Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Als ob Zecken nicht reichen würden....

Empfohlene Beiträge

Hi ,

habe nun schon von einigen üblen Fällen "Hund-trifft-Prozessionsspinnerraupen " gehört ,

welche nicht mehr nur die südlichen Länder betreffen.

Grundprinzip : Hund leckt an Raupe - Das an den Raupenhaaren befindliche Kontaktgift

lässt kontaminierte Zungenteile regelrecht verfaulen.

Vorrausgesetzt man bekommt die enorme Zungenschwellung rechtzeitig

in den Griff , sonst..... :(

Guckstdu :http://de.wikipedia.org/wiki/Prozessionsspinner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das habe ich letztens schon irgendwo im Netz (Facebook? ) gesehen, die Zunge sah wirklich äußerst übel aus! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach du lieber Himmel :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das war bei Facebook, das sah richtig schlimm aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

die gibt es doch schon länger bei uns.. Wundere mich etwas, dass sie erst jetzt die Runde machen. Vor mind. 10 Jahren gingen sie doch auch schon durch die Presse, nicht wegen Hunden, sondern wegen Kindern, Allergikern..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das stimmt auch. Die machen jedes Jahr die Runde, dass man aufpassen soll.

Aber dass es solche Reaktionen auch bei Hunden gibt, wissen nicht mal alle Tierärzte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

da würd ich 1 und 1 einfach zusammen zählen. Denke ein Hund reagiert auch allergisch auf die Herkulesstaude, deswegen würd ich die auch meiden. Also alles was irgendwie böse mit Hautausschlägen für den Menschen endet.. Aber ich find gut, dass wieder davor gewarnt wird, aber es ist kein neues Problem, sondern ein seit Jahren immer wieder auftretendes..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne die Viecher garnicht. Danke für die Warnung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann das Bild nicht sehen was wohl auch gut so ist...

Und danke für die Warnung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Link geht nicht :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Bevorstehende Zecken-Invasion 2019: Experten warnen vor neuen Infektionsüberträgern

      Es wird nicht besser mit den Viechern, im Gegenteil:    https://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/drohende-zecken-invasion-2019-experten-warnen-vor-neuen-gefaehrlichen-infektionen-20190110436153   Noch läuft Minos ohne Schutz, aber schätzungsweise wird es nicht mehr lange dauern, bis er die erste Zecke mit nach Hause bringt.    Wie sieht es bei euch aus? Laufen eure Hunde schon mit Zeckenschutz, gibt es was Neues am dem Markt, was man anwenden kann, oder setzt ihr nach wie vor auf alt bewährtes? Minos ist bisher gut mit dem Scalibor-Halsband gefahren. 

      in Gesundheit

    • Zecken-Alarm! Füchse sind schlagkräftige Verbündete im Kampf ...

      Auch wenn jetzt nicht ganz die Jahreszeit für Zecken ist, bin ich aber trotzdem eben über diesen sehr interessanten Artikel gestolpert und stelle ihn deshalb auch ein:   http://www.rotorman.de/zecken-alarm-fuechse-sind-schlagkraeftige-verbuendete-im-kampf-gegen-die-borreliose/   Jetzt müsste man nur noch aufhören, Füchse zu bejagen, was ohnehin total blödsinnig ist, denn sie regulieren ihren Bestand immer noch am Besten selbst.     

      in Andere Tiere

    • Zecken- und Floh- Prophylaxe

      Hallo!   Gibt's da was Neues? Und gibt's dazu noch keinen Thread? Falls doch, könnt Ihr gerne löschen.   Dobby trägt nun wieder Scalibor. Gegen Flöhe ist es aber nicht gedacht. (Wirkt es trotzdem? Hat ja Akarizid und Insektizid.) Und das ständige Halsbandtragen mag ich auch nicht so...

      in Gesundheit

    • Parasiten (weiße Zecken?!?)

      Hallo zusammen, ich bin neu hier und grade ziemlich ratlos. Hoffe das mir jemand weiterhelfen kann. Meine Hündin und ihr BestBuddy haben seit 2 Tagen einen ganz seltsamen Parasitenbefall. Durch die Feiertage könnten wir auch keinen TA aufsuchen und auch in unserer Hundegruppe wüsste keiner Rat. Der Kopf und die Ohren (aussen) sind befallen. Überall wo sie Haut etwas dünner ist und das Fell nicht so dicht. Erst dachte ich es wäre eine Zecke, die ich auch gezogen habe. Nach genauem gucken habe ich immer mehr gefunden und es waren wirklich viele. Die Dinger sehen aus wie weiße Zecken und haben sich festgebissen. Mit Blut vollgesaugt sind sie dunkel. Wir haben die Hunde mit Schwarzkümmelöl eingerieben. Sie ließen sich leichter ziehen aber waren immer noch aktiv.

      in Hundekrankheiten

    • Zecken: jedes Jahr das gleiche

      Werbung gelöscht.

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.