Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Gabi1980

Wichtiges für die Hundeschublade: Notfalltabletten

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Viele besitzen sicherlich eine kleine "Hundeapotheke".

Was meiner Meinung nach dort unbedingt hinein gehört, neben der Telefonliste möglich erreichbarer Tierärzte und Notfallkliniken (auch wenn sie bereits im Handy gespeichert sind), ist ein starkes Schmerz- und Beruhigungsmittel.

Ich habe meinen Tierarzt vor kurzem um zwei morphinhaltige "Notfalltabletten" gebeten, damit ich meinen Tieren (Hund und Katze) helfen kann, wenn es notwendig wird. Außerdem hat er mir Beruhigungstabletten mitgegeben (die nach Gewicht und Notfall entsprechend dosiert werden; wie z. B. Valium, Diazepam ö.ä.).

Nicht für Kleinigkeiten, aber bei einem schweren Unfall, wenn das Tier vor Schmerzen wimmert, oder auch, wenn es keinen Morgen danach mehr geben kann.

Natürlich nicht kopflos "irgendwas" geben! Aber als vor einigen Monaten unser Nachbarhund überfahren wurde, und wir hilflos daneben standen, wären wir froh gewesen, so etwas zur Hand gehabt zu haben.

Auch wenn die Tabletten später wegen des Verfallsdatums ausgetauscht werden müssen, so war das nicht vergeblich, denn nichts ist so schlimm, wie nicht helfen zu können.

Was habt ihr in eurer Hundeapotheke?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

hui... hm... also... wenn ich das jetzt alles aufzaehle, dann werd ich vor heut abend nicht fertig :D :D :D

bin aber auch Tierarzthelferin :kaffee:

Generell hab ich einiges da gegen Erbrechen und Durchfall (fuer Ronja)

Verschiedenste Epilepsi-Medis(fuer Ronja)

Diazepam (fuer Ronja)

Verbandsmaterial (meistens fuer Finn)

Desinfektionsmittel und Wundsalben

Traumeel

Metacam (Schmerzmittel)

Hautklammergeraet (bisher auch immer nur bei Finn im Einsatz)

Verschiedene Gelenkpraeparate (fuer Charlie)

und so allgemeine Sachen wie Ohrreiniger etc.

Man sammelt halt so einiges an, wenn man 3 Hunde hat und in einer Tierarztpraxis arbeitet :D

In Notfaellen gehts erstmal zum Chef zur Erstversorgung oder zum Stabilisieren und danach im Zweifelsfall weiter in die Klinik in Freiburg... war bisher Gott seis gedankt noch nie noetig :) aber es ist schon wichtig zu wissen wo man hin muss! Sonst verliert man einfach wertvolle Zeit!

Helena

edit: bei Unfaellen aller Art waere ich vorsichtig damit irgendetwas zu geben, was den Allgemeinzustand veraendert, weil dieser ein wichtiger Aspekt fuer die Allgemeinuntersuchung ist!

Wichtigste Handlung: sofort zum Tierarzt fahren! wenn der ein Schmerzmittel spritzt, dann wirkt das deutlcih schneller! hat der Hund schon Tabletten bekommen, kann man nicht mehr gescheit Nachdosieren und muss halt abwarten bis es endlich wirkt... da im Schock der Kreislauf runterfaehrt, dauert die Verstoffwechselung laenger!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diazepham als Zäpfchen.

Maulkorb

selbsthaftende Verbände

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Medizin hab ich garkeine und würd ich auch niemals einfach so geben.

Ic hab nur so ein verbandpäckchen und einen Verbandkoffer wie man ihn im Auto hat.

Wundsalbe und Ohrenreinigungstücher vom Tierarzt.

Zur zeit noch etwas gegen ohrenentzündung für Vivo, hab ich aber gestern vom Tierarzt bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn der Hund mit gebrochener Wirbelsäule auf der Straße liegt und Schmerzen hat, gibt es keine Untersuchung danach mehr. Da ist es, wie ich finde, nur noch wichtig, dem Tier schnell Linderung zu bringen, um den letzten Weg zum Tierarzt zu erleichtern.

Das war ein echtes Horrorerlebnis, das mich nachdenklich gemacht hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ne würd ich auch dann nicht machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

ne würd ich auch dann nicht machen

Ich schon! Ich musste mal Nachts einer Katze das Genick brechen,weil ihr Kifer zermatscht war und beide Augen ausden Hölen quollen.

Ich hätte diesem Tier gerne anders geholfen. Und bei nem Hund hätte ich auch das nicht tun können.#

Übrigens hatte ich Ohrenreiniger jetz nicht als Notfallmittel eingeordnet :D das haben wir hier natürlich auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner Erfahrung nach weiss man am Anfang oft gar nicht genau, was eigentlich kaputt ist!

Wir hatten schon Katzen auf dem Tisch, die aussahen, als wuerden sie die naechsten 5 Minuten nicht ueberleben... und trotzdem haben sie es geschafft :) Kiefer gebrochen, Becken gebrochen... kann im Fall der Faelle eben vielleicht doch gerichtet werden!

Die Frage ist ganz einfach, ob man wirklich abschaetzen kann, wieviel kaputt ist oder nicht :) klar kann ich verstehen, dass man nicht einfach so hilflos daneben stehen moechte! Aber manchmal ist der Hund oder die Katze eben schneller schmerzfrei, wenn man 10 Minuten wartet und den Tierarzt etwas spritzen laesst... das sollte man einfach wissen um besser entscheiden zu koennen... nicht mehr und nicht weniger...

Ich weiss auch, dass ich durch meine Ausbildung deutlich pragmatischer an solche Dinge rangehen kann (auch wenn ich nicht weiss, wie es waere, wenn es mein Hund waere! ) und eben umschalte in den Arbeitsmodus... Das heisst nicht, dass ich kein Mitgefuehl fuer die Patienten und ihre Besitzer habe, aber ich weiss eben auch, welche Moeglichkeiten es fuer die eventuelle Behandlung gibt!

Falls man sich also, egal aus welchen Gruenden dazu entschliesst ein Medikament zu verabreichen bevor der Tierarzt da ist, dann auf jeden Fall Packung aufheben und sofort bescheid sagen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seit Jacki zweimal Grannen im Ohr hatte die operativ entfernt werden mussten, haben wir immer Ohrreiniger im Haus - damit kann man in den meisten Fällen beim ersten Anzeichen die Granne rausspülen. So wieder vorgestern geschehen... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die Verletzungen augenscheinlich innerhalb kurzer Zeit zu einem elendigen Tod führen, würde ich das betroffene Tier auch töten. Einer Katze mit zerstörtem Schädel würde ich garantiert keine Rescuetropfen oder eine Rimadyl eingeben, sondern sie erschlagen. Irgendwo gehört für mich das beenden von Leid zur Tierliebe dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.