Jump to content
Hundeforum Der Hund
S-T-Ella

Zeitlicher Abstand von "Anschiss" und Lob?

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Ganz ehrlich Sandro, wenn ich versuche dir einen Tip zu geben wie mit den Hausregeln und dann eine so dämliche Antwort bekomme wie hier:

Dann habe ich irgendwie kein Bock mehr dir Tips zu geben :Oo .

Desweiteren haben Moni und Anita nun alles gesagt.

Und ja ich habe einen Hund und noch dazu einiges anderes an Getier. Wüsste allerdings nicht was das hiermit zu tun hat.

Du hast aber keinen Tipp gegeben.

Wenn irgend ein Tipp gekommen wäre, hätte ich nichts gesagt.

Du hast nur immer wieder von anderen Möglichkeiten erzählt, aber nie gesagt

welche Möglichkeiten.

Und das jemand, wenn er ständig kritisiert wird, aber keine vernünftigen Tipps bekommt,

sondern nur gemecker hört mal ironisch wird, das kann passieren.

Gruß Sandro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also,

Ich hatte dieses Thema mit "Anschiss" und "Lob" am Donnerstag erst bei uns aufm HuPla...

Ich bin ja auch jemand, die gerne den Hund eindeutig wissen lässt, was er darf und was nicht.

Aktuell- kurz vorm 2. Lebensjahr- meint Herr Hund mal wieder zu gucken, wie dehnbar doch so manche Regel ist und das recht intensiv täglich.

Ich bin aber auch jemand, die gerne "schnell" wieder lobt- denn so wurde es ganz lange von tausenden Seiten (Vorsicht: Übertreibung ;) ) vermittelt:

"Wenn du strafst, musst du SOFORT loben, wenn das gewollte Verhalten gezeigt wird."

Die Aussagen aufm HuPla waren sehr ähnlich denen von Anita.

Jetzt muss ich mich halt umstellen ;)

Aber das wird schon.

Aktuell tut Jack ja alles dafür, dass ich hervoragend trainieren kann :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Wichtig ist immer, finde ich, dass man Dinge die ein Trainer/Buch/Seminar sagt, nicht einfach macht, sondern erstmal schaut, wie logisch und nachvollziehbar das Ganze ist.

Denn wenn man eine Vorgehensweise wirklich verstanden hat, dann bringt man sie auch dem Hund gegenüber authentisch rüber...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem logisch Nachvollziehbar ist am schwierigsten.

Vor allem weil es bei einem Hund so und beim anderen Hund,

obwohl es um das gleiche geht, ganz anders zu händeln ist.

Aber wir kommen der Sachen schon näher.

Gruß Sandro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Abstand zwischen Läufigkeiten und Folgen daraus

      Hallo zusammen,   mir ist leider kein besserer Threadtitel eingefallen.   Also es geht um folgendes:   Jody macht allen Anschein wieder Läufig zu werden. Das heißt es ist mit nochnichtmal 1,5 Jahren die dritte Läufigkeit und der Abstand dazwischen ist ca. 4 Monate.   Ist das normal?   Was Läufigkeiten betrifft bin ich ja ein wenig geschädigt, seit Hannah und mache mich da gerne mal bekloppt.   Wie ist das für den Körper? Ich mein sie ist kaum aus der Scheinschwangerschaft raus und da

      in Gesundheit

    • Abstand nach hinten zu groß, wie ändern?

      mein Hund läuf am Anfang eines Spaziergangs oft hinter mir her. Was ja o.k. ist .Sie ist manchmal 10m hinter mir. Wie kann kann ich ihr zeigen das ich das nicht will? Hat einer noch eine Idee? Ich mache das sooo Wenn sich die Möglichkeit ergibt verstecke ich mich ,manchmal bleibt sie dann auch bei mir oder hält wieder viel zu weiten Abstand ich habe das Gefühl als wäre es ein Spiel für sie . In der Hundeschule haben wir gelernt uns nicht umzuschauen sonst lernt der Hund nicht auf uns aufzupass

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Grundstellung mit zuviel Abstand

      Okay, vermutlich werden das die Hundeplatz-Erfahrenen jetzt superlustig finden. Aaaalso, ich habe folgendes Problem : Wir haben mit den Cattles nie Unterordnung gemacht, weil wir nichts falsch aufbauen wollten. Nun sind wir in einem Vorbereitungskurs für die BH, die beide im Mai laufen sollen und möglichst auch bestehen sollen. Ich bin ein bißchen im Termindruck, weil die BH mein Jahresziel für die Rettungshunde ist. (Also, das für den Hund, meines kommt nämlich noch dazu - im Herbst fert

      in Lernverhalten

    • Fuß gehen mit Abstand

      Hallo, ich habe folgendes Problem: Meine Hündin hält beim Fußgehen zu viel Abstand. Sie nimmt die Grundstellung gut ein und schaut mich auch gut an. Aber sobald ich losgehe, geht sie auf Abstand. Sie läuft zwar gut nebenher und schaut mich auch an, aber sie hält immer ca. 50 cm. Abstand. Da ich demnächst (nach der BH) richtig Obedience machen will, würde ich ihr das gleich richtig beibringen. Kennt ihr einen Trick, wie ich sie dazu kriegen, näher bei mir zu laufen. Ich arbeite bisher nach d

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Hund ignoriert uns / hält Abstand

      Hallo, ich bin noch neu hier und habe gleich ein Problem, bei dem ich euch um Rat fragen möchte, weil ich gar nicht mehr weiß, wie ich mich verhalten soll Wir haben seit einigen Wochen einen Hund (wenige Monate) aus dem Tierheim. Anfangs war er einigermaßen anhänglich, kam uns nachgekrabbelt, wenn wir uns auf die Decke gesetzt haben oder im Garten saßen, wollte immer auf den Schoß und hat uns den Bauch hingestreckt, wenn wir an ihm vorbeigelaufen sind. Um die Bindung zu stärken, haben wir ih

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.