Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
raudi

Wolfsblut, Zusammensetzung

Empfohlene Beiträge

Hallo, weiß da jemand von euch eine Erklärung?

Ich füttere Leni Wolfsblut, Wild Duck. Nun habe ich gesehen, es gibt jetzt die Sorte "small bred", wäre mir lieber, da die Brocken kleiner sind.

Aber die Zusammensetzung ist eine ganz andere, mehr Eiweiß, deutlich mehr Fett, höherer Rohaschewert :???

Dachte der einzige Unterschied läge in der Brockengröße? So richtig verstehe ich das nicht, ist ausgewiesen als Futter für kleine Rassen, brauchen die mehr Fett, mehr Eiweiß?

Leni neigt eh zu Übergewicht (gefräßiger Dackel :D ), da wäre das ja wohl kontraproduktiv?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal schieb :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

genai so sagt man....

Meiner Meinung nach könnten auch die Futtersorten für Normal-Hunde mehr Protein und Fett vertragen, aber das lehnen die meisten Hundehalter ab....Besser wäre es aber für den Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vor dem gleichen Problem und die gleichen Frage stehe ich auch.

Manche Hersteller haben kleine ältere Hunde einen noch höheren Protein- und Fettanteil.

Habe mich aber beim Tierarzt beraten lassen. Dort sagte man mir, daß ein älterer Hund nicht mehr

in der Wachstumsphase sei und somit gar nicht mehr einen so hohen Protein- und Fettanteil

braucht. Ideal wären die Werte Prot. um die 20 und Fett um die 10.

Ich hatte jetzt zuletzt Belcando getreidefrei gefüttert. Protein 25% und Fett 14%. Aber nach

3 Wochen haben meine Hunde ganz schön zugenommen und man hat mir doch zu Diätfutter

mit weniger Fett und Proteinanteil geraten.

Von Belcando gibt es das leider nicht als getreidefreies Futter. Will jetzt auch Wolfsblut ausprobieren. Mir wären die kleinen Kroketten auch lieber gewesen....

Bin mal gepannt, wie das angenommen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann es nicht empfehlen, einem alten Hund weniger Protein zukommen zu lassen, denn sie brauchen die Proteine, im Alter liegt der Proteinbedarf des Hundes etwas höher als zu Zeiten des mittleren Alters. Lediglich das Fett sollte reduziert sein. Obwohl es nicht an Hunden getestet wurde, sollte es dennoch für Hunde, die von naturaus proteinreich fressen, umsetzbar sein. Hier ist ein Link, der das ganz gut erklärt:

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/adipositas/article/825728/uebergewicht-eiweissreicher-ernaehrung-abnehmen.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann das nur wiedergeben, was mir der Tierarzt gesagt hat.

Mein kranker Hund bekam auch auch Proteinreduziertes Futter, aufgrund seiner Niereninsuffizienz.

Der Anteil war sehr niedrig, dafür kam es aber auf die Qualität des Proteins an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja der Phosphorgehalt ist entscheidend, gerade bei Niereninsuffizienz.

Bei meinem verstorbenen Hund war es aber auch schon zu spät. Die Niere war

dermassen verändert, das konnte ich als Laie schon sehen (Ultraschall).

Das Nierendiätfutter hatte nur noch 0,3% Phosphor.

Aber um noch mal auf das Thema zurückzukommen: Bei gesunden Hunden, die zu

Übergewicht neigen (wie meine kastr. Hündinnen) ist entscheidend, wieviel Fett im

Futter ist. Ich wollte vom früheren nicht auf das Liqhtprodukt

greifen, da es wiederum Getreide enthält.

Bei Wolfsblut sind die Fettwerte sogar noch günstiger, der Proteingehalt etwas höher.

Bei dem Futter für kleine Rassen sind bei Wolfsblut neben Protein- auch besonders

der Fettgehalt entsprechend höher.

Aber ich finde, die Krokettengröße ist noch ok.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Vor dem gleichen Problem und die gleichen Frage stehe ich auch.

Manche Hersteller haben kleine ältere Hunde einen noch höheren Protein- und Fettanteil.

Habe mich aber beim Tierarzt beraten lassen. Dort sagte man mir, daß ein älterer Hund nicht mehr

in der Wachstumsphase sei und somit gar nicht mehr einen so hohen Protein- und Fettanteil

braucht. Ideal wären die Werte Prot. um die 20 und Fett um die 10.

Ich hatte jetzt zuletzt Belcando getreidefrei gefüttert. Protein 25% und Fett 14%. Aber nach

3 Wochen haben meine Hunde ganz schön zugenommen und man hat mir doch zu Diätfutter

mit weniger Fett und Proteinanteil geraten.

Von Belcando gibt es das leider nicht als getreidefreies Futter. Will jetzt auch Wolfsblut ausprobieren. Mir wären die kleinen Kroketten auch lieber gewesen....

Bin mal gepannt, wie das angenommen wird.

Doch es gibt von Belcando Getreide freies Futter Adult Granin-Free,Finest Grain-Free

Grain-free heisst doch Getreidefrei oder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau!

Im Lightfutter ist oft Cellulose enthalten, genau so wie manchmal bei den Hair-ball-Control Futtern wie Katzen.Leider ist das auf die Dauer nicht vorteilhaft. Es behindert dann die Verstoffwechselung von Protein und anderen Nährstoff weshalb diese Lightfutter dann wieder höher bestückt sein müssten mit diesen Nährstoffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Trockenfutter, Qual der Wahl...Durchprobieren (Wolfsblut, Purizon, World of Wilderness, Josera, Belcando, Wildborn...)

      Hallo, da unser Micky leider überhaupt nicht zufrieden ist mit unserem anfänglich gekauften Trockenfutter von Bosch, wollte ich ihm jetzt ein paar andere Marken zur Auswahl geben, da ich ihn eigentlich gerne seine Trockenfutterprotion "verdienen" lassen würde, es sollte also schon lecker bzw. begehert sein. Bisher nimmt er es nur, wenn er nach seiner Nassfutter-Portion noch hungrig ist im Laufe des Tages, aber als "Leckerlie" - keine Chance. Nun habe ich mich hier und anderweitig ein bisschen belesen und zusätzlich ein paar Online-Shops "abgeklappert. Preistechnisch würde ich schon so unter max. 8Euro pro Kilogramm bleiben wollen.   Diese Marken sind bisher in der Auswahl, da es dort 500g - 1000g Päckchen gibt, welche natürlich zum probieren ideal sind.   World of Wilderness (da hatten wir eine Probepackung hier. Er hat es etwas lieber gefressen als das Bosch, allerdings auch nur bei "Hunger") - da wollte ich es mal mit einer anderen Sorte z.B. mit Fisch oder WIld probieren (Wir hatten Ente da) Happy Dog Supreme Canada Lachs, Kaninchen & Lamm Rinti Max-i-mum Pansen Wildborn (z.B. Blackwoods) Wolfsblut (Welche Sorten?) Purizon Single Meat oder Purizon Adult Wild & Kaninchen Concept for Life Medium Sensitive Josera Daily Belcande (evtl. die Mastercraft Serie) Lupo Natural   Bei Futterfreund gab es mal Platinum Proben, die sind aber leider gerade nicht auf Lager, also fällt das raus. Tja...da ist die Auswahl noch ganz schön groß. Momentan sind meine Favouriten Wolfsblut und Purizon, aber vielleicht hat ja jemand auch Erfahrungs- bzw. Vergleichwerte dazu oder einen eher mäkeligen Trockenfutter-Fresser Zuhause, der eine andere Marke/Sorte dann doch mochte.

      in Hundefutter

    • Wolfsblut Wild Duck VS. Josera Ente + Kartoffel

      Hi zusammen, Vielleicht kann mir ja jemand der sich mit den Trockenfutter Inhaltsstoffen besser auskennt und ich sagen welches der beiden "besser" ist. Dazu muss ich sagen, derzeit bekommt meine Hündin das WB Wild duck. Abends jeweils ein kleine Ration, morgens wird sie gebarft. Bei WB denke ich halt immer, das diese ganzen Kräuter usw eigentlich etwas zuviel sind. Würde mich über Meinungen freuen! Wolfsblut Wild Duck: Frische Kartoffeln, frisches Entenfleisch, getrocknetes Entenfleisch, Kartoffelprotein, Entenfett, Hühnerleber, Leinsamen, mediterrane Kräuter, Topinambur, Erbsen, Heidelbeeren, schwarze Johannisbeeren, Holunderbeeren, Aroniabeeren, Anissamen, Bockshornklee, Löwenzahn, Taurin, Lysin, Mineralien und Vitamine (incl. DL Methinine, probiotische Stoffe Fructooligosacharide und Mannaoligosacharide), Yucca Schidigera Extrakt, L-Carnitin, Beta-Carotin Rohprotein 21 % Rohfett 9 % Rohfaser 3 % Rohasche 8 % Josera Ente + Kartoffel Kartoffelflocken 43%; Entenfleischmehl 25%; Geflügelfett; Rübentrockenschnitzel; Kartoffeleiweiß 5%; Johannisbrotmehl; Geflügelprotein hydrolysiert; Hefe; Zichorienpulver; Natriumchlorid. Protein % 24,0 Fettgehalt % 14,0 Rohfaser % 3,3 Rohasche % 8,1

      in Hundefutter

    • Zusammensetzung Fettstreifen Kalb

      Welche Zusammensetzung haben die weißen Fettstreifen des Kalibers? Kennt da jemand eine Quelle?

      in BARF - Rohfütterung

    • Wolf of Wilderness (vs. Wolfsblut und Co)

      Hi,
      füttert jemand das Wolf of Wilderness Trockenfutter von Zooplus?   Wie findet ihr das Wolf of Wilderness im Vergleich zu Wolfsblut oder das Natural von Hundeland?   Ich hatte erst Wolfsblut gefüttert, doch wird es immer teurer und der Fleischanteil geringer.   Dann bin ich zu Natural umgestiegen. Geringerer Preis, aber kein höherer Fleischanteil.   Jetzt überlege ich zu Wolf of Wilderness zu wechseln. Es ist ebenfalls günstig, aber der Fleischanteil ist mit 61% hoch.   Vielleicht habt ihr bereits Erfahrungen damit?   Lg

      in Hundefutter

    • Zusammensetzung von TF

      Hallo liebe Fories,   angeregt durch ein anderes Thema hier, wollte ich fragen ob mir jemand sagen kann wie man denn die Angaben auf dem Futter richtig liest? Wovon soll wieviel drin sein? Und was sollte/darf ja nicht drin sein?   Liebe Grüße Lisa & Newton

      in Hundefutter


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.