Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Crispis

Zeckenschutz zur Vorsorge notwendig?!

Empfohlene Beiträge

Hey ihr Lieben,

gestern in der Hundschule wurde uns gesagt wir sollten unbedingt an einen Zeckenschutz denken, da nun die Zeckenzeit beginnt.

Bei unserem alten Hund haben wir so etwas nie gemacht. meine Eltern waren gegen die Chemie, besonders da wir Kinder ja auch ständig damit in Kontakt gekommen sind. Nun gibts zwar keine Kinder mehr im Haushalt, aber ich kuschle immer noch mit meinem Hund und sie schläft jetzt sogar bei mir im Bett :kaffee:

Ich wohne in NRW, also ist glaub ich hier das Risiko von Krankheiten bei Zecken geringer als zB im Süden. Wir wurden ebenfalls darauf hingewiesen ggfs gegen Borreliose impfen zu lassen?! :???

Ich hatte eigentlich gedacht, ich suche den Hund nach Spaziergängen einfach ab u wenn sie mal ne Zecke erwischt geht die Welt auch nicht unter..-... :Oo

Die Trainerin empfahl uns ein Knoblauchpulver unter das Futter zu mischen. Dies sei gesund, gäbe es in jedem Tierfachmarkt und halte auch ein wenig die ganzen Parasiten ab.....Hat jdm Erfahrung damit? nicht, dass mein hund dann ständig Knoblauchdämpfe ausdünstet? ;) Ansonsten würde ich mir das Pulver auf jeden Fall beschaffen, das kann ja nicht schädlich sein, und wenns hilft....

Ansonsten: Vorsorge ja oder nein? und wenn ja: was?!? Sie schläft wie gesagt mit mir im Bett, da sollte es natürlich nichts sein, dass sie oder mich schädigen könnte....?!

Ich hab gar keine Ahnung was es da so gibt und was am besten wäre. Und im Tierfachmarkt kriegt man ja meist nur eine einseitige Beratung.

Wie handhabt ihr das also?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ollie bekommt seit drei Jahren keine Chemiebomben mehr und ich bereue, dass sie sie vorher bekommen hat.

Als ich von den gängigen Spotonpräparaten weg wollte habe ich es zuerst mit Bogacare versucht. Stinkt zwei, drei Tage lang wie der Teufel nach Zitronella, hat aber damals bei Ollie selbst in den dänischen Dünengräsern in denen es vor Zecken wimmelt, sehr gute Wirkung gezeigt.

Danach habe ich es mit Kokosöl versucht. Damit werden Beine, Bauch und Kopf vor dem Spaziergang eingerieben. Auch das war super, keine einzige Zecke. Das werden wir auch in diesem Jahr wieder so anwenden.

Von beidem, Bogacare und Kokosöl, werden unterschiedliche Erfahrungen berichtet. Bei manchen Hunden scheint es prima zu wirken, bei anderen wieder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aufgrund meiner Arbeit mit Hund in Einrichtungen muss ich präventive Mittel geben. Gehört zum Hygieneplan...

Ansonsten muss jeder entscheiden, welche Risiken er trägt. Die der Chemie oder die der Krankheiten.

Ich habe Glück, dass Gemma das Mittel problemlos verträgt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rusty bekommt gar nichts drauf und rein. Er hat mal ab und an eine Zecke.

Smilla zieht die Viecher magisch an und alles an pflanzlichen Mitteln hat nie geholfen.

Da sie schwarz und langfellig ist und es mich selber ekelt, wenn die Dinger runter fallen, da ich nicht immer alle erwische, hat sie seit nun dem 3. Sommer ein Spot-On.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Wir wurden ebenfalls darauf hingewiesen ggfs gegen Borreliose impfen zu lassen?! :???

Davon rät selbst unserer Tierärztin ab!

Der Impfstoff gegen Borelliose ist auf ganz andere B.-Stämme ausgelegt, die es in Europa gar nicht gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

alles klar! danke für eure erfahrungsberichte!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das mit dem kokosöl werde ich zunächst ausprobieren, vllt wirkts ja auch bei meinem Hund so gut. also ist das ganz normales kokosöl oder muss da etwas beachtet werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Wir wurden ebenfalls darauf hingewiesen ggfs gegen Borreliose impfen zu lassen?! :???

Davon rät selbst unserer Tierärztin ab!

Der Impfstoff gegen Borelliose ist auf ganz andere B.-Stämme ausgelegt, die es in Europa gar nicht gibt.

Stimmt ;)

Edit: Meine bekommen gar nichts, haben aber auch eigentlich nie Zecken :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Du glueckliche!!! Bei uns ist das total unterschiedlich...

Finn ist der absolute Zeckenmagnet :Oo der kommt nach einem Spaziergang teilweise mit 15-20 Zecken wieder... die haben dann noch nicht angedockt... aber man findet ja nie alle... und ganz ehrlich, grade weil er danach auf meinem Sofa liegt, mag ich das nicht haben... da beisse ich in den sauren Apfel und er traegt eben ein Scalibor... macht ihm aber auch nix aus...

Charlie und Ronja haben ganz, ganz selten mal vereinzelte Zecken... die kriegen auch was rein pflanzliches... dieses Jahr hatte ich Bogarcare ausprobiert und bin schier gestorben auf Grund des bestialischen Gestanks.... :kaffee: nach 3 Tagen sind die Halsbaender dann wieder in der Tonne gelandet... (zum Glueck waren die nicht so teuer...)

Jetzt wirds wieder Kokosoel geben... da mach ich mir den Rest, den ich noch an den Haenden hab immer einfach selber auf die Beine... riecht lecker :D und funktioniert! zumindest bei den beiden Schwarzen und mir... wir sind aber auch nicht so moerderlecker und stecken unsere Koepfe in jeden Busch :kaffee:

edit: wir wohnen aber halt auch im Schwarzwald... wir haben fiese Zeckenkrankheiten hier...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Reicht es eigentlich wenn man das Scalibor Halsband dem Hund nur beim Spaziergang umlegt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.