Jump to content

Deine Hunde Community!
Über 36.000 Mitglieder
 

In weniger als 30 Sekunden ein Benutzerkonto erstellen oder einfach mit Deinem Facebook oder Google account einloggen.
 

✅  Registrieren oder einloggen  

Hundeforum Der Hund
femmefruital

Malassezien in beiden Ohren

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle,

ich werde gleich einmal mit etwas unangenehmen hier im Portal-Chat starten.

Meine kleine Maxi, (1,5 J,w, Staffordshire Bullterrier/Bulldog Mix) war mit mir gestern beim Tierarzt. Die Ärztin meinte die Ohren seien entzündet und sie könne durch einen Abstrich sehen das sich im Ohr diese Malassezien befinden.

Hat da jemand von euch Erfahrungen und Tipps, wie ich es verhindern kann, das dieses Pilzgezeugs wieder kommt? Die Ärtzin meinte schwimmen wäre so gut wie für immer tabu, aber das kann ich meiner Wasserratte doch nicht antun!?

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo femmefruital,

Meine beiden Hunde hatte das auch. Beide als sie aus dem TH kamen. Bei der Hündin war es sehr schlimm und es hat lange gedauert bis es abheilte.

Sie gehen dennoch ins Wasser und das nicht zu knapp.

Allerdings reinige ich ihre Ohren auch regelmäßig, stehen beide überhaupt nicht drauf, aber nun denn.

ich habe natürlich keine Ahnung, in welchem Stadium dein Hund davon befallen ist. Solange es allerdings nicht ausgeheilt ist, ist Wasser tabu...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Danke für die schnelle antwort.

Also ihre beiden Ohren sind stark befallen, man kann nicht mal mehr das Trommelfell sehen, dieses Pilzgezeug hat sich so rasend schnell vermehrt!

Baden ist ohnehin bis zur kompletten Heilung nicht drin, will ja das es so schnell wie möglich wieder besser wird. Nachdem es deinen Hunden wieder gut ging und du sie wieder hast schwimmen lassen, wie oft hast du die Ohren dann sauber gemacht? Die Ärztin sagte regelmäßig, aber was versteht man darunter? 1 x die Woche? 1 x im Monat?

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Ärztin meinte, einmal die Woche. Ich würde sagen, ich reinige sie effektiv 3 mal monatlich.

In die Ohren reinschauen, tue ich ständig, seitdem meine Rüde es im letzten Jahr zum zweiten Mal hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat ein Hund Malassezien auf der Haut behandelt man dies am besten mit einem Shampoo das Chlorhexidin enthält. Keine Ahnung ob dies auch in dem Mittel für die Ohren enthalten ist.

Nie mehr schwimmen halte ich für übertrieben, allerdings wirst du nicht drumherum kommen die Ohren deines Hundes sehr oft zu kontrollieren und ggf. zu säubern.

Wichtig ist auch daß du deinem Hund keine Bierhefe-Tabletten/Präparate gibst, die fördern das Wachstum der Malassezien.

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben Aurizon bekommen (Marbofloxacin, Clotrimazol, Dexamenthasonacetat, Propygallat). Davon bekommt sie jetzt über zwei Wochen täglich 10 Tropfen ins Ohr bzw. eine kleine Kanüle die zu den Tropfen gehörte voll. Lässt sich bei der Gegenwehr immer schlecht einschätzen wenn mans tröpfchenweise versucht.

Meine Ärztin meinte auch das diese Malassezien immer wieder kommen werden und ich das natürlich verhindern will. Frage ist nur wie mache ich das optimal, klar eine Garantie dafür das es nie wieder kommt gibt es nicht.

Sie bekommt ohnehin keine Präparate, nur Trockenfutter und vielleicht mal ein Leckerli, denn sonst haben wir direkt wieder mit Durchfall zu kämpfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese Malassezien (natürlich nicht in einem Aussmaß, in dem sie zu Problemen führen) gehören eigentlich zur normalen Hautflora, meint Deine TÄ das mit "nicht wegkriegen"?

Sie bekommt ohnehin keine Präparate, nur Trockenfutter und vielleicht mal ein Leckerli, denn sonst haben wir direkt wieder mit Durchfall zu kämpfen.

Hunde mit Allergien haben oft auch mit Malassezien zu kämpfen.

Vielleicht magst Du Dir das

http://www.tierklinik-birkenfeld.de/de/kat.php?k=39

mal durchlesen?

Malassezien mögen nix Saures und fühlen sich in einem fettigen Milieu besonders wohl.

Ich würde dann in Zukunft die Ohren regelmässig mit einem "sauren" Ohrenreiniger wie MalAcetic Otic spülen oder Du mischt Dir selber einen Reiniger aus Essig und Wasser, da weiß ich aber jetzt die Verdünnung nicht.

Wenn du Maxi dann wieder schwimmen lässt, würde ich hinterher die Ohren so gut es geht abtrocknen und dann so einen Reiniger benutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verdünnung Essig:Wasser ist 1:5, also ein Teil Essig auf 5 Teile Wasser.

Wichtig ist, dass der Schmoder aus dem Ohr entfernt wird.

Sobald die Ohren abgeheilt sind, kannst du regelmäßig diese Ohrenspülungen machen, aber bitte auf keinen Fall jetzt, wo die Ohren akut entzündet sind.

Anfangs habe ich das bei Poldi wöchentlich gemacht, also Essiglösung ins Ohr, gut von aussen massieren und schütteln lassen - bevorzugt im Garten!

Anschließend das Ohr mit einem weichen Wattepad auswischen. Ich nehme dazu gerne Balistol, dass ich auf den Pad gebe.

Das ist ein rein pflanzliches Öl, dass die Haut pflegt und säubert.

Wenn dein Hund ganz ruhig daliegt bei der Ohrenpflege, aber nur dann!!!! kannst du auch versuchen, den Dreck mit Ohrenstäbchen raus zu holen.

Aber bitte - dir muss klar sein - das geht nur, wenn Hund still hält, ansonsten ist die Gefahr zu groß, dass du ihn verletzt im Ohr!!!

Wenn dann der Schmoder weniger wird und auch nicht mehr so stark nachkommt, kannst du die Pflegeinterwalle verlängern.

Ich kontrolliere immer noch die Ohren tgl. beim schmusen und wenn ich Schmalz und Schmoder sehe, oder auch das Ohr süßlich riecht - dann ist es wieder Zeit für eine Essigspülung.

Gute Besserung für deine Nase!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hunde mit Allergien haben oft auch mit Malassezien zu kämpfen.

Darauf wurden wir auch hingewiesen. Problem ist nur das wir sie auf Allergien noch nicht testen lassen können weil in den Tropfen Kortison ist und das ihr Testergebnis wohl beeinflussen würde. Kenne mich mit Medis nicht so aus daher vertrau ich einfach mal auf die Aussage. Wer da vielleicht mehr Ahnung hat sieht ja die Inhaltsstoffe aus den Tropfen in meinem Beitrag davor.

Das mit dem Essig-Gemisch ist ein guter Tipp! Ich werde es mal ausprobieren wenn ihre Ohren wieder verheilt sind :)

Werde da auch definitiv täglich kontrollieren, bei meinem Azubigehalt kann ich diese fiesen Malassezien erstmal nicht gebrauchen und Maxi erst recht nicht!

Diese Malassezien (natürlich nicht in einem Aussmaß, in dem sie zu Problemen führen) gehören eigentlich zur normalen Hautflora, meint Deine TÄ das mit "nicht wegkriegen"?

Sie meinte damit, so hab ich das verstanden, dass durch den starken Befall Maxi immer wieder damit zu kämpfen haben wird. Sie kann aber auch gemeint haben, dass Maxi durch eine eventuelle Allergie immer wieder diese Probleme haben wird. In einer Woche müssen wir ohnehin nochmal zur Kontrolle und dann frage ich da auch nochmal genau nach.

Wenn dein Hund ganz ruhig daliegt bei der Ohrenpflege, aber nur dann!!!! kannst du auch versuchen, den Dreck mit Ohrenstäbchen raus zu holen.

Aber bitte - dir muss klar sein - das geht nur, wenn Hund still hält, ansonsten ist die Gefahr zu groß, dass du ihn verletzt im Ohr!!!

Maxi mag Ohren reinigen gaaaar nicht! Da bleib ich natürlich bei Tüchern bevor ich da noch Schaden anrichte :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Zu Deiner Frage bzgl. Allergietest und Cortison:

Ich denke, Deine TÄ geht auf Nummer sicher, da die Ergebnisse ab einer gewissen Konzentration an Cortison beeinflusst werden können. Da macht es Sinn, abzuwarten, bis das Aurizon nicht mehr gegeben wird (u. evtl. noch 48 h abwarten).

Ich hoffe, Du wirst die lästigen Dinger in der Menge bald los und bekommst Aufschluss durch den Allergietest!

Gundi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.