Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Dog

Frage zu Aquarium-Pflanzen

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

In letzter Zeit ist es mir oft passiert, dass sich Teile meiner Wasserpflanze ablösen und dann auf der Oberfläche treiben, die ersten Male hab ich diese Teile dann einfach mit Bedauern weg geworfen.. Bis mir heute mal ganz was neues eingefallen ist: ich stecke die Zweige (sagt man das so bei Wasserpflanzen?) einfach in den Kies und hoffe, dass sie sich dort verwurzeln und weiterwachsen :D

Kann mir ein Aquarianer mit mehr Erfahrung vielleicht sagen, ob das funktioniert? Und: sollte ich die Pflanzen hin und wieder mal beschneiden?

EDIT: es handelt sich übrigens um ein Kaltwasser- Aquarium, aber fragt mich bitte nicht wie die Pflanze heißt, dass weiß ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kannst du versuchen, warum wegwerfen?

Wenn es nicht nur einzelne Blätter sind, kann das da einfach weiter wachsen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu!

Ist es vielleicht die Wasserpest? Die hat nämlich eher mal Anwandlungen sich wieder zu lösen bzw. wieder ausgebuddelt zu werde (je nach Besatz eben).

Wenn es ne Pflanze ist, die sich durch die Art und Weise vermehrt, kannst du die ohne Bedenken verschneiden und die "Köpfe" wieder einpflanzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Bis jetzt steckt auch alles noch da, wo ich es platziert habe, vielleicht schlägt das ja wirklich Wurzeln :)

Und wie ist es mit Beschneiden? Nachdem ich die Pflanze eingesetzt hatte ist sie so schön gewachsen, dass ich da nicht dran rumschneiden wollte, leider ist sie nun mittlerweile so groß geworden, dass sie anfängt sich zu verselbstständigen.

EDIT: Danke Kathi, hat sich überschnitten :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist wirklich schwer dazu was zu sagen, wenn man nicht weiß um was es sich für ne Pflanze handelt.

Kannst ja hier mal nachschauen Pflanzendatenbank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab sie gefunden: es ist die so genannte "Dichtblättrige Wasserpest" (was für ein Name :D )

Gut, dann müssten die Triebe ja Wurzeln schlagen :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei der Wasserpest kannst du die Köpfe abnehmen und wieder neu einpflanzen, die bilden neue Wurzeln.

Wenn sich ein Trieb löst, weil er von unten abfault das Abgefaulte abknipsen und den Trieb wieder einstecken.

Hast du einen grossen Busch, der dir zu lang gewachsen ist aus dem Kies nehmen, unten abknipsen und wieder einpflanzen. Der wurzelt wieder :)

Wasserpest heisst so, weil sie wächst wie die Pest ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist aber schon eine schöne Pest :D

Sollte man dem Wasser eigentlich etwas zusetzen für die Pflanzen, sowas wie Dünger oder ähnliches?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich find die auch schön, fühlt sich in unseren warmen Becken aber nicht wohl.

Dafür haben wir den Wassernabel, der ist so ein ähnliches Wuchsmonster :D

Wenn die Pflanzen allgemein nicht glasig oder gelb, sondern schön grün und fest sind würd ich keinen zusätzlichen Dünger beigeben.

Dann ist alles okay.

Zu viel Nährstoffe schaden auch eher als dass sie helfen, wenn sonst alles okay ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Farbe ist immer noch schön grün, die Blätter sehen höchstens ein bisschen angefressen aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.