Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mäusebier

Zuhause gesucht für 18-jährigen Haflinger

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

wende mich an euch, weil hier ja auch viele Pferde-Menschen sind und ihr bestimmt noch gute Ideen habt, an wen ich mich wenden könnte.

Die Oma von meinem Freund hatte bisher immer zwei Haflinger, der Rest von einer Haflinger-Zucht, die der verstorbene Opa betrieben hat. Leider musste die Stute Nessy vor kurzem eingeschläfert werden, so dass der Wallach Amor nun übrig ist.

Amor sucht nun ein Zuhause, da er nicht alleine bleiben soll und die Oma keine neuen Pferde mehr aufnehmen möchte.

Ich kenne ihn nur als reines Kutschpferd (meist 2-spännig), es soll aber wohl mal jemand mit der Ausbildung zum Reitpferd begonnen haben.

Es geht vor allem darum, ein tolles neues Zuhause zu finden, in dem er bleiben kann, bis auch er gehen muss. Amor braucht auch dringend mal wieder eine Aufgabe und Bewegung.

Habt ihr Ideen, Anregungen, an wen ich mich konkret wenden kann? Kennt ihr jemanden, der "wie Faust aufs Auge" zu Amor passen würde?

Danke für eure Hilfe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Anzeige in den einschlägigen Zeitschriften/Internet oder bei den Reitställen in der Umgebung habt ihr schon gemacht? Ab und zu wird ein "günstiges" Einsteiger- oder Beistellpferd gesucht. Aber der Markt gibt nicht viel her, leider. Wenn eine Anzeige infrage kommt, unbedingt auf ein gutes Foto achten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das Problem ist, dass Pferdefleisch momentan sehr beliebt ist, erstaunlicherweise ...

Die alten "Connections" haben leider alle nur Pferdehändler ergeben, die eine nette Geschichte aufgetischt haben, um ihn letztendlich an den Schlachter zu verkaufen :(

Bald ist hier ein Reit- und Fahrturnier, da werden wir auf jeden Fall einen Aushang machen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann man dem nicht vorbeugen, indem man den Verkaufspreis höher ansetzt, als den Preis, den ein Schlachter geben würde? So dass es sich für die Händler schon mal nicht lohnt? :think:

Ich wünsche Euch viel Glück bei der Suche, damit Amor noch einen schönen Platz findet, wo er sich wohl fühlt! :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wüsst jemand die auch eigentlich einen Beistellpferd suchenda auch bei ihnen Nr 2 in hohem Alter gestorben ist.

Den denn sie haben ist 18 und roh sie haben einfach keine Zeit.Sehr schöner Hof alles gepflegt.Weiden ,Stall am Haus falls ich Kontakt herstellen soll sag Bescheid :) .

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Das Problem ist, dass Pferdefleisch momentan sehr beliebt ist, erstaunlicherweise ...

Die alten "Connections" haben leider alle nur Pferdehändler ergeben, die eine nette Geschichte aufgetischt haben, um ihn letztendlich an den Schlachter zu verkaufen :(

Bald ist hier ein Reit- und Fahrturnier, da werden wir auf jeden Fall einen Aushang machen...

Jedes Pferd muß einen Equiden Pass haben. Jeder Equiden Pass hat einen "Arzeneimittelanhang". In diesem erklärt der Besitzer durch Unterschrift, ob das Pferd Lebensmitteltier ist (kann man jeder Zeit ändern), oder nicht (glit dann für den Rest des Lebens des Pferdes).

Wenn die Dame da jetzt als Besitzer "Nicht-Lebensmittel" einträgt, kann kein Händler der Welt das Pferd an den Schlachter verkaufen und verwerten, zumal nach dem Pferdefleisch in der Lasagne streng kontrolliert wird.

Über den Preis wird es nicht machbar sein, denn einen 18 jährigen nicht wirklich gerittenen Haffi bekommt man eigentlich auch schon für sehr kleines Geld abgegeben, eigentlich muß man noch draufzahlen, um das Pferd abgeben zu können. Der Pferdemarkt liegt absolut am Boden.....

Ach ja, ohne Equidenpass DARF sie das Pferd nicht verkaufen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gehe davon aus, dass Oma nicht weiß, dass man in diesem Pass widersprechen kann (ich aber, hab's wohl verdrängt :wall: ), Amor aber einen solchen Pass besitzt.

Es war wie gesagt die Zucht bzw. die Pferdehaltung von ihrem Mann und sie hat sich da nur auf andere Art und Weise eingebracht und das auch eher widerwillig.

Das ist auf jeden Fall noch mal ein guter Hinweis, Skita, werde ich jedenfalls weitergeben.

@ Ute: Danke :kuss:

@black jack: Danke dir auf jeden Fall schon mal! Das hört sich ja recht gut an und scheint tatsächlich "Faust aufs Auge zu sein". Schreibe dir mal 'ne PN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.