Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
SabineG

Aus dem Arbeitsleben einer Logopädin

Empfohlene Beiträge

:klatsch: Davon kann würde ich gern noch mehr Geschichtchen hören :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr nette Anekdoten. :)

Ein Schüler (sehr süß, 4 Klasse) fragte mich neulich mit großen Augen: "Warum muss man eigentlich beim Schniedel....", hielt sich erschrocken die Hand vor den Mund und wurde knallrot.

Es dauerte eine ganze Weile, bis ich herausbekam, was er sagen wollte (wir hatten beide inzwischen einen Lachkrampf). Er wollte fragen: "Warum muss man eigentlich beim Zwiebelschneiden weinen?"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schön, Kerstin.... :D

Ich hab auch noch was: Ich übte gerade mit einem Jungen das /R/. Am Anfang des Wortes gelang ihm das schon gut und nun beschäftigten wir uns mit dem /R/ in der Wortmitte. Da wir beim Memory nicht so viele passende Bildkarten zur Verfügung hatte, ließ ich ein Pärchen mit einem Raben mitspielen und sagte dem Jungen, das sei ein Kohlrabe.

Wir spielten also, und als der Junge den Raben aufdeckte sagte er: "Das ist ein Kohlrabi." Ich erklärte ihm kurz dass Kohlrabi etwas anderes sei, nämlich Gemüse, dieses hier sei ein Kohlrabe, also ein Vogel.

Etwas später deckte er die Karte erneut auf und sagte: "Das ist eine Kohlrabitaube."

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:D Das ist interessant, er hat sich gemerkt, dass das ein Vogel ist, hat aber wohl "Taube" als Stereotypen gespeichert.

Aber heißt es nicht Kolkrabe?

Nachtrag: http://www.gutefrage.net/frage/kohlraben-oder-kolkraben--woher-der-name--

Wieder was gelernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soviel ich weiß sind Kolkrabe und Kohlrabe Synonyme, Kerstin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Cousin hat in der Schuke gerade Aufklärungsunterricht gehabt. Am Wochenende waren wir auf dem 80. Geburtstag unserer Uroma und seine kleine Schwester wurde von meinem Vater gekitzelt. Als ihr etwas nicht passte, da schaute sie meinen Vater ganz entrüstet an (sie ist jetzt 3 Jahre alt) und sagte: "Du bist eine alte Lümmeltüte!"

Später kam mein Cousin dazu und meine Oma fragte ihn "Ja sach ma Jan, was hastn der Jasmin da beigebravht? Was ist denn ne Lümmeltüte?" Jan war leicht beschämt erklärte das es ein Kondom sei und rantte raus. Meine Oma hört allerdings nicht mehr ganz so gut.

Sie schaute dann etwas verwirrt zu mir rüber und sagte "Jenny, die Jugend... ich verstehe das nicht. Wieso sagen die denn heutzutage Lümmeltüte? Früher haben wir die Dinger Pelzbälle genannt." Daraufhin war ich verwirrt. Wieso sollte man Kondome Pelzbälle nennen?

Sie dachte wir sprechen von Pom Poms. Die Diskussion bis wir herausfanden das sie was ganz anderes meint, war schon sehr iinteressant :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auch mal einen damals 12jährigen in Behandlung.

Wir spielten ein Spiel, bei dem ein Mitspieler Begriffe umschreibt, die der andere Mitspieler dann rät.

Ich umschrieb den Begriff "Wasserball", bekannt war dem Jungen, dass es sich um die Kategorie "Sport" handelt.

Zunächst umschrieb ich etwas weitläufiger, als ich aber merkte dass der Junge nichts damit anfangen kann wurde ich konkreter.

"Es gibt zwei Mannschaften und man spielt es im Wasser."

- Schweigen -

"Es gibt zwei Tore in die man etwas reinwerfen muss."

- Schweigen, dem Blick sieht man an dass der Junge nur Bahnhof versteht -

"Also, nochmal: zwei Mannschaften spielen es im Wasser und es gibt zwei Tore. Was, glaubst du, werfen die in die Tore?"

- Kurzes Überlegen, dann ein ungläubliges: "Schwämme??"

:think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klasse!

Und danke für die Spielidee!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herrlich, die Geschichten, ich liege hier am Grund. :D :D

Manche Geschichten haben dann noch ihren besonderen Charme, weil sie so schön unschuldig sind. ;)

Macht ruhig weiter! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kerstin, Ideen gibts noch viele.... wofür brauchst du es und für wie viele Kinder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.