Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
ronja1

Leben ohne Milz

Empfohlene Beiträge

Moin, ich grüße alle und würde euch gern fragen was könnt ihr mir erzählen über das leben ohne Milz beim Hund???

Mich interresiert wenn ich ehrlich bin alles.

Lg, Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meiner Hündin ist Anfang Dezember ein Milztumor geplatzt, nach der OP (Milzex) ging es ihr schon 2 Tage später wieder super, obwohl die Ausgangsituation schlecht war. (bereits 2 Liter Blut im Bauch, HF von über 200 vor der OP).

Der Tumor war gutartig und ihr geht es genauso gut wie vorher. Durch den Blutverlust hatte sie nach der OP eine Anämie (viel zu wenig rote Blutkörperchen), was sich aber innerhalb eines Monats wieder normalisiert hat.

Hunde ohne Milz neigen dazu, einen zu hohen Hämatokrit (zu viel rote Blutkörperchen) zu entwickeln, da die Milz normalerweise die alten Blutkörperchen eliminiert.

Bei großen Hunden ist das Risiko für Magendrehungen etwas erhöht, da die Milz den Magen etwas fixiert, die Milz als Abwehrorgan fällt weg, das übernehmen aber die anderen lymphatischen Organe.

Meiner Hündin geht es super, sie ist eine jetzt 5,5 Jahre alte Leonbergerhündin.

Bei bösartigen Tumoren ist die Prognose schlecht, besonders wenn der Tumor schon geplatzt war, da sich sehr schnell Metastasen bilden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Ersthund hatte einen geplatzten Milztumor. Er hat, nachdem er sich von der Notoperation erholt hatte, noch fünf Monate mit guter Lebensqualität gehabt, dann kam das Rezidiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin, Sabine das mit Deinen Hund tut mir leid. Ich weiß noch nich ob es Krebs ist, vielleicht habe ich mehr Glück.

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin Mikonos, ich danke Dir für Deine Antwort, ich habe einen kleinen Hund, der Befund ist noch nicht da, weiß also noch nichts. Außer das er keine Milz mehr hat.

Sag mir doch bitte mal, hat sich irgendwas verändert, Belastung, Ernährung, oder so???

Lg, Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rein theoretisch kann ein Hund gut ohne Milz leben.

Es ist jedoch so, dass die Immunabwehr nicht mehr so gegeben ist und man daher sehr aufpassen muss, das sich der Hund nicht mit Krankheiten infiziert.

Steril muss er zwar nicht leben, aber ein Auge sollte man darauf haben.

Alle anderen Parts können von anderen Organen übernommen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mara, sag bitte hast Du Erfahrung, mit einem Hund ohne Milz???

Weißt Du vielleicht muß man auf Ernährung und Belastung achten wenn alles gut verheilt ist???

Danke Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine eigenen nicht, ich kenne nur eine Hündin, die einen Milztumor hatte und deren Milz entfernt werden musste.

Die lebt nach jetzt 2 Jahre ohne Milz und ist völlig normal.

Wegen der Belastung, sie hat nur Probleme, wenn es zu warm ist, dann braucht sie etwas länger, als ein gesunder Hund, um wieder fit zu werden.

Ansonsten würde man es nicht wissen, merkt man nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Moin, Sabine das mit Deinen Hund tut mir leid. Ich weiß noch nich ob es Krebs ist, vielleicht habe ich mehr Glück.

Claudia

Ich wünsche dir dass du mehr Glück hast!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mara das klingt sehr gut. Und es macht mir Mut. Das es meinen Hund auch in Zukunft gut gehen kann.

LG. Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.