Jump to content
Hundeforum Der Hund
Alvin

Unser Hund juckt sich und bekommt stumpfes braunes Fell

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Wir haben einen schwarzen Labrador Mischling. Letzes Jahr im Frühling fing er an sich zu kratzen und beißen. Daraufhin bekam er kahle stellen an den hinteren Oberschenkeln und am Körper. Wir waren beim Tierarzt der uns aber nicht weiterhelfen konnte (Milben oder ähnliches konnten ausgeschlossen werden). Daraufhin haben wir einige Male das Futter gewechselt, ihn mit verschiedenen Lotionen behandelt und Entgiftungskuren gemacht. Zum Winter wurde es dann wieder besser und wir haben gedacht, dass alles wieder gut ist.

Jetzt fängt er aber wieder an sich zu jucken und das Fell fängt teilweise an von unten braun und stumpf zu werden...

Hat jemand eine Idee was das sein könnte?

Danke!

Alvin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Futtermittelallergie ausgeschlossen? Habt ihr eine Ausschlußdiät gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Ausschlußdiät haben wir nicht gemacht, aber er bekommt das Futter jetzt schon ein halbes Jahr. Und mit diesem Futter ist es letztes Jahr auch besser geworden, daher glaube ich nicht, dass es daran liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Allergie kann ganz plötzlich auftreten, auch auf etwas, was er bis jetzt gut vertragen hat.

Was fütterst du denn z.Z.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir füttern MaxiDog Vital Brocken von Reico (Trockenfutter).

Wesshalb ich aber nicht an das Futter als Auslöser denke ist, dass das Problem letztes Jahr um die gleiche Zeit aufgetreten ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht steckt da eine Grasallergie hinter?

Ist nur so eine Idee.

Ich weiß ja nicht ob ihr viel über Wiesen lauft.

Vielleicht kannst du das ja mal für ein paar Wochen versuchen zu meiden.

Ist bestimmt schwer aber vielleicht einen Versuch wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir kam jetzt die Grasmilbe spontan in den Kopf ?! :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er kann natürlich "Läuse und Flöhe" haben, also auf Gräser und auf Futter allergisch reagieren.

Ich kenne das von meinem Riesen, Futtermittelallergie, allergisch auf verschiedene Gräser und Pollenallergie :(

Trotzdem würde ich versuchen ihn anders zu ernähren, eine Eiweißquelle füttern, die er noch nie bekommen hat (z.B. Wild, Pferd), dazu eine Kohlenhydratquelle die wenig allergieauslösend wirkt, z.B.Kartoffeln.

Das ein paar Wochen durchhalten und dann siehst du eigentlich gleich ob eine Besserung eintritt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Tröte: Das habe ich auch schon überlegt... wir wohnen auf dem Dorf an einem Naturschutzgebiet... da ist es natürlich schwer irgendwo hinzugehen wo kein Gras wächst...

@Xeron: Ist das aber nicht zu früh für Grasmilben? Und auf Milben haben wir ihn auch vom Arzt untersuchen lassen.

@Raudi: vielleicht wäre das mal einen Versuch wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie sieht denn die Haut zwischen den Zehenballen aus? Leckt er da viel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.