Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
wolke07

Seit ein paar Tagen immer wieder morgens...

Empfohlene Beiträge

Guten morgen zusammen!

Seit ca. 2-3 Tagen legt Wolke früh morgens immer wieder die selben Verhaltensweisen an den Tag und ich hoffe hier auf Denkanstösse.

Auch so heute morgen wieder....so gegen 05:00 Uhr fängt sie an immer wieder zu schlucken und zu gähnen, schmatzen (aber wirklich oft und intensiv).

Bin nun immer aufgestanden und habe ihr einen Zwieback gegeben, danach ist auch gut und sie schläft.

Aber ich frage mich nun woher das kommt :??? Die letzten Tage hat sie immer recht spät, also gegen 20:00 Uhr / 20:30 Uhr ihr Futter bekommen, d.h. ja eigentlich kann es ja kein "nüchternes" Problem sein, oder?!

Kann es denn sein, dass die späte Fütterung damit zu tun hat und diese ihr Probleme bereitet?

PS:

Wolke frisst sehr gerne Gras, also eigentlich gibt es nicht wirklich viele Spaziergänge, wo sie keines frisst.

Aber es gibt einen Unterschied zwischen Gras fressen, wenn sie Sodbrennen hat (sehr hektisch) und Gras fressen, weil es ihr wohl zu schmecken scheint (langsam und ausgewählte Gräser).

Machen Eure Hunde das auch, oder sollte ich mir da nen Kopp machen?!

Danke schon mal für Eure Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also meine macht Frühmorgens immer Fellpflege, das ist auch mit Schmatzen, Niesen, Schlecken und noch anderen kaum beschreibbaren Geräuschen verbunden.

Das macht sie schon immer morgens, meist so zwischen 4 und 6 Uhr.

Kann's das sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das könnte tatsächlich was mit der Verdauung und späten Fütterung zu tun haben - nach der letzten Fütterung kommt ja eine sehr lange Ruhezeit (auch wenn sie sich dann gegen 22.00 -23.00 Uhr noch einmal lösen kann, ist diese Runde ja wohl eher eine kurze).

Hast du schon mal ausprobiert, die letzte Mahlzeit deutlich früher zu geben, dafür den Zwieback dann als Betthupferl?

Dabei fällt mir auf - mein Vasco bekommt Schluckauf, wenn er morgens mal ganz dringend sein großes Geschäft erledigen muss.

Meine Jungs bekommen übrigens immer ein Betthupferl in Form von Trockenpansen oder -lunge ... :redface

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Linda, hast Du von Blitz noch SEB?

Versuch doch mal, ob es besser wird, wenn Du Wolke da abends vor dem Schlafengehen ein Portiönchen einverleibst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also unser Rocky ist auch ein kleines äsendes Schaf. Langsam und genüßlich und schon längst nicht jeder Halm, er sucht immer das besondere Grün.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

also meine macht Frühmorgens immer Fellpflege, das ist auch mit Schmatzen, Niesen, Schlecken und noch anderen kaum beschreibbaren Geräuschen verbunden.

Das macht sie schon immer morgens, meist so zwischen 4 und 6 Uhr.

Kann's das sein?

Nee, Fellpflege ist es nicht, da "höre" ich schon den Unterschied. Wolke liegt im Körbchen neben unserem Bett und ich sehe sie dann, wenn ich das Licht anmache, sie schleckt und gähnt ohne, dass sie sich putzt/pflegt.

Außerdem ist Wolke morgens zu faul für die tägliche Pflege, die schläft eigentlich wie ein Murmeltier :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Linda, hast Du von Blitz noch SEB?

Versuch doch mal, ob es besser wird, wenn Du Wolke da abends vor dem Schlafengehen ein Portiönchen einverleibst!

Habe ich noch, ja. Einfach pur, also nach dem Sirup Rezept?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Das könnte tatsächlich was mit der Verdauung und späten Fütterung zu tun haben - nach der letzten Fütterung kommt ja eine sehr lange Ruhezeit (auch wenn sie sich dann gegen 22.00 -23.00 Uhr noch einmal lösen kann, ist diese Runde ja wohl eher eine kurze).

Ja, ist abends nur kurz "Pipi im Garten mach Runde"

Hast du schon mal ausprobiert, die letzte Mahlzeit deutlich früher zu geben, dafür den Zwieback dann als Betthupferl?`

Normalerweise bekommt Wolke ihr Futter auch früher, aber die letzten Tage gehe ich, weil so lange hell ist und schön Wetter nach der Arbeit gegen 17:30 Uhr ca. für 2 Stunden mit ihr laufen und dann anschließend wenn wir zuhause sind gibt es Futter. Vor dem spazieren gehen, möchte ich ihr kein Futter geben.

Dabei fällt mir auf - mein Vasco bekommt Schluckauf, wenn er morgens mal ganz dringend sein großes Geschäft erledigen muss.

Meine Jungs bekommen übrigens immer ein Betthupferl in Form von Trockenpansen oder -lunge ... :redface

Gebe ihr auch immer öfter mal nen Zwieback, weil ich merke das bringt etwas. Ist das eigentlich eher schlecht, wenn ein Hund jeden Tag einen Zwieback bekommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, einfach pur, also natürlich mit Wasser angerührt! :D

Täglich ein Zwieback für einen Hund von Wolkes Grösse ist bestimmt nicht schädlich.

Du könntest auch mal Reiswaffeln probieren.

Und ich würde keinesfalls etwas getrocknetes Fleischiges geben, das könnte das Gegenteil bewirken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Poldi hat das ab und an an mehreren Tagen hintereinander, obwohl er so gut wie immer zwischen 18:00 und 19:00 gefüttert wird, und dann wieder wochenlang gar nicht.

Noch habe ich keinen Grund dafür erkennen können.

Er bekommt dann eine Scheibe Toast oder Brot zum aufsaugen der Magensäure und gut ist es.

Und ja, das mit dem Gras kenne ich genauso.

Bei Sodbrennen hektisches Gras fressen- wahllos und in großen Mengen -

ansonsten gerade jetzt im Frühjahr einzelnes zupfen ausgewählter frischer zartgrüner Hälmchen und genüssliches verspeisen derselben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.