Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Südamerika

Frage in die Runde: Nassfutter von Rinti, gut oder nicht?

Empfohlene Beiträge

Hi,

ich habe heute im Wald eine Frau getroffen, die Nasen hatten Spaß miteinander und so gingen wir ein Stück gemeinsam. Das Gespräch kreiste um - was sonst - die Fellnasen.

Ich bin ja immer noch auf der Suche nach der richtigen Ernährung. Barf geht leider nicht, da ich keine Kühltruhe stellen kann. Daher füttere ich zur Zeit ein getreidefreies Trockenfutter.

Die Frau füttert Rinti Kennerfleisch und gibt noch gekochtes Gemüse oder gequellte Gemüseflocken bei. Sie war echt zufrieden und klang sehr überzeugend.

Eigentlich finde ich Dosen eklig, keine Ahnung warum. Ich habe eher keine gute Meinung zu Rinti, aber nicht fundiert - mehr so aus dem Bauch raus. Wegen der Werbung und so.

Habe mir das Futter im Internet dann mal näher angeschaut, Inhalt und so. Kam eigentlich gut rüber. Hmmm, bin jetzt am überlegen.

Man lernt ja nie aus. Was meint ihr dazu? Wär toll, wenn sich jemand dazu äußern würde.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich habs auch schon gefüttert und war sehr zufrieden damit.

Hast schon mal aus verschiedenen Dosen gerochen??

Finde das Rinti gehört da zu den angenehmeren Marken (naja bis auf Pansen, dass für die menschliche Nase nirgendwo gut riecht).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

und warum hast du wieder aufgehört, es zu verfüttern?

Gerochen hab ich an noch keinen Dose. aber die Frau sagte mir auch, das wäre eher gut riechend.

Aber ich finde die Deklaration der einzelnen Inhaltsstoffe (Vitamine, Mineralien und so) nicht so umfangreichund detailliert wie bei einem Trockenfütter. Aber vielleicht sehe ich das etwas eng und es hat nicht (negatives) zu bedeuten.

Ich meine, gekochtes Fleisch und dazu Gemüse ..... das hört sich doch eigentlich gut an. Oder?

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wechsel zwischen den Nassfuttersorten immer wieder und Rinti gehört zwischendurch auch dazu. Ich kaufe es vor allem dann, wenn ich zu spät bestellt habe oder Lieferung sich verzögert und Rinti gibt es im Futterhaus. Ich finde es nicht schlecht und mein Hund verträgt es gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

welches futter nimmst du denn sonst?

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe gerade als Nassfutter Lukullus und Rocco hier,. Ich mische da immer noch abwechselnd Kartoffeln, Reis, Hüttenkäse, Öl, Honig etc. unter. Morgens bekam Boy vor Kurzem noch Plantinum Trockenfutter, jetzt Wolfsblut Trockenfutter.

Wie gesagt Boy verträgt es wirklich gut. Die Gewichtszunahme ist bei ihm zwar eine Katastrophe, er nimmt anscheinend lediglich im Mikrogrammbereich zu (wenn überhaupt :( ), aber Fell (keine Hotspots zur Zeit und glänzend) und Aktivität ist super.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

danke für deine Antworten. Das hört sich echt gut an. Meine Nase hat nämlich Fellprobleme, keine Hotspots aber ich finde, das Fell sieht irgendwie dünn aus.

Ich denke, ich probiere das mal mit dem Naßfutter. Kochst du das Gemüse und wiegst du es irgendwie ab?

Und was für Öl nimmst du denn?

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo,

wir füttern seit ca. 7 Jahren hauptsächlich Rinti, meine Kleine ist jetzt 13 Jahre alt, haben jetzt auf Rinti Sensible umgestellt. Ihr schmeckt es, sie verträgt es super (wir haben schon verdammt viel ausprobiert, auch immer wieder dazwischen, eigentlich alles was es so von billig bis super teuer gibt) und wir werden nun auch dabei bleiben da es ihr mit Rinti am besten geht...

Also ich kann nur positives berichten...

Wir machen manchmal Gemüse dazu oder auch extra Reis/Kartoffeln darunter, ihr geht es damit super :)

LG

KleinerStern mit Rinti-mampf-Hundeomi ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fütter momentan Rocco abends, morgens bzw. über den Tag verteilt fütter ich Platinum.

Teilweise misch ich bisschen Ei oder Hüttenkäse unter oder wenn Reis übrig ist oder so... (Ich hab Lachsöl da und noch ein anderes, muss ich erst schauen...)

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte es auch nie mit dem Nassfutter, aber auf Blake und jetzt bei Boy wirkt es sich absolut positiv aus und er frisst es gerne, während er einen Teil des morgendliche Trockenfutter auch schon mal stehen lässt (nur morgens auch Nassfutter kriege ich zeitlich nicht hin ;) )

Ich wiege nicht ab. Ich gebe es nach Gefühl und ich koche es. Rohe Möhren habe ich probiert, die lässt der Herr liegen ;) gekocht frisst er sie. Kartoffeln sind der absolute Hit für ihn .

Ich gebe Distelöl dazu. Honig finde ich eine schöne Sache und den findet Boy toll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.