Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Euer Lieblingsbild des Tages :-)

Empfohlene Beiträge

Unsere DSH Jolly war auch ganz verrückt nach Tannenzapfen.

Wir spielten damit oft Fußball. Wenn sie so richtig im Spielfieber war, konnte sie es manchmal nicht abwarten, bis der Zapfen vom Fuß weg war und zwickte schon mal

herzhaft in den großen Onkel, wenn wir nur Sandalen anhatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also beim ersten Tannenzapfen konnte ich noch an mich halten, aber beim dritten muss ich mein Klugscheißermodus auspacken:

Es gibt keine Tannenzapfen :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

20190515_162200-02-01.jpeg.fc435c1247edf35d4aa51b4c4a82c82c.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb sampower:

Also beim ersten Tannenzapfen konnte ich noch an mich halten, aber beim dritten muss ich mein Klugscheißermodus auspacken:

Es gibt keine Tannenzapfen :ph34r:

 

Okay... welche sprachlich korrekte Alternative könntest du anbieten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Minuten schrieb Renegade:

 

Okay... welche sprachlich korrekte Alternative könntest du anbieten?

 Kommt auf den Zapfen drauf an. Wird wohl entweder ein Kiefernzapfen oder ein Fichtenzapfen sein

Edit: Es geht ja nicht nur ums sprachlich korrekte. Du sagst ja auch nicht zu jedem Hund "Dackel" auch wenns keiner ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Minuten schrieb sampower:

 Kommt auf den Zapfen drauf an. Wird wohl entweder ein Kiefernzapfen oder ein Fichtenzapfen sein

Edit: Es geht ja nicht nur ums sprachlich korrekte. Du sagst ja auch nicht zu jedem Hund "Dackel" auch wenns keiner ist.

 

 

Danke. Und da es dir (trotz allem ;)) ums sprachlich Korrekte zu gehen scheint:

Zitat

 Kommt auf den Zapfen drauf an

 

nee... sorry : es kommt auf den Zapfen an. Ohne drauf. :)

 

Also, ich korrigiere mich: es waren wohl Fichtenzapfen.

Kiefernzapfen sind in mitteleuropäischen Breiten wohl eher in einer Größe, die unsere Jolly verschmäht hätte.

 

Und "Dackel" .... das ist im südwestlichen Sprachraum ganz gefährlich...

Und erst recht "Halbdackel"....:ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sprachlich war "Tannenzapfen" ja korrekt. Das wäre "Hundefeder" z.B. auch. Ergäbe nur nicht allzu viel Sinn... :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also es gibt auch Zapfen von Tannen, Weisstannen, die stehen wie Kerzen. Weisstannen gibt es nicht sehr oft.

Bei uns heisst die Fichte Rottanne, und solche, hängende Zapfen sind es, die Wega so liebt.

Föhren-(Kiefern)zapfen sind nicht so lustig, weil sie sich nicht so zum zerfetzen eignen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zufriedenheit

IMG_20190515_190234216.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 42 Minuten schrieb Nebelfrei:

Also es gibt auch Zapfen von Tannen, Weisstannen, die stehen wie Kerzen. Weisstannen gibt es nicht sehr oft.

Bei uns heisst die Fichte Rottanne, und solche, hängende Zapfen sind es, die Wega so liebt.

Föhren-(Kiefern)zapfen sind nicht so lustig, weil sie sich nicht so zum zerfetzen eignen.

 

Klar gibt es Tannenzapfen, aber sie fallen nicht als Ganzes runter. Deswegen bezweifel ich dass Wega Tannenzapfen liebt. Zumal diese auf den Zweigen stehen und nicht hängen. Ich möchte deswegen auch keinen Streit vom Zaun brechen. Nur ich finde es immer noch sehr erstaunlich dass solche Sachen schon Kindern falsch beigebracht wird. Genauso wie es keine Dornen an Rosen gibt. Das was wir als Dornen bezeichnen sind Stacheln und was wir als Stacheln bezeichnen sind Dornen. Völlig dämlich also, aber jeder kennt Fichtenzapfen als Tannenzapfen und so weiter

Edit: Aber da sieht man mal wieder dass es sprachliche Barrieren auch innerhalb Deutschland gibt. Warum zur Hölle bezeichnet ihr eine Fichte als Rottanne :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.