Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
beowoelfchen

Mini-Mini-Forentreffen in Lüdenscheid

Empfohlene Beiträge

Heute trafen sich bei strahlenden Sonnenschein juttaschnutta, Lucky2012 und meine Wenigkeit mit insgesamt 5 Hunden.

Es war eine sehr entspannter Spaziergang mit netten Menschen und netten Hunden!

Ein paar Fotos habe ich natürlich auch gemacht: :D

Kontaktaufnahme von juttaschnutta und Tito

IMG_2603.JPG

Coso

IMG_2607.JPG

Lucky

IMG_2608.JPG

Immer auf Speed ;-)

IMG_2609.JPG

Hier roch es lecker - ein toter Maulwurf, wie sich später herausstellte

IMG_2610.JPG

IMG_2611.JPG

IMG_2612.JPG

Solana, Tito und Foxi

IMG_2613.JPG

IMG_2614.JPG

IMG_2615.JPG

Toter Maulwurf war suuuuper!

IMG_2616.JPG

IMG_2617.JPG

IMG_2619.JPG

IMG_2624.JPG

IMG_2627.JPG

Alle fühlten sich sauwohl

IMG_2629.JPG

IMG_2630.JPG

IMG_2632.JPG

So einhübscher Kerl!

IMG_2633.JPG

IMG_2635.JPG

IMG_2652.JPG

IMG_2657.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sieht wirklich nach einem schönen Treffen aus und Parfum gab es scheinbar noch gratis dazu. ;)

Schöne Bilder! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

danke-0004.gif

Bitte die URL rausnehmen, damit das Motiv nicht anklickbar ist. Danke!

Dein Forumsteam

für die schönen Bilder, Anja!

Es war eine nette kleine Runde und ich fands toll, daß COSO sich mit euren Drei so vertragen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schöne Fotos. :klatsch: Toter Maulwurf wäre was für meine Jacki gewesen... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

tolle Bilder!!!!! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schöne Hunde-schöne Runde!!!

Wie die sich alle für das *Gratis-Parfüm* interessieren :klatsch: ... *Schmarotzer, gell?!!* :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War ein schöner Spaziergang bei herrlichem Wetter!

Vielen Dank für die tollen Fotos!

@Jutta: Schön dass Du mit dabei warst. Unsere Hunde haben sich ja wirklich prima vertragen. :-)

Lieber Gruß,

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach hieeeeeeeeeeeeer sind die Bilder :klatsch:

Schön, und Sonne hattet ihr auch!

Tolle Fotos :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab ja die Solana total in mein Herz geschlossen, so ein toller Hund. Coso aber auch :-)

Schöne Bilder, sieht nach Spaß aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Sarah: Hoffentlich sehen wir uns beim nächsten Treffen. Ich bin so gespannt, wie sich eure beiden Halbstarken entwickeln!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundesitter in 58* Lüdenscheid / Altena

      Hallo Ihr Lieben, ich habe ein kleines Anliegen: Da meine Schwiegereltern kurzfristig verhindert sind, und wir kommenden Samstag nach Dortmund wollen, suchen wir jemanden, der von mittags bis ca. 21 oder 22 Uhr auf unseren Lucky aufpassen könnte. Möglichst in Lüdenscheid und Umgebung. Wäre toll wenn wir einen festen Hundesitter hätten, der ein oder zweimal im Monat auf den Kleinen aufpassen könnte. Er ist verträglich mit allen Hunden. Katzen und Kinder sind auch kein Thema. :-) Gibt natürlich eine Entlohnung dafür. ;-) Wäre toll wenn sich jemand meldet, oder Ihr jemanden wisst der Interesse hätte. LG, Sandy

      in Suche / Biete

    • Hundepension im Raum Hagen, Dortmund, Lüdenscheid

      Hallo! Da unser eigentlicher Hundesitter für unseren Urlaub vom 1.-8. September nun kurzfristig ausfällt suchen wir nun nach einer guten Hundepenison in unserem Raum, da wir den urlaub ungern stornieren möchten. Es sollte aber natürlich etwas sein, wo Alwin sich die Woche über auch wohl fühlt. Könnt ihr mir einen tip geben worauf ich achten muss? hat jemand vielleicht auch einen Anhaltspunkt mit welchen Kosten wir für eine Woche rechnen müssen? Vielleicht hat jemand auch konkret für den Raum Märkischer Kreis-Hagen-Dortmund eine Empfehlung?!

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Jagdtag in Lüdenscheid (Achtung, lang!)

      So. Ich war also dann doch gestern auf Jagd. Da Lemmy trotz Durchfall nicht schwach oder irgendwie kränklich war, hab ich mich gestern um 8:00 *gähn* aufgemacht, zu meinem ehemaligen Praktikumsgeber in Lüdenscheid. Und einem guten Freund (Jan), der den Wald desselben managed und die Jagd organisiert hatte. Ich hätte auch schießen können, wollte aber nicht (hab ewig nicht geschossen, und wollte nicht nur rumsitzen un mich nicht trauen..). Aber damit ich wenigstens etwas nützlich bin, hab ich mich bereit erklärt, eine Gruppe "Treiber" zu führen. Da ich mich im Gelände auskannte, war ich gerne bereit dazu. Lemmy hatte ich in sein Geschirr gepackt - ich wollte ihm ersparen, die ganze Zeit am Hals herumgewürgt zu werden (bin ich nicht nett ). Wir kamen also an auf dem Versammlungsplatz - insgesamt waren es drei Jagdgesellschaften, die in verschiedenen Revierteilen jagten. Zusammen etwa 100 Leute, davon der Großteil Schützen. Wir waren im Hauptrevier unterwegs. Währen des Kennenlernens war Lemmy mal wieder sein nerviges Selbst, überdreht und kläffend. Was einen Hundeführer mit Terriermeute (übrigens alle sogar im Anhänger noch kläffend! ) verannlasste, zu meckern ich solle "Stachelhalsband dranmachen, nicht dieses Weichei-Geschirr". Ich war erfreulicherweise gut drauf und konterte höflich: "Mein Hund - meine Erziehung." Spontan war am Tag vorher noch eine gute Bekannte aus dem Studium eingeladen worden, zusammen mit einigen nicht so guten Bekannten. War für mich schön, diese auch mal wieder zu sehen. Die Bekannte hatte schon gefragt, ob sie auch durchgehen soll - wurde aber auf ihren Stand "verbannt", da sie laut Auskunft vom Jagdleiter Jan "Schweine schießen" sollte (auch in Lüdenscheid hat sich die Schweinepopulation in plageartige Maße erweitert). Ihr Stand war in Hauptsraßennähe, sie wollte also ihren Hund nicht "vom Stand schnallen" - bedeutet: einen Stöberhund vom Platz des Schützen aus losschicken, so das das Tier im mehr oder weniger großen Umkreis die Gegend nach Wild absucht, um sie zum Herren zu treiben. ZUm Verständniss füge ich mal einen Text ein, den ich vor einiger Zeit mal zur Stöberjagd geschwieben habe: Sie gab mir also ihren Deutschen Jagdterrier "Bosse" mit. Ein verrückter Hund - warum seht ihr gleich Dass Hunde mit den Treibern - also fast Unbekannten "mitgegeben werden" geschieht häufig. zB wenn der Hund, sollte er vom Stand geschnallt werden einfach einmal herumläuft und dann beim Herren auf dem Schoß sitzen will , in Bewegung aber zuverlässig jagt. Also wurden wir Treiber - in meiner Gruppe waren wir zu viert, ich und noch drei Männer. Zusätzlich hatten wir eben Lemmy und Bosse mit. Wir wurden auf einem Trekkeranhänger zu unserer Startposition gefahren - so erkennt man gut, welche Wege doch mal neu gemacht werden müssen . Mit uns war noch eine andere Treibergruppe auf dem Anhänger, die früher abgestetzt wurden. Die hatten eine Bracken-Mischlingsdame dabei und einen Shepherd namens "Wusel" Der Shepherd wurde "nur so" mitgenommen - jagen sollte er nicht Er war auch nicht der einzige ungewöhnliche "Jagdhund" - auf dem Versammlungsplatz warteten auch noch ein Berner Sennenhund und ein Bearded Collie - eheer ungewöhnlich, aber warum sollten die Treiber ihre Hunde nicht mitnehmen - solange sie sie nicht losmachen kein Ding So, warum ist Bosse ein verrückter Hund? Auf dem Trekker machte dieser winzling ein Theater - das war zum Schreien Er heulte, kreischte und wollte unbedingt aus dem Anhänger springen! Er übnertönte sogar Lemmy UND den Traktor . Tja, und dann - 10:45 - ging es los. Wir vier stapften in den Wald hinein, die Vorgabe war: langsam, laut und gründlich. Haben wir gemacht, Bosse wurde losgemacht (geschnallt) und machte seine Aufgabe prima. Er zog mehr oder weniger weite Bahnen um uns herum, tauchte immer wieder mal auf um dann wieder zu verschwinden. Gelegentlich hörten wir ihn wieder kreischen, wenn er einer frischen Fährte folgte. Unmöglich, dass das Wild ihn nicht gehört hätte Um 12:30 war eine Aufbrechpause vorgesehen, also eine Pause, in der die erfolgreichen Schützen ihre erlegten Tiere öffnen und die Innereien herausholen konnten. Das "aufbrechen" verhindert eine unnötige Gärung und eine besonders schlimme Verunreinigung des Fleisches, sollte zB. der Magen verletzt worden sein. Außerdem werden so die Tier, sofern sie nicht durch den Schuss sofort sterben, von unnötig langem Leiden erlöst. Wärend dieser Pause hieß es "Hahn in Ruh" - also außer Schüsse zum Töten (Fangschuss) schon verletzter Tiere durfte NICHT geschossen werden. Wir Treiber saßen in der Sonne - Bosse wollte Söckchen spielen - und in unserer Nähe wurde ein erlegtes Wildschwein gerade aufgebrochen. Plötzlich raschelte es neben uns - und ein weiteres Wildschwein kam heran - dicht auf seinen Fersen eine Bracke und kurz darauf auch Bosse. (Lemmy wollte durchaus auch - ich pöhses Frauchen hab ihn nicht gelassen ). Das Tier hatte eine böse Bauchverletzung, und wir Treiber riefen dem nahen Schützen "Fangschuss" zu. Seine Waffe war allerdings nicht zur Hand, und deswegen rannte die Sau noch den nahen Hang hinauf. Kurze Zeit später kamen die Hunde wieder - was mich bis heute noch wundert, denn das Tier war eindeutig schwer verletzt Wir folgten der Schweißspur (Blutspur) zu der Stelle, wo das Tier den Weg gekreuzt und den Hang hinauf gelaufen ist. Eine kurze Strecke sind wir noch ins Unterholz - aber weitere Blutstropfen konnten wir nicht finden. Da das Treiben bald weitergehen sollte, und ich Lemmy nicht genug zutraute, das Schwein zuverlässig zu finden haben wir die Nachsuche - also die Suche nach einem verwundeten Tier - aufgegeben. Außerdem würden wir, wenn wir dort unkoordiniert im Unterholz herumkreuchen nur eine echte Nachsuche erschweren, wenn wir die fährte zu oft unbewusst kreuzen würden. Die Stelle des Wegkreuzens wurde markiert - mit Klopapier - und wir setzten unseren "Spaziergang" durch den Wald fort. Kurze Zeit nach der Pause (so um ca 13:02) hörten wir einen weiteren Schuss - wie wir später erfuhren wurde das verletzte Schwein ziemlich schnell nach unserer vergeblichen Suche erlegt. Tja, um 13:45 war das Treiben vorbei, bis 14:00 durften die Schützen noch schießen - dann war die Jagd vorbei und es war "Hahn in Ruh". Wir waren bereits wieder am Traktor - nur Bosse fehlte Da er ja die ganze Zeit in unserer Nähe gewesen war, machte ich mir etwas Sorgen, aber ein Anruf bei der Besitzerin beruhigte mich: er war mit der Nachbartreibergruppe mitgegangen und wurde bereits zum Platz gebracht. Zurück am Platz trudelten langsam die Schützen, Treiber und Hundeführer wieder ein - zusammen mit ihrer Beute. Wie es sich gehört, wurden die Tiere auf Fichtenzweigen gebettet, Kopf in eine Richtung, nach Größe sortiert. Es lagen auf der Strecke: 1 Rotwild-Jungtier, 13 Wildschweine, 1 Reh und vier Füchse (ich mag Füchse, bin eigentlich dagegen ein Tier zu schießen, dass nicht verwertet wird - naja, nicht meine Entscheidung) Dann folgte die Ehrung der Schützen - sie bekamen den traditionellen "Bruch" - einen Fichtenzweig - an ihren Hut gesteckt. Und anschließend wurde der Beute die letzte Ehre erwiesen, indem für jede Wildart auf der Strecke ein kurzes Musikstück von den Bläsern gespielt wurde. Anschließend gab es Erbsensuppe für alle Ein Schwein - ein Keiler von 85 kg - wurde während der Aufbrechpause erlegt. Auch wenn dies ganz klar den Regeln widersprach wurde es in diesem Fall positiv gewertet, denn der Keiler war in einer Deckung von zwei Hunden gestellt worden und bevor der Hundebesitzer und der Besitzer des anderen Hundes ankamen, hatte das Tier bereits einen der Hunde schwer verletzt Ein Wachtelhund, bereits 12 Jahre alt - und bereits zum dritten mal auf einer Jagd geschlagen. Als ich ging, war noch nicht klar, ob er durchkommen würde. Er hatte den gesamten Bauch aufgerissen bekommen und unglücklicherweise auch einen Lungenriss Der Hund war sofort nach der Verletzung in die Tierklinik gebracht worden. Und an alle Zyniker, die glauben, für "alle Jäger sind Hunde nur Gebrauchsgut" hätte sehen sollen, wie sehr der Besitzer gebangt hat um sein Tier. Soooo, nun hab ich euch genug gelangweilt Wen es interessiert: Lemmy geht es besser als mir Durchfall ist verbei, er war glücklich, hungrig und zufrieden - wagegen ich voller Blauer Flecke, Blätter und Dreck war Hat mich mein netter Hund doch drei mal einen Abhang heruntergezgen - zweimal mit den Füßen voran, einmal kopfüber Außerdem hab ich einen Muskelkater - der ist nicht von dieser Welt. Und zwar im Oberarm, in dem Muskel, der unterhalb des Knochens sitzt! Wieso? Weil es verdammt anstrengend ist, eine 4m Fettlederleine festzuhalten, wenn der Hund zieht und das Ding nass und dreckig ist! Aua Aber Spaß hatten wir beide, und dass ist ja die Hauptsache

      in Plauderecke

    • Welpenschule im Märkischen Kreis (Nähe Herscheid/Lüdenscheid/Plettenberg)

      Hallo! Diese oder nächste Woche Samstag ist es hoffentlich so weit! Unsere Familie bekommt einen Welpen (Mischling) Im Vorhinein hab ich mich nun schon informiert über die wichtigsten Dinge, wie z.B. grundlegende Erziehung wie Stubenreinheit, Sozialisation etc... Wir haben uns dann dafür entschieden in eine Welpenschule zu gehen wenn der Kleine sich einige Tage bei uns eingelebt hat. Nun hab ich hier in diesem (im übrigen wunderbaren ) Forum schon vieles über die verschiedensten Welpengruppen gelesen und würde natürlich gerne mit unserem Neuling in eine möglichst gute Welpenschule gehen. Kann mir jemand eine gute Welpenschule empfehlen, wo kein rauer Umgangston herrscht, aber auch nicht nur gespielt wird, sondern auch die wichtigsten Sachen wie HIER etc geübt werden? Es gibt ja sicher einige Hundebesitzer in meiner Nähe, oder?! Ich habe bereits beim Tierarzt und im Tierhandel nachgefragt, leider bekam ich dort nur den Flyer von einer Hundeschule mit Welpengruppen, diese werd ich mir mal ansehen, aber vielleicht hat ja direkt jemand eine Empfehlung?! SInd doch so aufgeregt, möchten ja direkt die richtige Gruppe finden, wo sich der kleine Alwin und wir auch gleich wohl fühlen Vielen Dank schonmal für eure Antworten! Lieber Gruß, Melanie

      in Hundewelpen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.