Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Irmi

Hund jagd Hasen, Besitzerin gibt ihnen den Rest, in NRW

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Eine Bürgerin aus NRW schrieb heute in einem JR-T Forum:

Text vom Team entfernt wegen Verstoß gegen das Urheberrecht!

Meine Meinung:

Wer seinen Hund derart verantwortungslos jagen lässt, gehört angezeigt!!!

Was denkt ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:wall:

Meine Gedanke in Bildern

Is die bescheuert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde auch, dass das eine Anzeige wert ist. Es scheint ja nicht so, als dass er mal versehentlich jagen gegangen wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Problem ist leider wenn du sie anzeigst bekommt der Hund Leinen knast und der Besitzer garnichts solang man sie nicht dabei erwischt.

Bzw ob überhaupt was passiert weil jeder kann im Netz ja schreiben auch wenn es nicht stimmt.

Asozial ist es alle mal.

Und reißt uns HH wieder alle mit runter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Alte hat den Knall nicht gehört...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich kenne auch so Leute. Die haben nach dem 20. Kaninchen in einem Jahr aufgehört zu zählen - und da war erst Mai. Wenn die Kaninchen noch leben wird ihnen auch der Rest gegeben indem sie gegen den nächsten Baum gehauen werden. Das wird sich dann schön geredet von wegen "die hatten alle Mixomatose sonst hätte die mein Hund eh nicht gekriegt und so hat er sie wenigstens von ihrem Leiden erlöst". Leider sind diese Leute mit dem Jagdpächter sehr gut befreundet und darum toleriert er das Jagen, auch wenn ers nicht gut findet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kennt jemand die entsprechenden Verordnungen in Niederkassel? Das ist der Rhein-Sieg-Kreis.

Ich kann das nicht so einfach stehen lassen, da mache ich mich doch mitschuldig, oder?

Und wie schon gesagt wurde: Es fällt immer auf alle Hundehalter zurück...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leute gibt's ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die hat doch mal wirklich nicht mehr alle Nadeln an der Tanne!!!! :motz::motz::motz:

Wenn ich die erwischen würde... :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag

Kennt jemand die entsprechenden Verordnungen in Niederkassel? Das ist der Rhein-Sieg-Kreis.

Landeshundesgesetz für NRW:

§ 3 Gefährliche Hunde

[...]

(3) Im Einzelfall gefährliche Hunde sind

[...]

Hunde, die gezeigt haben, dass sie unkontrolliert Wild, Vieh, Katzen oder andere Tiere hetzen, beißen oder reißen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundetrainer/-schulen Raum Berlin für Anti-Jagd-Training

      Hallo an Alle,    wir haben eine Hündin mit sehr extremem Jagdtrieb, den wir gern kontrollieren lernen würden. Da sie aus unbekannter Herkunft stammt, ist denkbar, dass sie bereits großen Jagderfolg gehabt hat. Sie jagt nicht nur auf Bewegung, sondern möchte auch z.B. grasendes Vieh erlegen.    Wir waren bei zwei Anti-Jagd-Trainings, durch die wir das Problem bisher nicht vollständig lösen konnten. Man kann sie nur loslassen, wo weit und breit ganz sicher kein Wild oder Vieh ist, denn nur dann kann sie zuverlässig abgerufen werden.    Da die Trainer_innensuche im Internet recht undurchsichtig ist, suchen wir hier nach Tipps für Hundetrainer/-schulen im Raum Berlin.   Auch wenn es nett gemeint ist: wir suchen (zumindest im Internet) nicht nach konkreten Trainingsratschläge. Das frustriert leider nur!    Vielen Dank im Voraus!!! 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hüte-Wach-(Sicht-)Jagd-Schutz-Spür-(Spurjagd)-Gesellschaftshund?

      Nur um einen Überblick zu kriegen.. Was sind die selbsterwählten Beschäftigungen mit Stellenwert? Hier geht es weniger um FCI Zuordnungen als darum, mit welchem Verhalten ihr euch bei euren Hunden am meisten auseinandersetzen müßt oder mußtet. Mehrfachnennungen sind natürlich möglich und wichtig bei der Betrachtung. Wenn ein Rassehund in seiner Motivation vom Standard ausschert, ist das natürlich genauso interessant, wie ein undefinierbarer Mix, der echter Experte ist, wie alles andere auch....ihr könnt ja noch etwas dazu schreiben. Und natürlich, wenn noch wichtiges ergänzt oder korrigiert werden muß. Von vielen Leuten weiß man das ja aus Schilderungen, von den anderen dann aber wieder gar nicht , aber interessant finde ich es auf jeden Fall.

      in Plauderecke

    • (Jagd)Hund an Katze gewöhnen

      Hii Vorab mal, dies ist mein erster Beitrag hier und ich hoffe er ist in der richtigen Kategorie    Vor knapp 2 Wochen haben wir ein kleines abgemagertes Kätzchen neben Müll-Containern gefunden, nach 8 Stunden warten war die Mutter immernoch nicht zu sehen, also nahmen wir es mit. Nach ein paar mal den Arzt besuchen, haben wir jetzt ein gesunden, 1 1/2 Monate alten Kater in unserem Gästezimmer leben.   Natürlich wollen wir den nichtewig im Gästezimmer halten, und jetzt wo der kleine gesund und munter ist wollen wir die aneinander gewöhnen.  Nun ja, Chaplin ist ein Airedale Terrier, mit ausgeprägtem Jagdsinn, und obendrein sind seine absoluten Erzfeinde Katzen. Wir haben die beiden schon ein paarmal in dem gleichen Zimmer gehabt, Chaplin war festgemacht und es gab immer min. 1M Distanz zwischen den beiden. Der Kater (Oliver) fauchte ab und zu, aber war sonst ziemlich in seine eigenen Sachen vertieft. Chaplin wiederum, starte wie hypnotisiert auf Oliver, und es war ziemlich klar das wenn er losgelassen sein würde, würde es keine 2 Sekunden dauern bis er Oliver zwischen den Zähnen hat.   Wir haben schon versucht beide zusammen zu füttern und streicheln, Oliver frisst fröhlich sein Futter, aber Chaplin fallen die Leckerlies im warsten Sinne des Wortes aus dem Maul den er kann vor Aufregung nicht essen, seine ganze Aufmerksamkeit ist auf den kleinen Oliver gerichtet.   Im falle das die Aneinandergewöhnung nicht klappen sollte, werden wir Oliver wohl abgeben müssen, das wäre aber sehr traurig für uns alle den wir haben ihn schon sehr ins Herz geschlossen.   Ich wäre euch sehr dankbar für alle Tips, Tricks und Erfahrungen die ihr über die Zusammenführung von Katze und Hund habt. Im Internet fand ich bis jetzt immer nur Themen zur Zusammenführung eines Katzenliebenden-Hundes und einer Katze. Aber nie etwas zur (extrem) Katzenfeindlichen Hunden.   Jede Hilfe ist willkommen, den langsam sind wir am verzweifeln, und wir trauen uns einfach nicht die beiden frei zusammen zu tun.   Alles Liebe, Caroline 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: RIANNA & SNOOPY, 8 & 15 Jahre, Mixe - ihre Besitzerin ist plötzlich verstorben

      Manchmal gleicht die Vermittlung von Tieren der Suche nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen. Nicht selten braucht es auch Menschen, für die das Argument, mit einer Übernahme zu helfen, wichtiger ist als alles andere. Sie bieten gerne einen sogenannten Gnadenplatz an und meistens ist das für die betreffenden Vierbeiner die letzte Chance, ihren Lebensabend in einer richtigen Familie verbringen zu dürfen.   Riana 2008 geboren und Snoppy, der bereits 15 Jahre alt ist, haben ihr Zuhause, in dem sie fast ihr ganzes Leben gemeinsam verbracht haben, verloren, weil ihr Frauchen leider verstorben ist und sie suchen genau solch einen Gnadenplatz. Das liegt vor allem an Hundeopa Snoopy, dem man sein Alter inzwischen deutlich anmerkt. Sehen und Hören kann er zwar noch, aber so richtig gut funktionieren diese Sinne eben nicht mehr. Sein Halt ist seine Lady - Riana. Die kleine Dame muss noch ein wenig abspecken. Eigentlich steckt ein kleiner kesser Wirbelwind in ihr, aber ihr Körper und ihr Geist stehen sich da quasi wortwörtlich im Wege. Beide Hunde sind sehr liebe Mitbewohner und hoffen inständig auf Menschen, die ihr Herz für sie öffnen, obwohl die Zeit mit Snoopy vermutlich nicht mehr viele Jahre dauern wird. Trotz ihres Alters sind aber beide Hunde noch fit und benötigen im Moment keine Medikamente.

          Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de   Homepage: http://www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Besitzerin einer Old English Bulldog

      Hallo meine Huendin hat vor fast 2 Wochen 10 Welpen bekommen. Es ist Ihr erster Wurf und Sie ist sehr gestresst, was sich zum einen in Ihrem Verhalten und Gewicht wiederspiegelt.

      in Vorstellung


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.