Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
Saskia_2506

Zwei Hunde gebissen, Nachbarin erwischt

Empfohlene Beiträge

Warten wir ab, was die TE weiter berichtet.

Ich denke hier gibt es kein wirkliches richtig und falsch. Natürlich ist es moralisch richtig, sich zu entschuldigen. Ich wollte jedoch auch erzählen, was die Versicherung mir geraten hat, dass es auch noch eine rechtliche Seite gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja also entshuldigen auf jedenfall, eil schuld ist die TE ja so wie so. Ob Ihr Hund gebissen hat oder nicht wird dann wo anders entschieden wenn es dazu kommt und dann kann man wie gesagt die entschuldigung so außlegen das man sich für die Keilerei entschuldigt hat nicht für den Biss.

Also wenn sich bei mir keiner entschuligen würde oder mich sogar noch anpampen würde dann würd ich auch vielleicht weitere schritte gehen.

Nach einer entschuldigung wäre die sache für mich vom Tisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum diskutiert ihr denn so Wild jetzt?

Meine frage ist geklärt!

Wir haben ja gestern Abend mit denen telefoniert u da ging es denen um die Arztkosten.

Da war noch keine Sprache von einer Anzeige. Haben ja mit Gefühl gezeigt! Aber... Zu Kreuze kriechen werde ich net.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Warum diskutiert ihr denn so Wild jetzt?

Das ist normal hier ;):D Wir brauchen manchmal ein wenig Gesprächsstoff, und man tauscht sich ja auch immer mal aus wo was wie gehandhabt wird :)

Viel Glück noch weiterhin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Entschuldigen hat nichts mit zu Kreuze Kriechen zu tun! Das ist das mindeste,w as du tun solltest.Denn dein Hund hat sich losgerissen und du warst unachtsam. Natürlich kanns mal passieren, aber wie gesagt eine Entschuldigung wäre da angebracht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Entschuldigen hat nichts mit zu Kreuze Kriechen zu tun! Das ist das mindeste,w as du tun solltest.Denn dein Hund hat sich losgerissen und du warst unachtsam. Natürlich kanns mal passieren, aber wie gesagt eine Entschuldigung wäre da angebracht!

Und wie schon in den Beiträgen vorher gesagt habe ich das getan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ängstliche werden öfter gebissen

      https://news.liverpool.ac.uk/2018/02/02/anxious-personality-may-linked-heightened-dog-bite-risk/   Das ist ja nicht neu und habe das schon selber erlebt- bin selber bisher nur einmal "gebissen" worden, als ich wegen etwas sehr aufgewühlt, verunsichert, verheult und fertig war- in dem Moment hatte mich der Hund von hinten geschnappt, ich hatte den gar nicht bemerkt. Ich fuhr herum mit einem "Geht's noch" und  war einfach nur tierisch beleidigt , mit dem Hund war nie wieder was.  

      in Aggressionsverhalten

    • Kind vom Hund gebissen , was nun?

      ich mache diesen Thread sehr bewusst auf.   ich möchte mal reden aus der Sicht Geschädigter. Wie verkraften meine Kinder diese Hundebisse?   Können sie einfach wieder normal auf Hundebegegnungen reagieren?       ist es einfach eine Zumutung, Hund so auf Kinder zu laufen zu lassen? Siehe, ich lasse lieber meinen Hund  in der Fussggängerzone an einer 5m Leine selbst entscheiden???   Bitte,bitte, versteht mich nicht falsch, ich will nicht

      in Plauderecke

    • Hund hat gebissen.

      Hallo! Ihr könnt das Thema ja schon an der Überschrift erahnen. Heute geht es um unseren 8 Monate alten Labrador Retriver Rüden Percy. Ein (eigentlich) sehr ruhiger und gutmütiger Junge. Heute auf der Spielwiese, wir spielten mit dem üblichen Rudel, stieß ein neuer 6 Monate alter Hund dazu. Dessen Besitzer versuchte alle Hunde mit einem quietschenden Ball zu animieren. Percy, der alles was quietscht nicht mehr her gibt sobald er es hat, hat ihn sich natürlich geschappt. Der "

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Beißen und gebissen werden

      Hier geht's weiter mit der Diskussion. Ausgelagert aus “Ich klage an!“.

      in Aggressionsverhalten

    • Hund hat gebissen

      Hallo zusammen.. Mein Mann und unsere Kinder (10j/6j/10m) haben einen labbi-mix.. Die Hündin kam mit 12 Wochen zu uns und ist mittlerweile 2 Jahre. Der Alltag,  die Spaziergänge und alles was dazugehört läuft reibungslos.. mit Artgenossen haben wir auch keine Probleme. Sie ist sehr aufgeschlossen und wirklich lieb.. Unser 6 jähriger und Emma (Die Hündin) hatten von Anfang an immer das innigste Verhältnis.. jeden morgen wenn er aufsteht setzt er sich auf die Couch, Emma legt sich zu ihm

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.