Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gast

Wir können nicht mehr und haben uns entschieden...

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben,

schon beim tippen laufen mir die Tränen runter, aber wir müssen uns entscheiden.

Hannah wird in ein neues zu Hause vermittelt werden. Wir lieben Hannah so sehr und genau das ist auch der Grund warum wir diesen Schritt gehen müssen.

Wir haben viel mit ihr gearbeitet und denken das sie mittlerweile soweit ist das sie in eine neue Familie ziehen kann um glücklich zu werden.

Wir merken täglich das wir einfach nicht mehr können. Hannah ist klasse, aber nicht für uns.

Nun suchen wir das perfekte zu Hause für sie. Sie kann perfekt alleine bleiben, ist grundsätzlich verträglich, aber sie braucht jemanden der ihre Hundebegegnungen anfangs managed. Sie kläfft viel wenn sie erregt ist. Zu hause allerdings ist sie sehr ruhig. Wir leben selbst in einem Mehrfamilienhaus und bisher hat noch keiner etwas gesagt.

Da muss sich doch jemand finden, oder? Sie kann nicht als Hund nebenbei laifen. Das hat sie nicht verdient.

Bei uns ist es einfach so das Barney immer mehr unter ihr leidet und Hannah kommt auch zu kurz.

Ich kann gerade nicht weiter schreiben... ihr dürft mir gerne den Kopf abreißen, ich kann mich selbst nicht mehr ausstehen. Wir lieben sie so sehr und aus diesem Grund müssen wir diesen Schritt gehen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Jenny, das ist aber doof. Fühl' dich mal umarmt. :knuddel

Ich fest davon überzeugt, daß dir das nicht leicht fällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es immer sehr mutig, so einen Schritt ins Forum zu stellen.

Aber ich kann noch nicht so ganz verstehen, warum sie gehen muss :???

Wie lange ist sie denn jetzt bei euch?

Also, ich kann mir vorstellen, dass ihr euch das gut überlegt habt, aber den Grund kann ich aus Deinem Text nicht raus lesen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine schwere Entscheidung - warum sollte dir deswegen jemand den Kopf abreißen?

Du handelst im Sinne von Hannah, du kennst sie und eure Situation und kannst beurteilen, was sie braucht, um glücklich zu sein.

Ich drück dich mal feste...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich bin auch etwas verwirrt und schließe mich Bibi an!

Ich lese hier allerdings auch Verzweiflung aus deinem Text und deshalb vorab mal einen dicken :knuddel an dich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum sollte dir hier irgend jemand den Kopf abreißen, du kennst die Situation und deine Hunde am besten, du möchtest das beste für beide Hunde und triffst für euch alle die richtige Entscheidung.

Fühl dich mal gedrückt!

:kuss:

Du wirst sicher ein schönes und gutes Zuhause für deine Maus finden! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fühl dich mal ganz fest gedrückt :knuddel

Wenn es nicht passt, dann ist es die richtige Entscheidung :)

Viel Glück bei der Suche nach einem Passenden Zuhause für Hannah!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich finde es immer sehr mutig, so einen Schritt ins Forum zu stellen.

Aber ich kann noch nicht so ganz verstehen, warum sie gehen muss :???

Wie lange ist sie denn jetzt bei euch?

Also, ich kann mir vorstellen, dass ihr euch das gut überlegt habt, aber den Grund kann ich aus Deinem Text nicht raus lesen :(

Gründe gibt es mehrere, sie klingen ansich vielleicht nicht schlimm, aber wir können nicht mehr so leben.

Wir können mit Hannah nirgendwo hin. Also mit Hannah alleine ja, aber Hannah und Barney klappt nicht.

Barney leidet unter ihr. Wir gehen mittlerweile nur noch getrennt (also fast nur noch) weil Barney sobald Hannah dabei ist abhaut. Hannah braucht mehr Aufmerksamkeit als sie bei uns bekommen kann.

Sie muss mit Hundesport ausgelastet werden (dann ist sie auch klasse) das klappt ja noch, aber wir sind einfach am Ende. Hannah haben wir jetzt knapp ein dreiviertel Jahr.

Ich kann es in dieser Sekunde nicht genau in Worte fassen, aber wir vereinsamen. Hannah kann immer mit und so, aber dann kann Barney nicht mit. Wir können nicht die nächsten 10 Jahre immer getrennt mit den Hunden gehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das klang bis vor Kurzem aber noch ganz anders, das alles :(

Mich macht das sehr traurig zu lesen, das klingt jetzt vielleicht echt blöd, aber ich glaube, da könnte man dran arbeiten, an dem Hannah - Barney - Thema, denn leidend wirkte er nicht auf mich - aber gut, es ist ja schon länger her, das ich die Beiden zusammen erlebt habe.

Dass er abhaut - na, da kann man doch auch entgegenwirken, Leine dran, dann geht das Abhauen nicht.

Ich finde es einfach sehr traurig, für jeden Beteiligten und hoffe sehr, dass das der richtige Weg für Euch alle ist *seufz*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.