Jump to content
Hundeforum Der Hund
Benji1998

Viele Veränderungen mit Hund 3?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

Ich mœchte gerne mehrere Meinungen haben zum Thema dritten Hund.

Habe zwei Yorkies die sehr liebevoll und lieb sind und nur draussen sich manchmal im Wald verrueckt auffuehren. Die Zwei sind aus dem gleichen Wurf und benehmen sich manchen Hunden gegenueber ziemlich fies. Ich weiss auch nicht genau was mit den Zwei passiert ist als Welpen aber glaube es fand keine richtigen Sozialisierung. Gehorsam haben sie auch schon gemacht und bald kommt unsere kleine Golden Yara zur Familie.

So jetzt zur Frage :) viele Menschen erzaehlen dass drei Hunde was ganz anderes ist als Zwei. Wie habt ihr eure Erfahrungen gemacht? Die Kleine wird auch von Anfang an in die Hundeschule gehen um spaeter Dummy zu machen. Hoffe auch das ich meine Zwei in der Leine halten kann weil sie sonst zu Zweit jagen :) und Yara frei laufen kann? Was meint ihr? Wie sind eure Erfahrungen?

Gibt es etwas auf was ich achten soll?

Mit lieben Gruessen

Cla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deine beiden alteingesessenen Hunde sind ein eigeschworenes Team; die könnten unter Umständen für die Neue durchaus gefährlich werden können. Nach dem Motto: Gemeinsam sind wir stark!

Ich finde es nicht gut, wenn einer der Dreien ein Sonderprivileg (warum eigentlich) hat. Das führt

zwangsläufig zu Eifersüchteleien. Das würde ich so nicht machen!

Alle 3 Hunde gleich behandeln!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ja

Also mein Ruede macht Agility Fun und seine Schwester Mobility. Gehe mit allen Drei weiter aufs Training weil sie sind alle Drei die Besten :)

Glaubst du sie benehmen sich auch so wenn es sich um ein Welpen handelt? Sie sind ja sonst nicht Feindselig und bekommen oft Besuch wenn Freunde mit Ihren Hunden kommen.

Hast du drei Hunde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welpen haben nur innerhalb eines feststehenden Rudels Welpenschutz. Kommt also ein Welpe in eine Gruppe Hunde rein, dann muss der Hundehalter für Ruhe und Ordnung sorgen und kann den Welpen nicht einfach so sich selbst im Rudel überlassen.

Der Hundehalter muss Rudelführer sein, sonst klappt das Rudelleben nicht!

Das heißt, Du musst Deinem "Rudel" klare Ansagen machen, sonst läuft es nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok das ist mir bewusst.

Man hat mir immer gesagt ich soll mich bei den Beiden nie einmischen wenn sie streiten damit sie es regeln....es stoert sonst die beziehung siehe Rangordnung zwischen den Beiden....:/ Nehmen wir als extrem Fall das am Anfang sie nach dem welpen schnappen? Da werd ich mich uja wohl einmischen koennen.

Also mir ist wohl bewusst das sie nicht happy sind am Anfang aber stelle mir oft fragen was den Rudelfuehrer angeht und ueberall steht was anderes :)

Was meinst du? Was ist fuer dich der Rudelfuehrer und wann sagt man Stopp und nicht weiter?

Danke

Cla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum holst du dir einen dritten Hund? Du sagst selbst deine 2 Yorkies sind nicht gut sozialisiert und zu anderen Hunden manchmal fies. Findest du nicht etwas unfair dem Welpen gegenüber, wennn er mit 'unsozialen' Hunden aufwachsen muss? Das kann riesen Ärger geben. Dann kommt noch dazu, dass es bei deinen 2 wohl noch Baustellen gibt und du wirst es nicht verhindern können, dass sich der Welpe da was abguckt. So hast du dann 3mal das Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie sind nicht immer so und es stellt ja kein Problem dar. Es sind normale Hunde die wie bei den Menschen, manche einfach nicht moegen und das nehme ich keinem Hund uebel. Bin ja auch mit 5 Hunden aufgewachsen aber stelle mir mehr Fragen weil sie aus dem gleichen Wurf sind und sie ein ganz andere beziehung haben.

Die Frage dritter Hund ist schon længer geklaert und moechte nur wissen ob jemand Erfahrungen gemacht hat die dem Gleichen. Es ist schwierig zu urteilen ;) die Beiden sind alles aber nicht unsozial. Frueher mit 5 Hunden war es anders als mit Geschwister spazieren zu gehen. Ich denke doch wenn ich sie als Welpen bekommen haette waere es ruhiger. :)

Ich denke hier finde ich keine Antworten denn meine Frage ist wie und was passieren koennte und wie damit umgehen. Die Frage wieso Dritter Hund finde ich ziemlich unberechtigt da ich keine Hunde nehme um welche zu haben wie 80% der Menschheit sondern weil ich es liebe Hunde als Partner zu haben und mit ihnen zu arbeiten....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das war nur eine Frage. Warum ausgerechnet dabei so pissig? Warum keine antorten? PfotenHoch hat doch schon einige Punkte genannt (z.B. eingespieltes Team)

und das ist immer so der Eine sagt man soll sich nicht einmischen und der Andere sagt man soll sich einmischen. Wenn sich deine 2 gut vertragen bist du doch mit deiner Methode ganz gut gefahren bisher. Du kennst deine Hunde am besten du weißt am ehesten wann du dich einmischen musst und wann nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War nicht pissig sondern nur klar gesagt das ich den Dritten bekomme :)

Ja glaube lasse es so :)

Denke schon das es klappen wird aber stelle mir die Frage wie und was sich mit einem Dritten Hund veraendert im Rudel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok ich kann da nur vermuten hab nur einen und die 3Hundehalter, die ich kenne sind kein gutes Beispiel für irgendwas. Aber du wirst bestimmt berichtenwas sich geändert hat

ich stell mir das voll chaotisch vor und das man abends ko ist, aber total glücklich, wenn das ganze Rudel zusammen ausruht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.