Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Julia und Arno

Nachbarn vernachlässigen ihre Katze, nun scheint sie tragend zu sein?!

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr lieben,

heute bräuchte ich ganz dringend eure Hilfe. Wir haben Nachbarn vor Kopf wohnen, nicht wirklich freundliche Nachbarn, sie sind schon häufig negativ aufgefallen,weil sie Null Geduld und Geschick mit Ihren Kindern an den Tag legen.

Jetzt haben die sich nun letzes Jahr eine junge Katze angeschafft- und wie nun befürchtet, nicht kastriert. Damals haben sie Ihre Katze noch regelmäßig über den Balkon in die Wohnung gelassen, mittlerweile nicht mehr. Sie sind sogar so dreißt, dass sie, wenn die Maus vorm Fenster sitzt die Rollos schließen. Wir beobachten das schon lange, sie sitzt vorm Fenster und mauzt und irgendwann geht sie. Sie saß schon bei den Minustemperaturen, Schnee und nun strömenden Regen Nachts draußen. Da Mausi immer zu Besuch in unseren Garten kam, haben wir sie irgendwann angefüttert als wir bemerkten das die Nachbarn sich Null kümmern. So kommt Mausi nun mehrmals täglich um sich Ihre Ration Futter und streicheleinheiten abzuholen. Sie möchte aber nicht ins Haus. Sie lässt sich streicheln und auch auf den Arm nehmen,aber mehr nicht. Sie ist sehr schüchtern und vorsichtig, es hat auch wahnsinnig lange gedauert bis wir sich hochnehmen durften.

Jetzt ist es aber so, dass sie innerhalb der letzen 2 Wochen einen extrem dicken Bauch bekommen hat. Wir dachten erst daran das sie sich woanders noch Futter abholt, aber das halte ich für ausgeschlossen.

Nun haben wir sie heute mal genau abgetastet und auch Ihre Zitzen sind dicker als die einer normalen Katze. Es ist nicht so das sie generell dick ist, sondern vielmehr nur der Bauchi.

Nun zum Problem. Was sollen wir tun? Natürlich wird sie weiterhin hier ihr Futter bekommen und gerne auch mehr wenn sie für Ihre Babys mitfrisst, aber wo soll sie die zur Welt bringen ? Wir dachten daran Ihr eine Box mit Stroh oder Decken auszulegen und sie dort abzufüttern. Sie aber in eine Transportbox zu verfrachten ist ein Ding der Unmöglichkeit, dafür vertraut sie uns noch nicht genug. Lieber hier in unserer Nähe als das wenn sie sich noch weiter entfernt.

Habt Ihr eine Idee was wir tun könnten ?

Ganz liebe Grüsse Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das wird ein problem werden,das einzige gute, es werden wohl Maikatzen,aber wenn ihr sie schon füttert schaut wo sie hingeht beobachtet sie,sie wird ein Nest bauen,wenns die ersten Katzenwelpen sind kann es leider auch vorkommen das sie sie tötet und vieleicht auch frisst.

Ihr könnt es mit dem Nestanbieten versuchen,obs klappt keine ahnung .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut das dachten wir uns auch schon. Sie hat eigentlich immer den selben Radius der sich auf unser Grundstück und das der Nachbarn nebenan beschränkt. Ich habe sie noch nie weiter laufen sehen. Wir haben noch einen Überdachten Holzschuppen, mein Dad meinte sie würde dort auch bestimmt reingehen und ihre Babys großziehen. Aber eine andere Idee gibt es nicht ? Was ist mit vorbeugen für die Zukunft ? Bleibt nur die Kastra oder gibt es einem Chip oder ähnliches. Letzendlich ist es ja nicht unsere Katze. Nur mit den Nachbarn sprechen halte ich für fast schon gefährlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja - du kannst ihr bei euch eine Wurfmöglichkeit anbieten - bist dann aber natürlich zumindest moralisch mit allem Für und Wider in der (finanziellen) Verantwortung. Aufzucht, Tierarzt, Vermittlung,etc. und dabei läufst du natürlich Gefahr, dass eure Nachbarn auf der Matte stehen und die Herausgabe verlangen.

Wenn die Fakten so stimmen, wie du sie schilderst würde ich persönlich (!) die Katze als quasi ausgesetzt betrachten und sie schlicht ins Tierheim bringen. Sollten eure Nachbarn sie dann doch vermissen, werden sie sie dort mit wenig Aufwand finden können - wenn nicht ist die medizinische Versorgung, die Versorgung der Jungen und die Vermittlung in vernünftige Hände gewährleistet.

BG

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten vor einer Weile einen ähnlichen Fall.

Ich würde sie auch ins Tierheim geben, da wird sie wenigstens versorgt.

Tierarzt und co können schnell sehr teuer werden, und das Geld werdet ihr nie wieder sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder Du versuchst die Katze ganz legal zu erwerben ( mit Geld) wenn deine Nachbarn sich drauf einlassen.

Ansonsten das was Framework schon schrieb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich füttere wilde Katzen - habe auf meinem Grundstück ein Stück abgezäunt - darauf steht ein KatzFenhaus. Vor mehreren Jahren hatte ich eine ganz fremde Katzenfamilie dort. Habe mir aus dem Tierheim eine Lebendfalle geholt und die ganze Familie eingefangen und ins Tierheim gebracht.

Wenn Ihr die Katze nicht übernehmen möchtet, wäre das vielleicht eine Möglichkeit.

Falls Ihr ganz einfach eine "Hütte" bauen möchtet. Einen großen Karton und Styroporplatten drumrum zusätzlich gegen Regen noch etwas Plastikfolie und fertig ist ein schönes Häuschen für die Katzen.

LG Angelika mit Ella, Sam und Brandl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tierheim ist meine einzige Idee.

Die Kätzchen - so fern sie sonst überhaupt überleben würden - müssen ja auch tierärztlich versorgt und vermittelt werden. Außerdem muss die Katze natürlich dringend kastriert werden! Es ist sowieso schrecklich, dass sie durch ihre Trächtigkeit das Elend noch vergrößert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke ihr lieben! So blöd das nun klingen mag, aber troz das sie sie sich von meinem Dad nicht anfassen lässt, würde ich, ohne mit Ihm aktuell gesprochen zu haben,behaupten, das er es gar nicht für gut heißt sie ins TH zu geben. Sie ist ihm nunmal, seitdem ich mit den Hunden nicht mehr dort wohne, ans Herz gewachsen. Mir geht es aktuell darum was wir am besten in der mich verbliebenen Zeit für Ideen an den Tag bringen können um Mausi das ganze zu erleichtern. Also Boc bauen o.ä. Wir möchten sie ja auch nicht verscheuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum sollte er es nicht für gut heißen die Katze ins Tierheim zu bringen? Wenn dort doch ihre Möglichkeiten weitaus besser sind. Gerade wenn sie ihm ans Herz gewachsen ist, sollte er doch für die Katze das Beste wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Katze geht auf Hundewelpen los

      Hallo Ich bin neu hier und wollte mal schauen ob jemand einen Tipp für mich hat.  Ich habe eine Katze die ist Jetzt 18 Jahre alt und habe jetzt seid 3 Tagen einen Hundewelpen 12 Wochen alt.  Meine Katze will jedes mal wenn sie ihn sieht auf ihn los gehen und wenn ich dazwischen gehe faucht sie auch mich an.  Trau mich  in der Wohnung nichts zu machen weil ich Angst habe sie geht wieder auf ihn los und ich bekomme es nicht richtig mit.  Lg

      in Hundewelpen

    • Hund und Katze vertragen sich nicht

      Hallo,ich habe eine Katze,einen York shirer und neuerdings einen 10 Jahren alten golden Retriever aus dem Tierheim.Mit dem yorkie gab's keine Probleme,aber mit der Katze,denn sie hat Angst und geht ihm seitdem aus dem Weg(5Monate). Der Hund bellt sie an,und sie verzieht sich im Dachgeschoss (der Hund traut sich nicht dorthin wegen der offenen Treppe) Natürlich störe ich den Hund wenn er bellt,doch die Katze kommt einfach nicht aus ihrem Versteck raus.Seitdem geht sie auch nicht mehr in den Garten.Was soll ich bloß machen??? 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Hund knurrt/bellt Nachbarn im Treppenhaus an

      Hallo,   ich hab ein Problem mit meinem Labrador Rüden Athos, wo ich sehr dankbar um ein paar Tipps oder Ideen wäre Und zwar knurrt und bellt mein Hund meine Nachbarn im Treppenhaus an. Er wirkt dabei bestimmt ziemlich bedrohlich auf meine Nachbarn, was mir natürlich garnicht gefällt. Ich hab nun schon ausprobiert, das ich meine Wohnungstür öffne und mich mit meinem angeleinten Hund davor stelle, damit er mal mitbekommt, hey da sind noch andere Leute und das ist normal. Da hab ich dann immer geschaut das er ruhig bleibt und hab es belohnt. Laufen Leute in unserer Etage herum, bleibt er noch ohne bellen aber wachsam sitzen. Aber sobald sie für ihn zu nahe zu uns kommen, dreht er wieder durch. (also auf ein paar Meter)
      Möchte ich das Haus verlassen und es steht plötzlich wer da oder ne Wohnungstür geht auf, schau ich das ich entweder mit ihm gleich nach draußen komme oder eben auf die Seite gehe damit meine Nachbarn an uns vorbei kommen. 
      Ich hab auch schon probiert meinen Hund hinter mir zu halten, da versucht er sich an mir vorbei zu drängeln (nicht so einfach für mich bei einem 30kg Hund), fixiert die Person usw.
      Auch wenn ich das Haus dann einfach mit ihm verlasse, muss ich in fast raus schleppen. Ein strenges Nein ist ebenso wirkungslos in dieser Situation.   Ich hatte anfangs auch beim spazieren gehen Probleme mit Menschen, wenn sie ihn recht angegafft hatten oder sich bückten oder ansprachen, hatte er das gleiche Verhalten.
      Das ist nun schon viel besser. Mittlerweile beachtet er andere Spaziergänger nicht mehr, aber draußen ist auch mehr Platz um mit Abstand an Leuten vorbei zu gehen, während unser Treppenhaus halt relativ eng ist.   Ich glaube er denkt er müsse da was regeln, ich würde ihm gern zeigen dass es schon gut ist und ihm da nichts passiert und es ganz normal ist, weiß aber nicht ganz wie. Was meint ihr dazu?
       

      in Aggressionsverhalten

    • Hund und Katze zusammen bringen

      Hallo! Wir haben seit Montag einen Hund aus dem Tierheim für 2 Wochen zur Probe bekommen, er gefällt uns super gut und wollen ihn behalten. Nun, jetzt gibt es ein kleines Problemchen. Es ist nicht schlimm, oder unbedingt nötig aber ich wünsche es mir. Wir haben seit ca. 3 Jahren einen Kater. Er lebt draußen im Garten und kann überall hinlaufen. Mein Wunsch ist es jetzt, dass mein neuer Hund Mats und mein Kater Flixi sich verstehen, sie müssen sich ja nicht lieben, aber wenigstens akzeptieren, damit man den Hund auch mal frei im Garten laufen lassen kann ohne Leine. Das Erste und Zweite Treffen war nicht so super. Beim ersten Treffen hat mein Kater angefangen zu fauchen und dann gings auch bei dem Hund los mit dem ganzen Rumgezicke: Bellen, Knurren und so. Ich habe ihn dann sofort weggezogen, also ich hatte ihn an der Leine. Kann es daran liegen, dass ich dem Kater zur Beruhigung ein Leckerlie gegeben hat und Mats nichts bekommen hat? Jedenfalls beim zweiten Treffen war ein Zaun zwischen beiden. Der Kater hat auch nicht gefaucht oder sonstiges, aber Mats hat wieder gebellt, dann hab ich laut und kräftig "aus" gesagt, dann hat er damit aufgehört, aber er hat weiterhin geknurrt, bis Flixi dann wieder weggegangen ist. Wie kann ich es schaffen, dass die Beiden sich verstehen? Habt ihr Tipps?      Und nochmal zum Verständnis: Hund - Mats Kater - Flixi     Vielen Dank für die Antworten im Vorraus!

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Leckeres für die Katze

      Hallo!   Unser Stitch (14) hat neuerdings Herzprobleme. Zweimal täglich muss er Entwässerungstabletten einnehmen. Das geht ohne Zwang, wenn man sie mit 40%igem Quark vermischt. Aber ansonsten ist er sehr mäkelig und wird immer dünner. Fette Milchprodukte mag er gerne, aber da habe ich Sorge, dass er Durchfall bekommt. Er ist Freigänger und ich kann nicht wissen, von wem die Häufchen auf dem Rasen stammen.   Selbstgekochtes (Hackfleisch und Fisch) mag er nicht, Baby-Reinfleischgläschen auch nicht, ebenso "Katzenleberwurst". Bei der Oma bekommt er manchmal "ein bisschen" Schinken (keine Ahnung, was "ein bisschen" ist, aber ich vermute, dass es mehr schadet als nutzt).   Nassfutter bekommen die zwei Katzen ständig unterschiedliches angeboten. Oft wird nur die Soße geleckt, manchmal scheint es zu schmecken. Es gibt aber keine Regel, also Lieblingsfutter, erkennbar.   Habt Ihr ultimative Lecker-Tipps für Katzen? Egal, ob Nafu oder selbstgemacht.

      in Andere Tiere


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.