Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
lumberjack

Podenco verbrennt zuviel

Empfohlene Beiträge

Vielleicht hat mal einer nen Tipp für mich:

Mein Podenco nimmt im Urlaub extrem ab weil er den ganzen Tag auf Mäusljagd ist.

Er ist eh nur ein Dürrer aber im Urlaub nimmt er soviel ab(etwa 3-4 kg) das die Hüftknochen dermassen raustreten das ich Angst hab.

Er bekommt im Urlaub schon extra Nudeln zu seinem Trockenfutter aber er verbrennt wohl soviel das es noch nicht reicht.

Ich denke er braucht Kohlenhydrate ähnlich wie ein Sportler aber wie kann ich sie ihm zuführen?

Trockenfutter ist übrigens Wolfsblut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hast Du schon mal versucht, anstatt mehr Kohlehydrate mehr Fett zu geben?

Z.B. Rinderfettpulver, Schweineschmalz, ein Butterbrot zum Frühstück, Schlückchen Sahne übers TF oder Sahnequark?

Bei der Galga meiner Tochter, die in meinen Augen furchtbar dünn ist, wirkt das wenigstens ein bisschen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gekochte Kartoffeln vielleicht? Oder etwas Öl (z.B. Lachsöl) noch dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Zum Frühstück gibts Semmeln mit Leberwurst ,kann ich ihm denn ungeräucherten Speck(oder Öl) verabreichen?

Nicht das er mir Durchfall bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Mit kleinen Mengen Öl anfangen (1 Teelöffel oder etwas weniger) und dann langsam etwas steigern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, bei Fett musst Du Dich in eher langsamen Schritten rantasten, eigentlich vertragen Hunde das ganz gut, aber eben nicht alle in gleichem Maß.

(Vor allem, wenn sie schon älter sind.)

Mach`ihm doch unter die Leberwurst noch eine Schicht Butter, erst dünn und wenn er das verträgt ein bisschen dicker.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

einfach nicht ständig nach Mäusen stöbern lassen?

Klingt jetzt sicher polemisch, aber das wäre mal mein erster Ansatz. Etwas mehr Ruhe in den Hund und dann bei Bedarf etwas Fett hinzu. Mein zweiter Schritt wäre wohl immer mal gewolften Euter/sehr kleine Portionen Öl/... über das Futter zu geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

einfach nicht ständig nach Mäusen stöbern lassen?

Klingt jetzt sicher polemisch, aber das wäre mal mein erster Ansatz. Etwas mehr Ruhe in den Hund und dann bei Bedarf etwas Fett hinzu. Mein zweiter Schritt wäre wohl immer mal gewolften Euter/sehr kleine Portionen Öl/... über das Futter zu geben.

Ist keine Alternative...es ist auch schliesslich sein Urlaub,und er ist so schön "erschossen"wenn er abends wieder reinkommt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde ihn auch nicht den ganzen Tag stöbern lassen, wenn er dabei so abbaut, denn diese Tatsache zeigt deutlich, dass es zu viel des Guten ist, und "so schön erschossen" klingt für mich gar nicht schön. :Oo

Andere Hunde sind Balljunkies und finden kein Ende, offensichtlich ist es bei ihm bei Mäusen so. Eigentlich sollte er sie auch fressen und aufhören, wenn er satt ist, alles andere ist nicht normal und zeigt, dass er jemandem braucht, der ihm sagt, dass es nun genug ist.

Kein Wildtier verausgabt sich ohne Grund, beim Hund muss der Mensch darauf achten, dass der Hund das normale Maß einhält.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

irgendwie finde ich diese Auffassung von Hundeurlaub nun sehr befremdlich. Ich bin da ganz bei Kristin, man muss auch mal Rahmenbedingungen geben. Das ist eindeutig nicht gesund.

Und ich bezweifle auch, dass dann ein mehr an Fett sonderlich anschlagen wird. Da liegt der Hase wo ganz anders begraben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.