Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
McChappi

"Steh" aufbauen

Empfohlene Beiträge

gast   

Steh ist bei mir "stehen", also aus der Bewegung stehen bleiben, aus dem Sitz oder Platz aufstehen, ohne die Vorderfuesse zu bewegen, eben stehen.

Ursprünglich habe ich es strenger gesehen, beim stehenbleiben durfte der Hund die Blick- und Bewegungsrichtung nicht verändern ... Jetzt ist mir Wurscht, Oliver bleibt entweder (wenn es vor ihm was spannendes gibt) stehen und guckt weite da hin oder er dreht sich beim Kommando zu mir um und steht wartend da.

Kommt drauf an, Wofür man es braucht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mulle   

Hund steht gerade reinzufällig "nett".

"Steh" sagen, loben. Das ein paar Mal. Geht ohne Berührung, Handzeichen und da so ein Hund recht häufig rumsteht, auch sehr alltagstauglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mixery   

Ich habs mit dem Clicker gemacht. Hund legt sich (macht er von allein :D ) und steht auf. Klick + Leckerchen. Wir sind jetzt grad dabei das mit dem Wort zu verknüpfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jule97   

Ich hab genau das gleiche Problem...

er kommt immer her und stubst die Hand an...

mal schauen ob das noch was wird bei Neo :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FinleysWorld   

Wir stehen auch gerade rum ;)

Wir haben es erst versucht mit dem Fuß oder der Hand unterm Bauch, aber das ist bei so nem Winzling irgendwie schwierig.

Jetzt hab ichs seit einer Woche neu aufgebaut. Ich habe mir dazu einen erhöhten Platz gesucht, angefangen mit der THS-Brücke auf dem Hundeplatz, oder dem Sofa zuhause. Jedenfalls hat mein Hund da nur die Möglichkeit aus dem Platz aufzustehen oder zu sitzen. Dann Leckerchen vor die Nase und als sie aufgestanden ist "Klick". Das hat sie nach der ersten Einheit schon verstanden. Im Moment bietet sie es echt oft an, einfach rumzustehen - das hat sie sonst nie getan.

Seit gestern verlagern wir das Stehen auf den Fußboden und auch da klappt es schon recht gut.

Ich bin also nun doch der Meinung, dass auch WIR das mal irgendwann hinbekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
McChappi   

Podest ist auch gut.

Zu warten bis er mal steht würd Stunden dauern. Vivo läuft entweder oder sitzt. Stehen einfach nur tut er eigentlich nie.

Ich find steh, neben apportieren am schwersten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Apportieren ist rassebedingt leicht oder Sau-Schwer.

Steh finde ich voll einfach, es sei denn, man hat so nen Fauli der sich immer gleich hinlegt und Pause machen will :)

Ich habe noch nie einen Hund gehabt, der sich die Augen zuhält, obwohl ich es mit allen probiert habe, ich habe immer aufgegeben ... Dabei gefaellt mir das SOOOO gut :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
McChappi   
(bearbeitet)

Ich kann nur mit einer Pfote die Augen verdecken bei bringen.

Einfach nen Kleber auf die Nase und dann schäm dich sagen, wenn er versucht es mit der Pfote weg zu machen.

Sunny hat's nach 3 Minuten kapiert und dann immer auffrischen.

Vivo ist eher so ein fauli. Der will sich immer setzen.

Für ihn ist steh anscheinend echt bescheuert.

Ich probier es aber mal mit dem Podest.

Mal sehen.

Dazu muss er auch noch stehen bleiben, wenn ihn jemand betastet ohne sich zu bewegen.

Find das bei ihm echt schwer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
McChappi   

Als Podest nehm ich mein Kofferraum :) da ist sogar ne kleine Erhöhung vorne.

Ja das probier ich gleich morgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mulle   
Originalbeitrag

Apportieren ist rassebedingt leicht oder Sau-Schwer.

Jepp.

Beim Schäferhund ist das im Lieferumfang enthalten. -> Apportiert alles. Schnell, langsam, pfeifend oder im Kreis tanzend, geworfen, verloren, versteckt; Leinen, Spielzeug, Schlüssel.

Apportiert sogar Pansen und Wurststücke. (Wenn auch leidend.)

Beim Beagle - der sich echt gelehrig anstellt, tolle Sachen kann und ganz ausgesprochen gefallfreudig ist - beiße ich mir die Zähne dran aus, dass sie einen Futterbeutel zurückbringt.

Es gibt zwei Dinge, die sie apportiert: ein Päckchen Taschentücher und einen Kaninchenfelldummy. Aber auch immer nur einmal, wenn ich es dann wieder wegschmeiße, rennt sie zwar hin und zeigt mir an, wo es liegt, aber holen muss ich es selbst (oder den Schäfer schicken) denn dann fühlt sie sich verschaukelt. :D

Da hilft dann auch kein Leckerchen und nichts. Das ist Unsinn, es bleibt Unsinn.

Schade eigentlich, Obedience wäre cool für Selma. Aber Holzteile rumtragen? Macht die nicht. :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×