War blöd ausgedrückt, haste recht. Ich würd trotzdem bei der Versicherung nachfragen wie sie sich verhalten soll. Schließlich sollen die ja evtl. Forderungen bezahlen, nicht, dass diese einem da wieder einen Strick draus drehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wurde als Studentin von einem Autofahrer vom Fahrrad geholt, weil er mich beim Rechtsabbiegen übersehen hat. Rad kaputt, Knie kaputt, Hose kaputt. Am Unfallort große Aufregung, ja, er ist schuld., Adressen ausgetauscht. Nach x Tagen, kam er endlich an und hat angefangen, mir die Schuld in die Schuhe zu schieben.

Weißt du was ich gemacht habe?

Ich bin zur Polizei und hab eine Anzeige gemacht. Die Folge war eine Verwarnung, ein Schmerzensgeld an mich, Ersatz der Hose, Rad.....

Ich hätte daran gar nicht gedacht, weil ich menschlich aber so enttäuscht war, musste der Typ fühlen. So wäre ich mit der Reparatur meines Rades zufrieden gewesen. Man kann aus allem ein Verwaltungsakt machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die andere Person hier die Geschichte aus ihrer Sicht geschrieben hätte, würde genau dazu geraten:

"WAS??? Nicht mal eine Entschuldigung??? Wenn da nichts kommt, würde ich die anzeigen!........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ängstliche werden öfter gebissen

      https://news.liverpool.ac.uk/2018/02/02/anxious-personality-may-linked-heightened-dog-bite-risk/   Das ist ja nicht neu und habe das schon selber erlebt- bin selber bisher nur einmal "gebissen" worden, als ich wegen etwas sehr aufgewühlt, verunsichert, verheult und fertig war- in dem Moment hatte mich der Hund von hinten geschnappt, ich hatte den gar nicht bemerkt. Ich fuhr herum mit einem "Geht's noch" und  war einfach nur tierisch beleidigt , mit dem Hund war nie wieder was.  

      in Aggressionsverhalten

    • Kind vom Hund gebissen , was nun?

      ich mache diesen Thread sehr bewusst auf.   ich möchte mal reden aus der Sicht Geschädigter. Wie verkraften meine Kinder diese Hundebisse?   Können sie einfach wieder normal auf Hundebegegnungen reagieren?       ist es einfach eine Zumutung, Hund so auf Kinder zu laufen zu lassen? Siehe, ich lasse lieber meinen Hund  in der Fussggängerzone an einer 5m Leine selbst entscheiden???   Bitte,bitte, versteht mich nicht falsch, ich will nicht

      in Plauderecke

    • Hund hat gebissen.

      Hallo! Ihr könnt das Thema ja schon an der Überschrift erahnen. Heute geht es um unseren 8 Monate alten Labrador Retriver Rüden Percy. Ein (eigentlich) sehr ruhiger und gutmütiger Junge. Heute auf der Spielwiese, wir spielten mit dem üblichen Rudel, stieß ein neuer 6 Monate alter Hund dazu. Dessen Besitzer versuchte alle Hunde mit einem quietschenden Ball zu animieren. Percy, der alles was quietscht nicht mehr her gibt sobald er es hat, hat ihn sich natürlich geschappt. Der "

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Beißen und gebissen werden

      Hier geht's weiter mit der Diskussion. Ausgelagert aus “Ich klage an!“.

      in Aggressionsverhalten

    • Hund hat gebissen

      Hallo zusammen.. Mein Mann und unsere Kinder (10j/6j/10m) haben einen labbi-mix.. Die Hündin kam mit 12 Wochen zu uns und ist mittlerweile 2 Jahre. Der Alltag,  die Spaziergänge und alles was dazugehört läuft reibungslos.. mit Artgenossen haben wir auch keine Probleme. Sie ist sehr aufgeschlossen und wirklich lieb.. Unser 6 jähriger und Emma (Die Hündin) hatten von Anfang an immer das innigste Verhältnis.. jeden morgen wenn er aufsteht setzt er sich auf die Couch, Emma legt sich zu ihm

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.