Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mel aus Floripa

Hilfe, ich glaube meine Hündin vergiftet sich langsam!!!

Empfohlene Beiträge

Hallo aus Brasilien,[sMILIE][/sMILIE]

Hilfe!!! Meine Hündin Mel, hört nicht auf die Strilitzien (Paradiesvogelblumen) aus unserem Garten zu fressen. Ich glaube sie ist sich langsam aber sicher am vergiften. :???

Habe gelesen das alle Teile von dieser Blume mittel giftig sind.

http://www.ennis-page.de/info-giftpflanzen.htm

Sie frisst nicht mehr Ihre tägliche portion von 400 g nur noch 100 g.

Was soll ich tun? Sie zeigt keine Anzeichen von Müdigkeit und ist genauso aufmerksam wie vorher.

Bitte helft mir es handelt sich um diese süsse junge Hündin hier.

Vielen Dank für Eure Hilfe

Mel

post-34551-1406420902,78_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst du die Pflanzen nicht einfach entfernen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder den Hund nicht allein draußen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist das Dein Ernst?

Dann bitte verabschiede Dich von Deinen Strelizien oder lass den Hund nicht mehr ungesichert in den Garten!

Ich weiss ja nicht, wie giftig diese Teile sind, aber wenn Du schon Symptome beim Hund zu erkennen glaubst, würde ich schnellstmöglich einen Tierarzt aufsuchen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich wüßte, dass eine Pflanze in meinem Garten giftig ist, hätte die keine Daseinsberechtigung mehr! Die würde komplett entfernt! Vor allem, wenn ich wüßte, dass meine Hunde sie fressen...

Alternative: Leine oder Maulkorb an den Hund und permanente Aufsicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Miteinander Danke für die schnelle Antwort.

Um ehrlich zu sein, ich würde Sie alle herausreissen, nur sind die meiner Mutter und sie sagte mir bereits, sie reisst keine Pflanze aus.

Wir haben bis jetzt seit mehr als 10 Jahren Hunde in diesem Garten und keiner hat die Blumen je angeknabbert. Ich habe die Tierärztin bereits gefragt und sie sagte mir sie glaube nicht dass Sie giftig sei.

Mel ist nicht alleine im Garten Sie hat Ihre Ziehmutter bei sich. Wir haben übrigens 3 Hunde im Haus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn doch jemand dabei ist, wieso hat der Hund dann die Möglichkeit die Pflanzen zu fressen - giftig hin oder her? Verstehe ich irgendwie nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Pflanze, von der ich weiß, daß sie giftig für Tiere ist, würde ich entfernen.

Kannnst Du mit Deiner Mutter nicht einen Kompromiß machen und sie z. B. in den Vorgarten, falls vorhanden, umsetzten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, in wievielen Gärten stehen Krokusse oder Narzissen? Die sind auch giftig... Die Liste gemäß Link oben zeigt ja quasi, daß fast alle Pflanzen giftig sind, die gemeinhin im Garten stehen. Tomaten z.B. auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Woher hast Du eigentlich die Mengen, die sie frißt? (Erst 400, später 100 g) Wenn Du sie so genau dabei bebachtest, dann halte sie ab davon :)

Ist diese Pflanze eigentlich wirklich giftig? Habe noch keine Literatur darüber gefunden. Das kann aber auch daren liegen, dass sie hier nicht sooo häufig vorkommt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.