Jump to content
Hundeforum Der Hund
charly&me15

Welche Bürsten nehmt ihr

Empfohlene Beiträge

Bei Schnuffis kurzem Fell reicht der Furminator voll aus. Seit der Kastration hat er massig Unterwolle nachgeschoben. Das ist schon Wahnsinn. Jetzt bin ich erstrecht froh, dass ich das Teil hab.

Mittlerweile bearbeite ich sogar die Katzen damit. Die hatten zwar erst ein bissl Respekt vor dem L-Furmi, aber gefallen tuts ihnen mittlerweile trotzdem :D

Mehr machen wir nicht. Gummi ziept und ich bin mit seinem Glänzefell eh zufrieden. Minimalpflegebedürftig :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Woher weiß ich welchen furminator ich brauche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Furminator !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich hab auch nen Nachgemachten Furminator aber von Zooplus.

nennt sich Perfect care Furmaster :D

Ist echt gut und er haart nicht mehr so doll :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Woher weiß ich welchen furminator ich brauche

Sind verschiedene Klingenlängen. Je nach Hundegröße eben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die kurzen Haare gerade an den Vorderbeinen gehen mit einer Gummibürste auch sehr gut raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe hier "normale" Bürsten, auf der einen Seite mit Draht und auf der anderen Seite mit Borsten.

Dann einen Furminator, einen Kamm mit beweglichen Zinken und eine Art Eisen, was man rund biegen kann. Auf der einen Seite sind Zinken und die andere Seite benutzt man dafür, um Wasser aus dem Fell zu ziehen. (Wie bei einem Pferd, wenn man es abzieht.

Am Liebsten arbeite ich mit dem Kamm mit den beweglichen Zinken und danach mit der Bürsten und der Borstenseite.

Der Furminator bricht bei meiner Hündin das Fell sehr schnell ab und es wird stumpf und mein Rüde bekommt davon trockene Haut und schuppt. (Neigt er sowieso zu im Fellwechsel und da muss ich das nicht noch fördern)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund bürsten

      Ich hoffe, ich bin im richtigen Forum. Ich habe so eine Unterwollbürste für unseren Mischling und sehe nach dem Bürsten leider immer selber wie ein Plüschtier aus. Habs sogar schon mit Regenumhang versucht - auch da fliegen die Haare rein.. hat zufällig jemand noch einen Tipp, wie das etwas sauberer funktionieren könnte? Danke Caro

      in Hundezubehör

    • Bürsten (und Jagen, allgemein)

      Hm, komisch. Meine beiden Hunde hassten das Bürsten. Sie sind beide bei den Vorbesitzern gezwungen worden.   Die falsche Bürste ziept, zu fest aufgedrückt verletzt es die Haut, der Akt alleine ist durchs Zwingen vergiftet.   Mein Opa hat mir früher als kleines Mädchen die Haare mit einem Herrenkamm gebürstet: Er hat daran gezogen und gerissen, es hat wehgetan - er war aber resolut und ich musste da durch. Noch heute habe ich ein Problem beim Frisör mit diesen Kämmen zum

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welche Putzmittel nehmt ihr??

      Hallo Ihr Lieben, Ich habe soeben bei FB gelesen das Swiffer giftig ist für Haustiere und war doch echt erschrocken, weil ich mir über sowas noch niiiiiiie Gedanken gemacht habe. Ich benutze den Meister Proper Allzweckreiniger zum wischen, meint ihr das ist gefährlich für Hunde?? Ich hab kein Bock, das ich Max iwann erlösen muss, weil ich nicht wusste, das Putzmittel solch gravierende Auswirkungen haben können..... Was nehmt ihr für Wischmittel??

      in Kummerkasten

    • An die Aussiebesitzer: Was für Kämme und Bürsten benutzt ihr für die Fellpflege?

      Da der Hund meiner Tochter so eine emense Wolle hat und wir schon fast alle gängigen Bürste und Kämme, mit mehr oder weniger gutem Resultat, wollte ich euch mal Fragen, was ihr so benutzt. Ich muss dazu sagen, das der Gute auch extrem viel Fell, besonders am Hals und Kragen hat. Sie hat schon benutzt: Den Cote King Den Furmi Eine normale Drahtbürste für Hunde. Div. Kämme Kämme mit sich drehenden Zinken. Aber der Bub ist ewig am Haaren. Hier noch ein Foto:

      in Hundezubehör

    • Zeckenschutz - Was nehmt ihr für Euren Hund?

      Hallo zusammen, bald ist ja wieder Zeckenzeit.... wie ich die Biester hasse! Wollte mal Neugierigkeitshalber wissen, wie ihr Eure Hunde vor dem Ungeziefer schützt und warum ihr Euch genau dafür entschieden habt. Ist ja auch immer viel Chemie, die man da seinem Hund zumutet, was gibt es denn Eurer Meinung nach für Möglichkeiten die letztendlich nicht doch irgendwie auf Kosten des Hundes gehen. Danke vorab für Eure Antworten.

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.