Jump to content
Hundeforum Der Hund
charly&me15

Welche Bürsten nehmt ihr

Empfohlene Beiträge

Mit Kamm, Bürste und Furminator!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achtung: so n Furmi ist nicht für jede Rasse geeignet!!!

Für meinen Mix nehme ich den auch um die dicke, lose Unterwolle raus zu holen, für meinen Cocker wäre er pures Gift fürs Haarkleid. Da kommt nur ein "Entfilzungskamm" und die LesPooches dran. Ansonsten kann ich nur auch den Tipp mit den Gummi um den Kamm weiter geben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch einen Furminator. Den Benutze ich bei Amy (Malinois) und bei Charly (Cocker Spaniel) nur für die kurzen Haare. Der Rest wird mit einem Kamm gekämmt bei dem sich die Zacken drehen und mit einem Filzkamm.

Ach ja und für Amy habe ich auch noch so ein ähnliches Ding.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe für meinen Ridgebackmischling den Furminator und eine Silikonbürste von Hairydog (ist am besten für sein Fell) und mit den Silikonbürste kann ich auch die Haare von meinen Klamotten und vom Sofa machen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe für meine Hündin auch den Furminator und finde ihn klasse, um die Unterwolle rauszubürsten.

Finde nicht, wie jemand hier geschrieben hat, dass es die Deckhaare abschneidet :??? Habe es selbst ausprobiert und da geht nix raus...

Denke aber für langhaarige Hunde oder welche mit lockigem Fell ist der Furminator nichts.

Suche noch einen Bürste zum verwöhnen, also um sie zu massieren mit dem netten Nebeneffekt, dass das Fell mehr glänzt vielleicht....mal schauen vielleicht gibt es hier ja noch Tipps :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum massieren und damit das Fell glänzt ist die Silikonbürste von Hairydog echt super. Mein Hund genießt das immer total :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gummistriegel, Kardätsche und Staubtuch :so

BG

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten zunächst einen fressnapf-Furmi-Nachbau. Der war reinster Schrott und man musste ganz vorsichtig sein, um nicht das Deckhaar abzureißen.

Dann haben wir uns beraten lassen und für den Stockhaar-Schäfer einen Langhaar-Furmi gekauft: Der Wahnsinn! Was da an Unterwolle rauskommt!

Leider hat Abby sich bis heute nicht richtig dran gewöhnt, sie mag ihn nicht und so wird sie meist mit einer weichen, nachgiebigen Stahlbürste sowie einer Pferdekardätsche gebürstet.

Für Selma und die Katzen nehme ich den Furmi - sie lieben ihn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch den Furminator und einen Gummistriegel. Einen Gummistriegel bekommt man recht günstig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Furminator - NUR für für Flanken, Vorderbeine und die längeren Haare an den Beinen

Bürste mit gebogenen Zinken - Für Rücken, Brust, Schwanz und Hose

Kleiner Kamm mit langen Zinken - Für die langen Haare an den Ohren

Softbürste - zum "Polieren" hinterher

Zusätzlich noch normale und Modelierschere ;)

An Balous Fell kann ich nicht überall mit dem Furminator ran, dazu ist es stellenweise zu lang. Ich weiß aber noch nicht, ob ich noch eine Größe nach oben gehe oder ob ich es bei der jetzigen Armada lasse.

Als Aussie ist er eigentlich selbstreinigend und fast selbstpflegend. Ich muß nur die Haare an den Ohren, an den Rückseiten der Beine und an der Hose (so heißt das dicke Fell an den Oberschenkelrückseiten bei Aussies) täglich bürsten und das geht rasch und problemlos. Für den Rest reicht es, wenn ich ein- oder zweimal in der Woche drüber gehe. Das ist ganz angenehm, denn Balou ist nicht so der Bürstfan. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund bürsten

      Ich hoffe, ich bin im richtigen Forum. Ich habe so eine Unterwollbürste für unseren Mischling und sehe nach dem Bürsten leider immer selber wie ein Plüschtier aus. Habs sogar schon mit Regenumhang versucht - auch da fliegen die Haare rein.. hat zufällig jemand noch einen Tipp, wie das etwas sauberer funktionieren könnte? Danke Caro

      in Hundezubehör

    • Bürsten (und Jagen, allgemein)

      Hm, komisch. Meine beiden Hunde hassten das Bürsten. Sie sind beide bei den Vorbesitzern gezwungen worden.   Die falsche Bürste ziept, zu fest aufgedrückt verletzt es die Haut, der Akt alleine ist durchs Zwingen vergiftet.   Mein Opa hat mir früher als kleines Mädchen die Haare mit einem Herrenkamm gebürstet: Er hat daran gezogen und gerissen, es hat wehgetan - er war aber resolut und ich musste da durch. Noch heute habe ich ein Problem beim Frisör mit diesen Kämmen zum

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welche Putzmittel nehmt ihr??

      Hallo Ihr Lieben, Ich habe soeben bei FB gelesen das Swiffer giftig ist für Haustiere und war doch echt erschrocken, weil ich mir über sowas noch niiiiiiie Gedanken gemacht habe. Ich benutze den Meister Proper Allzweckreiniger zum wischen, meint ihr das ist gefährlich für Hunde?? Ich hab kein Bock, das ich Max iwann erlösen muss, weil ich nicht wusste, das Putzmittel solch gravierende Auswirkungen haben können..... Was nehmt ihr für Wischmittel??

      in Kummerkasten

    • An die Aussiebesitzer: Was für Kämme und Bürsten benutzt ihr für die Fellpflege?

      Da der Hund meiner Tochter so eine emense Wolle hat und wir schon fast alle gängigen Bürste und Kämme, mit mehr oder weniger gutem Resultat, wollte ich euch mal Fragen, was ihr so benutzt. Ich muss dazu sagen, das der Gute auch extrem viel Fell, besonders am Hals und Kragen hat. Sie hat schon benutzt: Den Cote King Den Furmi Eine normale Drahtbürste für Hunde. Div. Kämme Kämme mit sich drehenden Zinken. Aber der Bub ist ewig am Haaren. Hier noch ein Foto:

      in Hundezubehör

    • Zeckenschutz - Was nehmt ihr für Euren Hund?

      Hallo zusammen, bald ist ja wieder Zeckenzeit.... wie ich die Biester hasse! Wollte mal Neugierigkeitshalber wissen, wie ihr Eure Hunde vor dem Ungeziefer schützt und warum ihr Euch genau dafür entschieden habt. Ist ja auch immer viel Chemie, die man da seinem Hund zumutet, was gibt es denn Eurer Meinung nach für Möglichkeiten die letztendlich nicht doch irgendwie auf Kosten des Hundes gehen. Danke vorab für Eure Antworten.

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.