Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
roxy_herzerl

Hund lässt sich manchmal nicht anfassen

Empfohlene Beiträge

Meine Hündin lässt sich sonst immer ohne Probleme anfassen, streicheln, auch bürsten,

nun hat sie zwei Zecken und es ist unmöglich für mich und meinen Mann sie ihr zu entfernen, sie lässt uns einfach nicht hinfassen. Nun habe ich versucht ihr einen Beißkorb umzulegen, das gelingt mir ebenfalls nicht.

Sicher haben wir in dieser Beziehung etwas falsch gemacht, wie kann ich Vertrauen in solchen Dingen aufbauen? Bitte habt ihr Tipps für uns?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Öfter mal Manipulation am Körper des Hundes üben.

Zähne, Ohren usw. ansehen.

Auch mal mit etwas in der Hand ankommen, den Hund damit berühren usw.

Jeweils in kleinen Schritten üben, den Hund immer erst belohnen und aus der Übung entlassen, wenn er still hält.

Das Minimum, was ich als Hundehalter leisten muss, ist solche Sachen wie Zecken entfernen, Ohrentropfen und Augensalbe geben. Dafür empfiehlt es sich immer, solche Dinge schon beim Welpen anfangen zu üben, auch wenn der Bedarf dafür erst später kommt.

Wenn der Hund beim Bürsten kein Problem hat, habt ihr das wahrscheinlich von Anfang an gemacht und der Hund kennt das.

Ob ich den Hund nur anfasse oder mit etwas in der Hand ankomme, kann für den Hund durchaus einen großen Unterschied machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das muss geübt werden.

Ich übe das von Anfang an mit meiner, und es hat bei der Verletzung vor kurzem enorm geholfen.

Sie wird auch schon mal von mir auf den Rücken gelegt, um dort nach zu sehen, Pfoten werden untersucht, Ohren und Augen.

Immer wieder mal zwischendurch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Danke Vreni und Mara, :winken:

es stimmt Vreni, oft merkt sie gleich wenn ich etwas in der Hand habe und versucht gleich zu flüchten. Die Ohren und Zähne darf ich jederzeit ansehen, auch auf den Rücken kann ich sie legen und die Pfoten kontrollieren, nur mag sie nicht wenn man an ihr herumfummelt, ihr etwas aus dem Fell zupfen möchte, oder eben Zecken entfernen.

Danke ihr habt sicher Recht, ich muss das einfach mit ihr immer wieder üben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.