Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Julia und Arno

Nachbarn vernachlässigen ihre Katze, nun scheint sie tragend zu sein?!

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr lieben,

heute bräuchte ich ganz dringend eure Hilfe. Wir haben Nachbarn vor Kopf wohnen, nicht wirklich freundliche Nachbarn, sie sind schon häufig negativ aufgefallen,weil sie Null Geduld und Geschick mit Ihren Kindern an den Tag legen.

Jetzt haben die sich nun letzes Jahr eine junge Katze angeschafft- und wie nun befürchtet, nicht kastriert. Damals haben sie Ihre Katze noch regelmäßig über den Balkon in die Wohnung gelassen, mittlerweile nicht mehr. Sie sind sogar so dreißt, dass sie, wenn die Maus vorm Fenster sitzt die Rollos schließen. Wir beobachten das schon lange, sie sitzt vorm Fenster und mauzt und irgendwann geht sie. Sie saß schon bei den Minustemperaturen, Schnee und nun strömenden Regen Nachts draußen. Da Mausi immer zu Besuch in unseren Garten kam, haben wir sie irgendwann angefüttert als wir bemerkten das die Nachbarn sich Null kümmern. So kommt Mausi nun mehrmals täglich um sich Ihre Ration Futter und streicheleinheiten abzuholen. Sie möchte aber nicht ins Haus. Sie lässt sich streicheln und auch auf den Arm nehmen,aber mehr nicht. Sie ist sehr schüchtern und vorsichtig, es hat auch wahnsinnig lange gedauert bis wir sich hochnehmen durften.

Jetzt ist es aber so, dass sie innerhalb der letzen 2 Wochen einen extrem dicken Bauch bekommen hat. Wir dachten erst daran das sie sich woanders noch Futter abholt, aber das halte ich für ausgeschlossen.

Nun haben wir sie heute mal genau abgetastet und auch Ihre Zitzen sind dicker als die einer normalen Katze. Es ist nicht so das sie generell dick ist, sondern vielmehr nur der Bauchi.

Nun zum Problem. Was sollen wir tun? Natürlich wird sie weiterhin hier ihr Futter bekommen und gerne auch mehr wenn sie für Ihre Babys mitfrisst, aber wo soll sie die zur Welt bringen ? Wir dachten daran Ihr eine Box mit Stroh oder Decken auszulegen und sie dort abzufüttern. Sie aber in eine Transportbox zu verfrachten ist ein Ding der Unmöglichkeit, dafür vertraut sie uns noch nicht genug. Lieber hier in unserer Nähe als das wenn sie sich noch weiter entfernt.

Habt Ihr eine Idee was wir tun könnten ?

Ganz liebe Grüsse Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das wird ein problem werden,das einzige gute, es werden wohl Maikatzen,aber wenn ihr sie schon füttert schaut wo sie hingeht beobachtet sie,sie wird ein Nest bauen,wenns die ersten Katzenwelpen sind kann es leider auch vorkommen das sie sie tötet und vieleicht auch frisst.

Ihr könnt es mit dem Nestanbieten versuchen,obs klappt keine ahnung .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut das dachten wir uns auch schon. Sie hat eigentlich immer den selben Radius der sich auf unser Grundstück und das der Nachbarn nebenan beschränkt. Ich habe sie noch nie weiter laufen sehen. Wir haben noch einen Überdachten Holzschuppen, mein Dad meinte sie würde dort auch bestimmt reingehen und ihre Babys großziehen. Aber eine andere Idee gibt es nicht ? Was ist mit vorbeugen für die Zukunft ? Bleibt nur die Kastra oder gibt es einem Chip oder ähnliches. Letzendlich ist es ja nicht unsere Katze. Nur mit den Nachbarn sprechen halte ich für fast schon gefährlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja - du kannst ihr bei euch eine Wurfmöglichkeit anbieten - bist dann aber natürlich zumindest moralisch mit allem Für und Wider in der (finanziellen) Verantwortung. Aufzucht, Tierarzt, Vermittlung,etc. und dabei läufst du natürlich Gefahr, dass eure Nachbarn auf der Matte stehen und die Herausgabe verlangen.

Wenn die Fakten so stimmen, wie du sie schilderst würde ich persönlich (!) die Katze als quasi ausgesetzt betrachten und sie schlicht ins Tierheim bringen. Sollten eure Nachbarn sie dann doch vermissen, werden sie sie dort mit wenig Aufwand finden können - wenn nicht ist die medizinische Versorgung, die Versorgung der Jungen und die Vermittlung in vernünftige Hände gewährleistet.

BG

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten vor einer Weile einen ähnlichen Fall.

Ich würde sie auch ins Tierheim geben, da wird sie wenigstens versorgt.

Tierarzt und co können schnell sehr teuer werden, und das Geld werdet ihr nie wieder sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder Du versuchst die Katze ganz legal zu erwerben ( mit Geld) wenn deine Nachbarn sich drauf einlassen.

Ansonsten das was Framework schon schrieb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich füttere wilde Katzen - habe auf meinem Grundstück ein Stück abgezäunt - darauf steht ein KatzFenhaus. Vor mehreren Jahren hatte ich eine ganz fremde Katzenfamilie dort. Habe mir aus dem Tierheim eine Lebendfalle geholt und die ganze Familie eingefangen und ins Tierheim gebracht.

Wenn Ihr die Katze nicht übernehmen möchtet, wäre das vielleicht eine Möglichkeit.

Falls Ihr ganz einfach eine "Hütte" bauen möchtet. Einen großen Karton und Styroporplatten drumrum zusätzlich gegen Regen noch etwas Plastikfolie und fertig ist ein schönes Häuschen für die Katzen.

LG Angelika mit Ella, Sam und Brandl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tierheim ist meine einzige Idee.

Die Kätzchen - so fern sie sonst überhaupt überleben würden - müssen ja auch tierärztlich versorgt und vermittelt werden. Außerdem muss die Katze natürlich dringend kastriert werden! Es ist sowieso schrecklich, dass sie durch ihre Trächtigkeit das Elend noch vergrößert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke ihr lieben! So blöd das nun klingen mag, aber troz das sie sie sich von meinem Dad nicht anfassen lässt, würde ich, ohne mit Ihm aktuell gesprochen zu haben,behaupten, das er es gar nicht für gut heißt sie ins TH zu geben. Sie ist ihm nunmal, seitdem ich mit den Hunden nicht mehr dort wohne, ans Herz gewachsen. Mir geht es aktuell darum was wir am besten in der mich verbliebenen Zeit für Ideen an den Tag bringen können um Mausi das ganze zu erleichtern. Also Boc bauen o.ä. Wir möchten sie ja auch nicht verscheuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum sollte er es nicht für gut heißen die Katze ins Tierheim zu bringen? Wenn dort doch ihre Möglichkeiten weitaus besser sind. Gerade wenn sie ihm ans Herz gewachsen ist, sollte er doch für die Katze das Beste wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.