Jump to content

Die große Hunde Community

über 36.000 Mitglieder

 

Erstelle in weniger als 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich direkt mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
gast

Hund für meine Mutter, ab Herbst

Empfohlene Beiträge

Hi,

Wahrscheinlich bedingt durch Huckys Einzug hier überlegt meinen Mutter (70) nun schon seit längerem hin und her, ob sie wieder einen Hund möchte. Ihr letzter ist vor ein paar Jahren gestorben, dann kam eine schwere Erkrankung, und am Ende dachte sie, sie sei 1. zu alt, 2. zu alleinstehend und 3. könne sie ja nochmal so krank werden, und wollte darum keinen Hund mehr.

Nun haben aber mehrere Freundinnen, die aus den gleichen Gründen keinen Hund mehr haben können, sie angesprochen, dass sie einen Hund im Fall von Urlaub, Enkel besuchen oder kurzem Notfall immer gerne nehmen und betreuen würden. Sollte ein längerfristiger Notfall eintreten, würden eine meiner Schwestern oder auch ich den Hund betreuen oder übernehmen, falls das notwendig sein sollte.

Meine Mutter ist sehr gut zu Fuss, sehr "rüstig", und generell viel draußen unterwegs.

Sie ist echt vom Land, hat auch damals mit meinem Vater schon viele Hunde kommen und gehen sehen und neigt nicht dazu, Hunde zu sehr zu verwöhnen - ist aber auch nicht sehr gut darin, Hunde wirklich zu erziehen. d.h., wenn es im Freilauf nicht klappt, würde der Hund sicher größtenteils an der Flex laufen. Das dann aber auf langen Spaziergängen in Wiese, Wald und am Meer.

Ihre bisherigen Hunde hatte sie von klein auf, sie waren sehr sozial, überhaupt nicht aggressiv, und hörten draussen so gut wie gar nicht, wenn die Leine ab war... Sie sucht nun eine kleine Hündin, am besten schon erwachsen, und nicht zu kurzhaarig. Ängstlich dürfte der Hund auch nicht sein, damit käme sie sicher nicht klar, denke ich. Und einen alten kranken Hund aufnehmen würde sie sicher auch nicht...

Also einen kleine, nicht zu anspruchsvolle, freundliche Hündin, die nebenher läuft und kein Problem dabei hat, überall hin mitgenommen zu werden.

Einziehen könnte ein Hund ca ab Spätsommer.

Was haltet ihr von ihrem Plan?

Ihr Netzwerk an Freundinnen ist wirklich extrem gut - ist es realistisch, dass eine Betreuung für Notfälle so klappen könnte? Sie kennt ansonsten auch aus der Zeit mit Hund noch eine recht gute Hunde-Pension.

Könnt ihr Organisationen empfehlen, die Pflegestellen in NF, HH haben und realistisch die Hunde beschreiben? Könnt Ihr Tierheime empfehlen in dem Raum?

LG

Geeesche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist doch alles bedacht worden. Warum denn nicht?

Nur was ist wenn das Hündchen Deine Mutter überleben sollte? (Was man nicht hoffen mag!!!)

Frag doch hier im Forum mal Kerstin (Fusselnase) die kennt ne Million Hunde und hat vielleicht die ein oder andere Kandidatin die passen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

warum den nicht,so ein hund hält ja auch fitt,die meisten älteren menschen rosten ja ein weil sie nicht mehr so oft nach drausen gehn,ich bin mal ne alte Dame begegniet die war schon über 80j. mit einem Rolli( allso das ding was man schiebt) die war auch troz ihres hohen alters richtig rüstig,die wollte auch nicht in der wohnung versuaern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Plan ist klasse. :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, wir " Kinder " freuen uns (insgeheim) auch alle wie blöd :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach.

Heute morgen erst hab ich die hier gesehen:

http://www.laborbeaglehilfe.de/zu-vermitteln?sobi2Task=sobi2Details&catid=6&sobi2Id=2586

Und dachte so: Klingt nach dem optimalen Hund für eine ältere Dame.

Die Oma einer Freundin hat sich dort auch kürzlich einen älteren Beagle geholt; ein Traumpaar die beiden.

Ich weiß nicht, ob ein Beagle infrage kommt, aber die Organisation ist toll und auf deren Angaben zu den Pflegestellenhunden kann man sich verlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Könnt ihr Organisationen empfehlen, die Pflegestellen in NF, HH haben und realistisch die Hunde beschreiben? Könnt Ihr Tierheime empfehlen in dem Raum?

Schau mal bei uns, den Chows in Not vorbei.

Ich könnte mir Brenda sehr gut mit deiner Mutter zusammen vorstellen

http://www.chowinnot.de/index.php?tp=zuhause#561

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben ja über Ostern länger gesprochen und beratschlagt.

Ich werde Chow und Beagle mal weiterleiten, wobei sie wohl eher was Struppiges vor Augen hat, oder auch was Langhaariges, was man dann praktischerweise etwas kürzer hält im Fell...damit kein Schleifchen rein muss...

Und ich muss korrigieren, meine Mutter ist vieles, aber sicher keine ältere Dame im herkömmlichen Sinn - sie ist mehr der Typ Anorak mit Kapuze, und trägt eher Rucksack als Handtasche ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deine Mutter gefällt mir... :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@taringa

Es gibt den Film "Hände weg von Mississippi" von Detlef Buck, da spielt Katharina Thalbach eine Oma, und meine Kinder sitzen dann immer vor der DVD und kriegen sich nicht mehr ein : die ist genau wie Oma!!!

:respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.